• IT-Karriere:
  • Services:

Arbeit: Microsoft macht Homeoffice und Gleitzeit zum Standard

Nach Google ändert nun auch Microsoft grundsätzlich seine Büroarbeit. Insgesamt soll das Arbeitsleben flexibler werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Weg zurück ins Büro bei Microsoft dauert zwar noch, die neuen Regeln dafür stehen aber schon fest.
Der Weg zurück ins Büro bei Microsoft dauert zwar noch, die neuen Regeln dafür stehen aber schon fest. (Bild: VESA MOILANEN/AFP via Getty Images)

Der IT-Konzern Microsoft hat seine internen Richtlinien zur Büroarbeit geändert und dies in seinem Unternehmensblog vorgestellt. Der Windows-Hersteller reagiert damit auf die Erfahrungen und Bedürfnisse seiner Angestellten, die sich während der Covid-19-Pandemie gezeigt haben. Ähnlich wie bereits zuvor schon Google folgt bei Microsoft nun daraus der Schluss, dass auch künftig und vor allem dauerhaft eine flexiblere Arbeitswelt in dem Unternehmen gewährleistet werden soll.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, München
  2. über grinnberg GmbH, Frankfurt am Main

In dem Blog heißt es dazu: "Die Pandemie hat Fragen aufgeworfen, was unsere Mitarbeiter in Zukunft erwarten können. Deshalb haben wir diese Woche den Mitarbeitern einige Hinweise gegeben, wie wir über Arbeitsflexibilität nachdenken können". Offenbar haben sich wie bei Google auch die Microsoft-Angestellten an die neue flexible Arbeitswelt gewöhnt und wollen diese langfristig in dem Unternehmen erhalten. Microsoft passt sich dem nun an.

Flexible Arbeitswelt sofern möglich

Den neuen Richtlinien zufolge wird es demnach künftig als "Standard" angesehen, bis zu 50 Prozent der Arbeitszeit von zu Hause aus zu arbeiten im Gegensatz zum bisherigen dauerhaften Büroarbeitsplatz. Im konkreten Fall könne es jedoch weiter Einschränkungen geben, da einige Arbeiten eben doch im Büro beziehungsweise vor Ort am Arbeitsplatz erledigt werden müssen.

Zum neuen Standard bei Microsoft sollen künftig auch flexible Arbeitszeiten gehören. Zwar sollen Teilzeitregelungen erst durch Vorgesetzte bestätigt werden müssen, unabhängig davon soll sich aber individuell klären lassen, an welchen Tagen gearbeitet wird und zu welchen Uhrzeiten - also eine unternehmensweite Gleitzeitregelung. Letztlich sollen die Microsoft-Angestellten künftig auch den Ort ihrer Arbeitsstätte wählen können, wobei das Unternehmen hier seinen Angestellten mit Regeln und Ratschlägen zu erwartbaren Ausgaben, Gehältern, Steuern und ähnlichem weltweit zur Seite stehen will.

Diese neuen Regeln sind laut der Ankündigung explizit dazu gedacht, den Microsoft-Angestellten eine Planung für die Zukunft nach der Pandemie zu ermöglichen. Das Unternehmen bestätigt zudem erneut, dass es aber nicht damit rechnet, künftig komplett auf Büros zu verzichten und sieht weiterhin einen hohen Wert in der persönlichen Zusammenarbeit vor Ort.

Aiidoits Bürostuhl, Ergonomischer Schreibtischstuhl, Höhenverstellbarer Drehstuhl mit Leisen Rollen und Verdicktem Sitzkissen, Einstellbare Armlehne Kopfstütze und Lendenstütze, Chefsessel bis 150 kg

Als Unternehmen mit Hauptsitz in den USA ist Microsot wie viele andere IT-Firmen auch besonders von der Covid-19-Pandemie betroffen. Das Unternehmen hatte deshalb bereits im Frühjahr entschieden, dass alle Angestellten nur im Homeoffice arbeiten. Eine Rückkehr in die Büros mit dem nun neuen Arbeitszeitmodell plant Microsoft Medienberichten zufolge für frühestens Januar kommenden Jahres. Google hatte sich bereits dazu entschieden, dass seine Angestellten frühestens im Sommer 2021 in die Büros zurückkehren sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

Folgen Sie uns
       


Govecs Elmoto Loop - Test

Das Elmoto Loop von Govecs wiegt nur 59 Kilogramm, hat einen guten Elektromotor und fährt sich ganz anders als ein klassischer E-Roller.

Govecs Elmoto Loop - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /