Abo
  • Services:

Arcadia: Spiele- und App-Streaming von Microsoft

Unter dem Projektnamen Arcadia beschäftigt sich Microsoft offenbar mit der Möglichkeit, Games und Apps auf unterschiedlichste Endgeräte zu streamen. Der Name stammt aus einer bekannten Spieleserie.

Artikel veröffentlicht am ,
Planet Arcadia in Halo
Planet Arcadia in Halo (Bild: Bungie)

Die Operating Systems Group von Microsoft ist vor allem für das Betriebssystem Windows zuständig, arbeitet offenbar aber auch an einem Projekt mit dem Codenamen Arcadia und sucht dafür Mitarbeiter. Die sollen an einem Streaming-Dienst arbeiten, mit dem Spiele und Apps auf allen Arten von Plattformen verfügbar sein sollen. Der Begriff Arcadia stammt übrigens aus der Welt von Halo - genauso wie der Name des Sprachsystems Cortana, die eigentlich die Computerassistentin des Master Chief ist.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Nach Informationen von Zdnet.com soll Arcadia auf den Azure-Cloud-Servern laufen. Neben Windows-Programmen sollen möglicherweise auch Android-Games und -Apps etwa auf Windows-Plattformen gestreamt werden können. Auf diese Art könnte Microsoft die Versorgung etwa seiner Smartphones mit aktuellen Programmen verbessern. Allerdings wäre wohl eine Freigabe durch die jeweiligen Rechteinhaber und möglicherweise auch durch Google nötig, was nicht sehr wahrscheinlich erscheint.

Microsoft arbeitet schon länger an Streaming. Im September 2013 hat die Firma bei einer internen Präsentation ein Spieleangebot namens Rio vorgestellt. In letzter Zeit gab es auch Hinweise auf ein Projekt namens Delorean. Alle diese Bemühungen könnten nun für Arcadia zusammengefasst werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Anonymer Nutzer 18. Dez 2014

Achso ;-)

Avarion 18. Dez 2014

Jupp, ich auch, vor allem da der erste Teil zwei Jahre vor dem ersten Halo raus kam.


Folgen Sie uns
       


Mit dem C64 ins Internet - Tutorial

Wir zeigen, wie man den C64 ins Netz bringt.

Mit dem C64 ins Internet - Tutorial Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /