Abo
  • Services:
Anzeige
Skype for Business im BMW
Skype for Business im BMW (Bild: Microsoft)

Arbeiten beim Pendeln: 5er BMW mit Skype-Anbindung für die Konferenz unterwegs

Skype for Business im BMW
Skype for Business im BMW (Bild: Microsoft)

Microsoft erweitert seine Partnerschaft mit BMW, um Skype for Business ins Auto zu bringen. Das iDrive-System von BMW soll es dem Fahrer oder Beifahrer ab Herbst ermöglichen, im Auto über das eingebaute Entertainmentsystem an Skype-Meetings teilzunehmen.

Skype for Business kommt in den 5er BMW: Pendler können so während der Fahrt an Meetings teilnehmen. Fahrer und Beifahrer können sich, ohne die Konferenznummerndetails manuell einzugeben, in Telefonkonferenzen einwählen. Skype-Besprechungen aus dem Terminkalender werden automatisch erkannt, die Anzeige erfolgt auf dem Display. Zur Teilnahme an einer Skype- Besprechung genügt ein Druck auf den iDrive Controller. BMW will Skype for Business in Frankreich, Deutschland und Großbritannien in den neuen 5er-BMWs anbieten. Später sollen weitere Länder dazukommen.

Anzeige

BMW-Fahrer sollen während der Fahrt produktiv sein

"Für viele Leute geht es heute bei einer Fahrt nicht nur darum, wohin man fährt, sondern ebenso, was man während der Fahrtzeit machen kann", sagte Peggy Johnson von Microsoft. "Unser Ziel ist es, das Verständnis von Produktivität während einer Fahrt gründlich zu verändern."

BMW hatte Anfang 2017 mitgeteilt, auch Microsofts Cortana Digital Assistant solle in einige Autos integriert werden. So soll künftig der Fahrer Cortana über das Armaturenbrettdisplay erreichen und Listen, Erinnerungen, Neuigkeiten, Ereignisse und andere Funktionen nutzen können.

Mit Microsoft Exchange ermöglicht BMW nach eigenen Angaben zudem eine sichere Einbindung des E-Mail-Accounts in das Fahrzeug. Sicher bedeutet in dem Fall nicht IT-, sondern Fahrsicherheit. So muss der Nutzer für den Zugriff sowie die Bearbeitung von E-Mails, Kalendereinträgen und Kontaktdaten von unterwegs das Smartphone während der Fahrt nicht in die Hand nehmen.

E-Mails oder Terminänderungen können direkt auf dem Control Display angezeigt werden. Während der Fahrt werden E-Mails vorgelesen und per Spracheingabe beantwortet. Wer will, kann Adressen aus Termineinträgen direkt in das Navigationssystem seines BMWs übertragen, um zum Ziel zu gelangen.


eye home zur Startseite
alf0815 16. Jul 2017

Die wenigsten hier scheinen Skype-Konferenzen mitgemacht zu haben. Es ist imho ein...

jude 14. Jul 2017

Wird der Kerl wenigstens gefeuert wenn das um die Ohren fliegt?

matok 14. Jul 2017

Eigentlich ist diese Technik gar keine Nachricht wert, weil es eine absolute Banalität...

Dennisb456 14. Jul 2017

Bei uns ist das Standard, sehr beliebt und oft genutzt - und in viele andere Tools...

G-Tech 14. Jul 2017

Ich mache manchmal Skype oder GoToMeeting Konferenzen während der Fahrt. Meine Erfahrung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. zeb/rolfes.schierenbeck.associates gmbh, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Münster
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  3. bib International College, Paderborn, Bielefeld
  4. echion Corporate Communication AG, Augsburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,00€ statt 299,99€
  2. ab Mittwoch für 24,99€ statt 39,99€
  3. (u. a. Samsung Galaxy S8 499,00€, PS4 inkl. FIFA 18 und 2 Controllern 279,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Nvidia hat keinerlei Respekt

    cicero | 20:23

  2. Re: Einfach mal verzichten...

    Bruce Wayne | 20:20

  3. Re: Wollen, ja, brauchen? Selten

    Sharra | 20:19

  4. Re: Ich hasse Google

    KraftKlotz | 20:18

  5. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    andy01q | 20:16


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel