2028 fehlen voraussichtlich rund 36.000 IT-Fachkräfte

Macht sie das auch reicher? Bekanntlich sind die Lebenshaltungskosten in der Schweiz spürbar höher als bei uns. Zehren die hohen Lebenshaltungskosten das höhere Gehalt auf? "Nein", sagt Wacker, "weil die Steuern in der Schweiz wesentlich niedriger sind als in Deutschland."

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) C# / .NET
    Alarm IT Factory GmbH, Stuttgart
  2. Scrum Master (m/f/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

Da bleibt bei Schweizer IT-Experten tatsächlich mehr hängen als bei ihren deutschen Kollegen. Wacker hat ein Jahresgehalt von umgerechnet rund 137.000 Euro. Die Einkommen im öffentlichen Sektor werden in der Schweiz wie auch in Deutschland in Tabellen veröffentlicht.

Der monatliche Geldregen ist ein Grund für Wacker, dass er in die Schweiz gezogen ist. Ein weiterer Grund sind die besseren Arbeits- und Lebensbedingungen. "In der Schweiz wird eher auf ruhige und besonnene Arbeitsweise Wert gelegt und die Menschen sind verbindlich und verlässlich: Termine werden eingehalten und die meisten kommen gut vorbereitet in Meetings."

Die große Hektik wie in Deutschland gibt es in der Schweiz nicht. Außerdem ist der öffentliche Personennahverkehr sehr gut ausgebaut. "Man kann jeden Ort entspannt und pünktlich erreichen, ohne ein eigenes Auto besitzen zu müssen."

Golem Akademie
  1. C++ 20: Concepts - Ranges - Coroutinen - Module
    4.-8. Oktober 2021, online
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust
    21.-24. September 2021, online
  3. Advanced Python - Fortgeschrittene Programmierthemen
    16./17. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Die Arbeitszeiten, wie Wacker sie erlebt hat, liegen zwischen 40 und 42 Wochenstunden. Mit 25 Tagen Ferien hat er etwas weniger Urlaub als Deutsche, die meist auf 30 Tage kommen. Apropos Urlaub: Schweizer sagen tatsächlich Ferien dazu. Urlaub ist in ihrem Verständnis unbezahlte Freizeit. Insgesamt wertet Wacker die Arbeitsbedingungen in seiner neuen Heimat als "hervorragend".

Eine berufliche Not wegzuziehen, besteht nicht. Ganz im Gegenteil. Die Anzahl der Beschäftigten in den Berufen der Informations- und Kommunikationstechnologie wächst doppelt so schnell wie die Anzahl der Beschäftigten aller Berufe in der Schweiz. Zu dieser Erkenntnis gelangt der Verband ICT-Berufsbildung Schweiz, der alle zwei Jahre den ICT-Fachkräftebedarf für die kommenden acht Jahre erhebt. Die letzte Erhebung stammt aus dem vergangenen Jahr.

Über eine Einbürgerung entscheiden Bund, Kanton - und Nachbarn

Danach werden bis 2028 fast 55.000 zusätzliche ICT-Stellen geschaffen werden. Weil die Wirtschaft aber mehr ICT-Fachkräfte braucht als dazukommen, entsteht im Jahr 2028 ein voraussichtlicher Fachkräftemangel von rund 36.000 ICT-Spezialisten. Um diese Lücke zu schließen, sollen mehr Frauen ICT-Berufe ergreifen. Das kennen wir aus Deutschland. Etwa 70 Prozent des zusätzlichen Bedarfs soll der eigene Nachwuchs und die Zuwanderung decken. IT-Fachkräfte auch aus Deutschland sind daher in der Schweiz willkommen.

Wer dort für maximal drei Monate arbeiten möchte, muss sich über das elektronische Meldeverfahren registrieren. Wer länger einer Erwerbstätigkeit nachgehen will, muss eine Aufenthaltsbewilligung beantragen. Dafür ist ein Arbeitsvertrag notwendig. Die Gültigkeitsdauer der Bewilligung hängt von der Dauer des Arbeitsverhältnisses ab, sollte das befristet sein. Die sogenannte Aufenthaltsbewilligung B gilt für einen Zeitraum bis zu fünf Jahren und kann danach verlängert werden. Auch Selbstständige, die nachweisen können, dass sie einer erfolgreichen selbstständigen Erwerbstätigkeit nachgehen, bekommen die Bewilligung B.

Eine Einbürgerung dauert lange und ist ein aufwendiger Prozess, über den zum Abschluss neben dem Bund und dem Kanton auch die Nachbarn abstimmen. Die Familie Wacker ist 2017 nach zwölf Jahren ordentlich eingebürgert worden. "Wir haben die deutsche Staatsbürgerschaft behalten, sind also Doppelbürger, wie es in der Schweiz heißt", sagt Thomas Wacker.

Zurück möchten sie aber nicht mehr. Dafür gefällt es ihnen zu gut in der Schweiz.

Auch interessant:

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Coaching und Beratung für IT Profis, die sich beruflich weiterentwickeln wollen
 Arbeiten in der Schweiz: Monatlicher Geldregen für IT-Fachkräfte
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Powervision Powerray im Test
Diese Drohne geht unter

Ein ferngesteuertes U-Boot mit 4K-Kamera ist nicht mit einem Quadcopter vergleichbar, wie wir in unserem Test festgestellt haben.
Ein Test von Martin Wolf

Powervision Powerray im Test: Diese Drohne geht unter
Artikel
  1. Porsche Renndienst: Porsche zeigt extravaganten Innenraum seines Elektro-Vans
    Porsche Renndienst
    Porsche zeigt extravaganten Innenraum seines Elektro-Vans

    Ein gut gestalteter Innenraum ermöglicht es laut Porsche, eine emotionale Beziehung zu einem Auto aufzubauen.

  2. Onlinehandel: Aukey-Produkte weiterhin bei Amazon erhältlich
    Onlinehandel
    Aukey-Produkte weiterhin bei Amazon erhältlich

    Über Drittanbieter und unter neuem Namen sind Aukey-Produkte immer noch bei Amazon zu finden - teilweise sogar mit Aukey-Schriftzug.

  3. The Coalition: Gears-of-War-Entwickler zeigen Grafik mit Unreal Engine 5
    The Coalition
    Gears-of-War-Entwickler zeigen Grafik mit Unreal Engine 5

    GDC 2021 Mehr als 100 Millionen Polygone gleichzeitig: Die Entwickler von Gears of War haben zwei beeindruckende Grafikdemos veröffentlicht.

gadthrawn 17. Jul 2021 / Themenstart

Ja, das isst völlig falsch im Kopf. Deswegen die Links.

Floxorius 14. Jul 2021 / Themenstart

Ich finde es ist eigentlich das Gegenteil, auf den Jobportalen vergleichen sich nur...

Floxorius 14. Jul 2021 / Themenstart

Kann ich so nur bestätigen. Gibt immer und überall die jungen wilden aber auch bei uns...

recluce 13. Jul 2021 / Themenstart

Klar geht das. Es ist mir nur nicht klar, wie Leute mit geringerem Gehalt hier klar...

Wuchthelm1 13. Jul 2021 / Themenstart

Ich wohne und arbeite seit 2007 in der Schweiz als Krankenpfleger. Und ich habe hier mit...

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial Ballistix 16GB Kit 3200MHz 66,66€ • PCGH-Gaming-PCs stark reduziert (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X 1.400€) • Samsung 27" Curved FHD 240Hz 239,90€ • OnePlus Nord CE 5G 128GB 299,49€ • Microsoft Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ • 3 für 2 Spiele bei MM [Werbung]
    •  /