Abo
  • IT-Karriere:

Arcade Stick Pro: SNK stellt Eingabegerät mit vorinstallierten Spielen vor

Rund um das Neo Geo Mini entsteht ein kleines Ökosystem: Nach der schon erhältlichen Neuauflage des Automatensystems kündigt SNK nun den Arcade Stick Pro mit 20 vorinstallierten Spielen an.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des Arcade Stick Pro
Artwork des Arcade Stick Pro (Bild: SNK)

Das japanische Unternehmen SNK hat ein neues Eingabegerät vorgestellt. Der Arcade Stick Pro ist ähnlich wie die ebenfalls noch nicht erhältliche Capcom Home Arcade eine Konsole für vorinstallierte Retrogames und mit integriertem Eingabegerät.

Stellenmarkt
  1. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden, Schorndorf
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Den Arcade Stick Pro soll der Anwender als Controller am PC sowie am Neo Geo Mini verwenden können - das ist eine Mini-Neuauflage des Neo-Geo-Automatensystems aus den 90er Jahren, die im Herbst 2018 auf den Markt gekommen ist. Ob die Hardware auch mit Konsolen wie der Xbox One oder der Playstation 4 funktioniert, ist nicht bekannt.

Außerdem soll man den Arcade Stick Pro per HDMI an einen Monitor anschließen können, um so Spaß mit den 20 vorinstallierten Spielen zu haben. Welche Titel der Hersteller mitliefert, ist noch nicht bekannt - die Community rechnet primär mit Prügelspielserien wie The King of Fighters und Fatal Fury.

Für den Multiplayermodus lassen sich zwei weitere Arcade Stick Pro oder die Pads des Neo Geo Mini anschließen. Informationen zum Preis und zum Erscheinungstermin des Geräts hat SNK noch nicht veröffentlicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 34,99€
  3. (-83%) 2,50€
  4. 229,00€

Folgen Sie uns
       


Control - Fazit

Ballern in einer mysteriösen Behörde, seltsame Vorgänge und übernatürliche Kräfte: Das Actionspiel Control von Remedy Entertainment bietet spannende Unterhaltung.

Control - Fazit Video aufrufen
Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

    •  /