Abo
  • Services:
Anzeige
Skype for Business im BMW
Skype for Business im BMW (Bild: Microsoft)

Arbeiten beim Pendeln: 5er BMW mit Skype-Anbindung für die Konferenz unterwegs

Skype for Business im BMW
Skype for Business im BMW (Bild: Microsoft)

Microsoft erweitert seine Partnerschaft mit BMW, um Skype for Business ins Auto zu bringen. Das iDrive-System von BMW soll es dem Fahrer oder Beifahrer ab Herbst ermöglichen, im Auto über das eingebaute Entertainmentsystem an Skype-Meetings teilzunehmen.

Skype for Business kommt in den 5er BMW: Pendler können so während der Fahrt an Meetings teilnehmen. Fahrer und Beifahrer können sich, ohne die Konferenznummerndetails manuell einzugeben, in Telefonkonferenzen einwählen. Skype-Besprechungen aus dem Terminkalender werden automatisch erkannt, die Anzeige erfolgt auf dem Display. Zur Teilnahme an einer Skype- Besprechung genügt ein Druck auf den iDrive Controller. BMW will Skype for Business in Frankreich, Deutschland und Großbritannien in den neuen 5er-BMWs anbieten. Später sollen weitere Länder dazukommen.

Anzeige

BMW-Fahrer sollen während der Fahrt produktiv sein

"Für viele Leute geht es heute bei einer Fahrt nicht nur darum, wohin man fährt, sondern ebenso, was man während der Fahrtzeit machen kann", sagte Peggy Johnson von Microsoft. "Unser Ziel ist es, das Verständnis von Produktivität während einer Fahrt gründlich zu verändern."

BMW hatte Anfang 2017 mitgeteilt, auch Microsofts Cortana Digital Assistant solle in einige Autos integriert werden. So soll künftig der Fahrer Cortana über das Armaturenbrettdisplay erreichen und Listen, Erinnerungen, Neuigkeiten, Ereignisse und andere Funktionen nutzen können.

Mit Microsoft Exchange ermöglicht BMW nach eigenen Angaben zudem eine sichere Einbindung des E-Mail-Accounts in das Fahrzeug. Sicher bedeutet in dem Fall nicht IT-, sondern Fahrsicherheit. So muss der Nutzer für den Zugriff sowie die Bearbeitung von E-Mails, Kalendereinträgen und Kontaktdaten von unterwegs das Smartphone während der Fahrt nicht in die Hand nehmen.

E-Mails oder Terminänderungen können direkt auf dem Control Display angezeigt werden. Während der Fahrt werden E-Mails vorgelesen und per Spracheingabe beantwortet. Wer will, kann Adressen aus Termineinträgen direkt in das Navigationssystem seines BMWs übertragen, um zum Ziel zu gelangen.


eye home zur Startseite
alf0815 16. Jul 2017

Die wenigsten hier scheinen Skype-Konferenzen mitgemacht zu haben. Es ist imho ein...

Themenstart

jude 14. Jul 2017

Wird der Kerl wenigstens gefeuert wenn das um die Ohren fliegt?

Themenstart

matok 14. Jul 2017

Eigentlich ist diese Technik gar keine Nachricht wert, weil es eine absolute Banalität...

Themenstart

Dennisb456 14. Jul 2017

Bei uns ist das Standard, sehr beliebt und oft genutzt - und in viele andere Tools...

Themenstart

G-Tech 14. Jul 2017

Ich mache manchmal Skype oder GoToMeeting Konferenzen während der Fahrt. Meine Erfahrung...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, München, Berlin
  2. censhare AG, München
  3. T-Systems International GmbH, Bonn
  4. gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 166€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 17,99€ statt 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Airport Guide Robot

    LG lässt den Flughafenroboter los

  2. Biometrische Erkennung

    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden

  3. Niantic

    Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

  4. Essential Phone

    Rubins Smartphone soll "in den kommenden Wochen" erscheinen

  5. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  6. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  7. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  8. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  9. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  10. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Re: Cloud?

    Gandalf2210 | 20:40

  2. Re: Für 100¤ hätte ich das Teil sofort bestellt

    HerrMannelig | 20:34

  3. Norwegen hat traditionell einen Energieüberschü...

    MarioWario | 20:33

  4. Re: Längster Tunnel der Welt:

    superdachs | 20:06

  5. Re: Peinlich

    quadronom | 19:48


  1. 15:35

  2. 14:30

  3. 13:39

  4. 13:16

  5. 12:43

  6. 11:54

  7. 09:02

  8. 16:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel