Abo
  • Services:

Arbeitsmarkt: Rund 13.000 Beschäftige in der deutschen Spielebranche

Mit der Entwicklung sowie der Vermarktung von Computerspielen verdienen knapp 13.000 Menschen in Deutschland ihr Geld. Wenn auch angrenzende Branchen mitgezählt werden, steigt die Zahl der durch Gaming Beschäftigten deutlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Spielentwickler
Spielentwickler (Bild: Josh Edelson/AFP/Getty Images)

Mit der Entwicklung und dem Publishen von digitalen Spielen sind 12.726 Menschen bei 450 Unternehmen in Deutschland beschäftigt. Stichtag war der 31. März 2015. Zählt man auch die Beschäftigten hinzu, die sich in angrenzenden Bereichen den Computerspielen widmen - etwa als Fachverkäufer im Einzelhandel, als Journalist, Wissenschaftler, Mitarbeiter von Behörden und Institutionen -, steigt die Anzahl der Arbeitsstellen in der Computerindustrie auf 30.231.

  • Beschäftigte in der deutschen Gamesbranche (Grafik: BIU)
Beschäftigte in der deutschen Gamesbranche (Grafik: BIU)
Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. ACP IT Solutions AG, Hamburg

Zum Vergleich: Nach Angaben des US-Branchenverbandes Entertainment Software Association (ESA) arbeiten in der US-Computerspieleindustrie und in angrenzenden Bereichen rund 146.000 Beschäftigte.

Der Großteil der genannten 450 deutschen Unternehmen, nämlich 276, entwickelt schwerpunktmäßig Spiele, während 67 ihren unternehmerischen Fokus auf das Publishing gelegt haben. Die übrigen 107 Unternehmen agieren sowohl als Entwickler als auch Publisher.

Die Zahlen stammen vom Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU). Grundlage ist eine Branchendatenbank, die gerade grundlegend überarbeitet worden ist - deshalb liegen momentan keine vergleichbaren Daten aus den vergangenen Jahren vor.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. 1.099€

TheBigLou13 19. Mai 2015

"Spielentwickler (Bild: Josh Edelson/AFP/Getty Images)" Also wie ein typischer...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neue Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

    •  /