Abo
  • Services:
Anzeige
Eines der neuen Sharp-Smartphones mit der Zeitlupenfunktion
Eines der neuen Sharp-Smartphones mit der Zeitlupenfunktion (Bild: Sharp)

Aquos-Smartphones: Sharp bietet Zeitlupe mit 2.100 Bildern pro Sekunde

Eines der neuen Sharp-Smartphones mit der Zeitlupenfunktion
Eines der neuen Sharp-Smartphones mit der Zeitlupenfunktion (Bild: Sharp)

Immer mehr Smartphones sind in der Lage, Filme in sehr langsamer Zeitlupe aufzunehmen - Sharp geht bei diesem Trend einen Schritt weiter: Einige der neuen Android-Smartphones des japanischen Herstellers können Aufnahmen mit 2.100 Bildern pro Sekunde wiedergeben.

Anzeige

Sharp hat in einigen seiner neuen Smartphones die Möglichkeit eingebaut, Filme in stark verlangsamter Zeitlupe aufzunehmen. Regulär sind 120 Bilder pro Sekunde bei einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln und 210 Bilder pro Sekunde bei einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln möglich. Mit einem Software-Trick schafft es der japanische Hersteller aber, die Abspielgeschwindigkeit noch weiter zu verlangsamen.

Indem jeder einzelne Frame bis zu zehn Mal kopiert wird und diese interpolierten Frames in das Video eingebaut werden, erreicht Sharp Zeitlupen mit maximal 1.200 beziehungsweise 2.100 Bildern pro Sekunde - je nach gewählter Auflösung. Die Videos sollen absolut flüssig dargestellt werden. Dies bestätigt auch PC World, die sich den neuen Modus bereits auf einer Pressekonferenz des Herstellers ansehen konnten.

iPhone 6 kann echte 240 Bilder pro Sekunde

Bisher gehören die iPhone-Modelle 6 und 6 Plus zu den Smartphones mit der langsamsten Zeitlupe. Beide können Filme mit bis zu 240 Bildern pro Sekunde aufnehmen, dann beträgt die Auflösung immerhin noch 1.280 x 720 Pixel.

Den neuen Superzeitlupen-Modus hat Sharp in den Smartphone-Modellen Aquos Xx, Aquos Zeta und Aquos Serie eingebaut. Alle drei Modelle haben Hauptkameras mit einer Auflösung von 13 Megapixeln. Die Display-Größen reichen von 5 bis 5,7 Zoll, alle Geräte haben eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Im Aquos Xx arbeitet Qualcomms Snapdragon-810-Prozessor.

Die neuen Sharp-Geräte sollen noch im Juni 2015 in Japan bei verschiedenen Netzbetreibern erhältlich sein. Dass eines der Geräte nach Deutschland kommen wird, ist eher unwahrscheinlich: Sharp hat hier bisher noch kein Smartphone in den Handel gebracht.


eye home zur Startseite
burzum 28. Mai 2015

Wie andere schon anmerkten verdeutliche es hier lieber: Dies ist ein BEISPIEL da ich...

Lala Satalin... 28. Mai 2015

99,9% der Leute auf Golem wissen nicht, wie Videokompression wirklich funktioniert...

neocron 28. Mai 2015

und all das widerspricht nicht der Aussage, dass es eine Zeitlupe ist ... auch steht in...

Bruce Wayne 28. Mai 2015

kann das schon lange...

Dwalinn 28. Mai 2015

Warum stell ich mir gerade ein paar Eier in Zeitlupe vor die auf mich zu kommen... muss...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  2. diconium GmbH, Stuttgart
  3. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  4. C3 Creative Code and Content GmbH, Essen


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 179,99€
  2. 499€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 499,99€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


  1. C't-Editorial kopiert

    Bundeswahlleiter stellt Strafanzeige gegen Brieffälscher

  2. Bundestagswahl 2017

    Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken

  3. Auto

    Tesla will eigene Hardware für seine autonom fahrenden Autos

  4. Pipewire

    Fedora bekommt neues Multimedia-Framework

  5. Security

    Nest stellt komplette Alarmanlage vor

  6. Creators Update

    "Das zuverlässigste und sicherste Windows seit jeher"

  7. Apple iOS 11

    Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter

  8. Minecraft

    Eine Server-Farm für (fast) alle Klötzchenbauer

  9. Kabelnetz

    Unitymedia bringt neue Connect App, Booster und Sprachsuche

  10. PowerVR 9XE/9XM und PowerVR 2NX

    Imagination Technologies bringt eigenen AI-Beschleuniger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Wahlprogramm Die PARTEI

    Oktavian | 12:38

  2. Re: CO2 Ausstoß dieses Akkus bei der Produktion?

    ramboni | 12:37

  3. Re: Quelle?

    Niaxa | 12:36

  4. Re: AFD?

    Schattenwerk | 12:36

  5. Re: Ja? Wieso funktioniert dann mein Edge und die...

    eXXogene | 12:36


  1. 12:33

  2. 12:05

  3. 12:02

  4. 11:58

  5. 11:36

  6. 11:21

  7. 11:06

  8. 10:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel