• IT-Karriere:
  • Services:

Die Außenbeziehungen lassen sich nicht wegkürzen

Doch das Experiment zeigte auch: Nur weil Stunden wegfallen, fallen nicht alle Aufgaben im gleichen Umfang weg. "Es kommen von außen Dinge rein, die sich nicht einfach um 25 Prozent kürzen lassen", sagt Entwickler Hempel. Nach den ersten zwei Wochen im Sechs-Stunden-Modus sei vor allem der Druck bei Kundenbetreuern und Scrum Mastern gestiegen, die abteilungs- oder unternehmensübergreifend tätig sind. Wenn ein Kunde eine Rufnummernportierung benötigte, konnte die Arbeit nicht einfach um 14.30 Uhr enden. "Gerade die Kundenbetreuer waren noch gestresster, weil sie einige Themen einfach nicht verschieben können", sagt Kuse.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  2. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Doch auch sie selbst betraf das. Neben der alltäglichen Entwicklerarbeit kümmert sie Leona Kuse mit um das Recruiting und arbeitet jüngere Kollegen ein. Das zusammenzubringen, gelang in sechs Stunden nicht immer. "Ich freue mich darauf, im Acht-Stunden-Tag auch wieder konzentriert über einen längeren Zeitraum an einer User Story arbeiten zu können", so Kuse.

Genau solche Erkenntnisse hatte sich Tim Mois gewünscht, um Engpässe in dem Modell zu identifizieren: "Bei den Aufgaben, die nicht warten können, müsste man ein bisschen mehr Variabilität im System schaffen." Im Klartext hieße das: Sollte irgendwann dauerhaft über eine reduzierte Arbeitszeit gesprochen werden, müssten für neuralgische Positionen neue Stellen geschaffen werden.

Eine weitere Herausforderung: Die ohnehin dichte Arbeitszeit fühlte sich für manchen Sipgate-Mitarbeiter nun noch ein wenig dichter an. Während der verkürzten Wochen war die Motivation hoch, in weniger Stunden zu vergleichbaren Ergebnissen zu kommen: "Wir waren als Team sicher nicht unproduktiver, wir waren deutlich fokussierter", sagt Hempel.

Doch der lockere Austausch, der kurze Chat, die vermeintlich unproduktiven Gespräche blieben dadurch manchmal auf der Strecke. "Ich freue mich darauf, wieder mehr Luft für Socializing zu haben", sagt Kuse. Ihr Team war erst im Januar neu zusammengestellt worden - danach blieb sogar für einen digitalen Kaffee wenig Arbeitszeit über.

Im Gegenzug blieb aber natürlich viel mehr Freizeit nach Feierabend. "Man konnte spazieren gehen ohne den Druck, dass es bald dunkel wurde", berichtet Kuse - die verkürzte Mittagspause ließ sich auf diese Art gut kompensieren. Und Hempel schaltete jetzt deutlich früher als sonst seinen Rechner aus, verließ sein Arbeitszimmer und war bei der Familie angekommen.

Sweet Spot für die Work-Life-Balance

Beide Entwickler berichten, dass nach dem kürzeren Arbeitstag nicht nur der Kalender freier war, sondern auch der Kopf: "Ich war viel kreativer in der freien Zeit", erzählt Kuse. "Ich habe so viel geschlafen wie seit der Geburt der Zwillinge nicht mehr", sagt Hempel. "Sechs Stunden Arbeit sind für mich der Sweet Spot. Mit dem Pensum kriege ich alles, was mein Leben ausmacht, am besten geregelt."

  • Leona Kuse ist seit einem Jahr als Entwicklerin bei Sipgate beschäftigt. Sie hat Informatik und Psychologie studiert. (Bild: privat)
  • Patrick Hempel ist seit 2018 Full-Stack-Entwickler bei Sipgate. (Bild: privat)
Patrick Hempel ist seit 2018 Full-Stack-Entwickler bei Sipgate. (Bild: privat)

Doch das Experiment ist nun vorbei. Statt sechs Stunden müssen nun wieder acht Stunden pro Tag aufgeschrieben werden. Etwa 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hätten sich bereits mit Feedback gemeldet, berichtet Mois. Noch läuft bei Sipgate, das sich traditionell viel mit Trends und Methoden der New-Work-Bewegung auseinandersetzt, die Auswertung.

Stress abbauen - Resilienz aufbauen: Mit diesen bewährten Techniken der Stressbewältigung bleiben Sie im Alltag gelassen. Mehr Lebensfreude - weniger Sorgen

Zum Alltag wird der verkürzte Tag jedoch auch bei Sipgate so schnell nicht werden. Mit Neugier blickt das Unternehmen auf die kommenden Monate, die neue Modelle für Arbeitszeit oder Arbeitsort mit sich bringen könnten. Sollten noch einmal lange Homeoffice-Phasen mit düsteren Jahreszeiten zusammenkommen, habe man nun ein funktionierendes Tool an der Hand, so Mois: "Es wirkt so, als ob es den Druck aus dem Homeoffice tatsächlich etwas rausnehmen kann."

Einige seiner Kolleginnen und Kollegen könnten sogar vorher ihre Konsequenzen ziehen. Das Unternehmen ermöglicht es, die Arbeitszeit bei entsprechender Gehaltsreduzierung frei zwischen 80 und 100 Prozent zu variieren. Entwickler Hempel denkt darüber nach, seine Stunden für eine Weile zu kürzen: "Das Homeoffice ist der Eisbecher, der Sechs-Stunden-Tag waren die Sahne und die Kirsche obendrauf", formuliert es der 36-Jährige. "Jetzt ist es eben wieder nur der normale Eisbecher."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Arbeitszeit: Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)

Ottmar West 05. Apr 2021 / Themenstart

Er meinte, als die Sperre begann, sei die Produktivität gestiegen. Aber mit der Zeit kam...

bazoom 15. Mär 2021 / Themenstart

So sieht es aus, hat keiner aufm Schirm, War etwa 5 Wochen in Kurzarbeit und darf etwa...

velo 13. Mär 2021 / Themenstart

Es ist in der Tat ein Problem, so etwas in einen Vertrag zu packen. Und ja im...

Dino13 12. Mär 2021 / Themenstart

Bei uns ist das explizit möglich aber muss dann auch für alle gelten, es darf also keine...

flasherle 12. Mär 2021 / Themenstart

schlechter vergleich. wenn man es nicht für sich selbst macht, ist es natürlich keine...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Gopro Hero 9 Black - Test

Ist eine Kamera mit zwei Displays auch doppelt so gut?

Gopro Hero 9 Black - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /