Archer CR700v: Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

Ganz vergessen will TP Link den Kabelrouter Archer CR700v nicht. Ein neues Datum kann der Hersteller jedoch nicht nennen. AVM bleibt der einzige Anbieter für die Routerfreiheit.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Archer CR700v
Der Archer CR700v (Bild: TP-Link)

TP-Link will seinen Kabelrouter Archer CR700v doch noch irgendwann auf den deutschen Markt bringen. Das hat Florian Sohn, Director Marketing DACH (ein Akronym für Deutschland, Österreich und die Schweiz) bei dem chinesischen Hersteller, Golem.de auf Anfrage mitgeteilt. Der Kabelrouter von TP-Link sei "nicht komplett abgesagt, sondern nur zeitlich etwas weiter in die Zukunft verschoben".

Stellenmarkt
  1. Ingenieur (m/w/d) Scientific Application / Support Schwerpunkt Data Analytics und Condition Monitoring
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. IT-Administrator (m/w/d) Netzwerkinfrastruktur
    Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
Detailsuche

Ein neues Datum nannte Sohn jedoch nicht. Momentan könne kein zeitlicher Horizont für den TP-Link Kabelrouter bekanntgegeben werden.

"TP-Link hat in einigen Regionen bereits Kabelmodems im Einsatz. Für Europa fokussieren wir uns allerdings momentan auf den Bereich WLAN Router/WLAN-DSL-Modem und Connected Home", sagte Sohn.

Golem.de hatte unter Berufung auf den technischen Support des Unternehmens berichtet, dass der einzige Hersteller, der außer AVM einen Kabelrouter auf den deutschen Markt bringen wollte, das Projekt aufgegeben habe. Der Archer CR700v sei auf Eis gelegt worden, da es in der Entwicklung vom Router und Anpassung von Docsis auf Euro Docsis erhebliche Schwierigkeiten gegeben habe. Nach derzeitigem Stand werde es von TP-Link in absehbarer Zeit keine Kabelmodems oder -router mit Euro Docsis geben. Ursprünglich sollte der Archer CR700v im vierten Quartal 2016 verfügbar sein.

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management
    27.09.-01.10. 2021, online
Weitere IT-Trainings

Verbraucher können trotz Routerfreiheit seit dem 1. August 2016 derzeit nur zwischen den drei Fritzboxen 6430, 6490 und 6590 wählen. Nach Angaben der drei großen Kabelnetzbetreiber Vodafone, Unitymedia und Primacom/Tele Columbus liegt deren Anteil bei etwa einem Prozent und darunter. So nutzen etwa 25.000 Unitymedia-Kunden ein eigenes Kabelmodem. Bei einer Kundenzahl von etwa 3,45 Millionen entspricht das einem Anteil von 0,75 Prozent.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Glasfaser
Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie

Der Berliner Senat ist nach Jahren aus dem Dämmerzustand hochgeschreckt und hat nun eine Gigabitstrategie. Warum haben sie nicht einfach geschwiegen?
Ein IMHO von Achim Sawall

Glasfaser: Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie
Artikel
  1. Selbständige: Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung
    Selbständige
    Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung

    Vodafone wird seine Preise in neuen Tarifen für Selbständige nach 24 Monaten nicht mehr anheben.

  2. Gorillas-Chef: Entlassungen sind im Interesse der Community
    Gorillas-Chef
    Entlassungen sind "im Interesse der Community"

    Der Chef des Gorillas-Lieferdienstes rechtfertigt die Kündigung eines Arbeiters. Eine Fahrerin mit blauen Flecken am Rücken bewertet das anders.

  3. Coronapandemie: Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren
    Coronapandemie
    Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren

    Um weite Arbeitswege und Verspätungen zu vermeiden, hatten es sich einige Microsoft-Mitarbeiter in den eigenen Rechenzentren bequem gemacht.

Doubleslash 22. Sep 2017

Hehe, schoen geschrieben. Bist du zufaellig die genervte Frau im Haus? :D Im Ernst: in...

triplekiller 21. Sep 2017

vor kurzem habe unbekannte über meiner fritzbox 6360 csble nach afrika und indien...

M.P. 21. Sep 2017

Und einem Modem SoC von Broadcom und nicht von Intel


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /