Abo
  • Services:

Arbeitsspeicher: Erste DDR3-Module mit 16 GByte Kapazität

Intelligent Memory hat DDR3-Sticks mit 16 GByte vorgestellt, die sich für Spiele-PCs oder Notebooks eignen. Die Unbuffered-Module sind allerdings nicht zu allen Plattformen kompatibel.

Artikel veröffentlicht am ,
Die 16-GByte-Module bestehen aus 16 Chips mit je 8 Gigabit
Die 16-GByte-Module bestehen aus 16 Chips mit je 8 Gigabit (Bild: Intelligent Memory)

Der Speicherhersteller Intelligent Memory hat begonnen, gemeinsam mit einem Auftragsfertiger DDR3-Speicherchips mit 8 Gigabit (1.024 MByte) herzustellen. Wer diese produziert, bleibt vorerst unklar, da beispielsweise Hynix den 20-nm- statt wie Intelligent Memory den 30-nm-Prozess nutzt.

Stellenmarkt
  1. Daiichi Sankyo Deutschland GmbH, München
  2. Bundeskriminalamt, Meckenheim

Mit 8-Gigabit-Chips sind Speicherriegel mit 16 GByte möglich, genauer gesagt UDIMM und SODIMM. Ersteres steht für Unbuffered-Speicher, wie er in Consumer-PCs eingesetzt wird. LRDIMMs (Load Reduced) oder RDIMMs (Registered) für Server gibt es mit bis zu 32 GByte.

Die neuen DDR3-Sticks mit 16 GByte eignen sich vorerst nur für wenige Prozessor-Reihen: Intels Atom C2000 (Avoton) und Atom E3800(Baytrail-I) unterstützen die Riegel ebenso wie Sandy Bridge EP und Ivy Bridge EP sowie AMDs FX-Modelle.

Die meisten Mainboards benötigen für den großen Speicher eine aktualisierte UEFI-Version, Asus beispielsweise hat das Rampage IV Black Edition schon umgerüstet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 46,99€
  3. 54,95€
  4. 2,99€

Neuro-Chef 12. Jul 2014

Mein Browser ist verfügbarkeistrelvant :D Keine Ahnung - 2x4GB ECC RAM haben mich damals...

devkev 11. Jul 2014

Deswegen ersetzt man wenn dann auch 2x8GB durch 2x16GB.


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /