Abo
  • IT-Karriere:

Arbeitsspeicher: Samsung zeigt DDR4-Modul mit 256 GByte

Bis zu sechs oder acht TByte DDR4-Speicher für einen Dual-Sockel-Server: Samsungs neue Module verdoppeln die bisher verfügbare Kapazität, die Speicherriegel dürften aber teuer werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein DDR4-Modul mit 256 GByte
Ein DDR4-Modul mit 256 GByte (Bild: Anandtech)

Samsung hat auf dem Tech Day im kalifornischen San Jose erstmals ein DDR4-Speichermodul mit 256 GByte Kapazität für Server-CPUs präsentiert, wie Anandtech berichtet. Es handelt sich bei dem Speicherriegel um ein Registered-DIMM mit ECC-Fehlerkorrektur und gleich 36 Packages. Bisherige Module weisen bis zu 128 GByte auf, das neue von Samsung verdoppelt also theoretisch die Kapazität.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, München
  2. Hays AG, Berlin

Jedes 8-GByte-Package besteht aus vier durchkontaktierten 16-GBit-Chips, die Samsung selbst fertigt. Der südkoreanische Hersteller spricht von 10-nm-Class-Technik der zweiten Generation, also einen Node zwischen 10 nm und 19 nm. Zumeist wird eine Eingrenzung durch 1X über 1Y bis zu 1Z vorgenommen: Die erste Generation des Samsung-DRAM wurde laut Industriequellen mit 18 nm (1X) hergestellt, die zweite dürfte mit 16 nm oder 15 nm (1Y) produziert werden.

Gedacht sind die neuen Registered-DIMMs primär für Server-Prozessoren, die eine enorme Menge an Arbeitsspeicher ansprechen können. Bei Intel sind das die Xeon mit M-Suffix, denn nur hier gestattet der Hersteller bisher die vollen 1,5 TByte pro CPU. Die nächste Generation, intern Cascade Lake genannt, können laut Intel doppelt so viel DRAM ansprechen. Das entspricht zwölf 256-GByte-Modulen, also zwei pro Kanal bei einem Hexachannel-Interface. Zudem kann der DDR4 mit Optane Persistent Memory kombiniert werden, hier fasst ein Riegel derzeit 512 GByte.

Eine Dual-Sockel-Plattform mit einem Intel Xeon schafft ergo 6 TByte, ein System mit zwei AMD Epyc könnte mit entsprechender Microcode- und Firmware-Unterstützung dank Octachannel-Interface sogar 8 TByte DDR4 adressieren. Im ARM-Segment gibt es mit den Ampere Emag und den Cavium ThunderX2 weitere Octachannel-Chips, die Qualcomm Centriq 2400 nutzen sechs Kanäle.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,19€
  2. 26,99€
  3. 50,99€
  4. (-68%) 9,50€

ML82 22. Okt 2018

man muss der natur nur ihren lauf lassen, ein werk in eine risiko-region bauen und...

Hoerli 22. Okt 2018

Immerhin kann ich jetzt Minecraft genug RAM zuweisen.

ms (Golem.de) 22. Okt 2018

Das stimmt, ja.


Folgen Sie uns
       


LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test

Der Viewsonic X10-4K ist ein heller und farbtreuer 4K-Projektor - und kann einen Smart-TV ersetzen.

LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /