• IT-Karriere:
  • Services:

Arbeitsspeicher: Gskill bringt DDR4-4000 mit scharfer CL15-Latenz

Hoher Takt und niedrige Latenz: Von Gskill kommt eine optimierte Version des Trident Z mit DDR4-4000 und CL15-16-16-18. Der Speicher eignet sich für schnelle CPUs wie den Core-i9-9900K oder den Ryzen 9 3900X.

Artikel veröffentlicht am ,
Trident Z Royal in Gold
Trident Z Royal in Gold (Bild: Gskill)

Gskill hat den Trident Z (Royal) in einer flotteren Version angekündigt: Der Arbeitsspeicher ist für aktuelle HEDT-Prozessoren (Highend Desktop) geeignet und erreicht eine Geschwindigkeit von DDR4-4000. Das Besondere sind die Latenzen, denn die fallen mit CL15-16-16-18 sehr niedrig aus. Hierzu sind 1,5 Volt Spannung auf den B-Dies von Samsung notwendig.

Stellenmarkt
  1. B&O Service und Messtechnik AG, Bad Aibling, München
  2. Kommunaler Schadenausgleich, Berlin

Die Trident Z und Trident Z Royal unterscheiden sich durch die Optik: Letztere gibt es mit goldenen oder silbernen statt schwarzen Heatspreadern, zudem weisen nur die Royal noch RGB-Lichteffekte auf. Gskill hat DDR4-4000-CL15 auf einem MEG Z390 ACE von MSI mit einem Core i7-9700K und auf einem X570 Unify - ebenfalls von MSI - mit einem AMD Ryzen 9 3900X getestet.

Beide Varianten sollen als Kits mit 4 x 8 GByte im vierten Quartal 2019 in den Handel kommen, einen Preis nannte Gskill nicht. Schon die Trident Z und die Trident Z Royal mit DDR4-4000-CL17 kosten als Vierpack für 32 GByte wenigstens knapp 500 Euro, die CL15-Ableger werden sicherlich nicht günstiger. Der Speicher eignet sich somit primär für semiprofessionelle Nutzer oder als Arbeitswerkzeug für Übertakter.

Samsung produziert die B-Dies zwar noch, der südkoreanische Hersteller hat aber längst auf C- und D-Dies gewechselt. Die Kapazität pro Chip beträgt 8 GBit, mittlerweile gibt es aber auch schon M- und A-Dies mit 16 GBit und feinerem 1Y- sowie 1Z-nm-Fertigungsverfahren. Hintergrund: Samsung bezeichnet seine ersten Chips einer Generation als M-Dies (Mass Production), danach folgen alphabetisch schlicht die A-, B-, C-Dies und so weiter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  2. 419,00€ (Bestpreis!)

Ned Flanders 21. Okt 2019 / Themenstart

Wenn Du dumm sterben willst glaubst du weiter drann. Wenn du was dazu lernen willst...

ms (Golem.de) 18. Okt 2019 / Themenstart

Kannste ja manuell ändern ...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

    •  /