Aquanima 40: Solarzellen-Yacht für elektrische Ozeanüberquerungen

Die Aquanima 40 soll mit Solarzellen und einem großen Akku bei 4 Knoten nonstop fahren können. Das Wetter muss aber gut bleiben.

Artikel veröffentlicht am ,
Aquanima 40
Aquanima 40 (Bild: Azura Marine)

56 Quadratmeter Solarzellen, ein Akku mit 60 kWh und zwei Elektromotoren mit zweimal 10 kW Maximalleistung sollen die Aquanima 40 von Azura Marine über das Meer bewegen. Darauf müssen Skipper auch vertrauen, denn einen konventionellen Antrieb gibt es nicht. Die Solarzellen erreichen eine Leistung von 10 kW.

Stellenmarkt
  1. Bereichsleiter (m/w/d) SAP Competence Center
    Rödl & Partner, Nürnberg
  2. Vehicle Systems Architect (f/m/d)
    Aptiv Services Deutschland GmbH, Wuppertal
Detailsuche

Die Solarzellenfläche auf dem Dach dient auch als Regenwasser-Sammler und kann als Oberdeck genutzt werden. Die Motoren sollen praktisch wartungsfrei sein, nur etwa alle 20.000 Stunden müssen die Lager gewechselt werden. Das sind etwa 2,3 Jahre.

Das Boot kann bei vier Knoten Fahrt rund um die Uhr betrieben werden, wobei ohne Sonnenschein auf Dauer keine Fortbewegung möglich ist. Nach Herstellerangaben ist der Katamaran-Schiffsrumpf hochseegeeignet und kann rund 185 km an einem einzelnen Tag fahren. Die Reisegeschwindigkeit ist mit 7,4 Kilometern pro Stunde allerdings auch sehr gemütlich. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 9 bis 10 Knoten angegeben, wie weit das Schiff damit kommt, teilte der Hersteller nicht mit.

DieYacht bietet vier Kabinen für insgesamt acht Gäste und ist mit einem Regenauffangsystem, einem Wasseraufbereiter und einer Kombüse einschließlich Eiswürfelbereiter, Kochfeld und Spüle ausgestattet.

  • Aquanima 40 (Bild: Azura Marine)
  • Aquanima 40 (Bild: Azura Marine)
  • Aquanima 40 (Bild: Azura Marine)
  • Aquanima 40 (Bild: Azura Marine)
  • Aquanima 40 (Bild: Azura Marine)
  • Aquanima 40 (Bild: Azura Marine)
Aquanima 40 (Bild: Azura Marine)
Golem Karrierewelt
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.09.2022, Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die komplette Länge der Yacht beträgt 13,25 Meter, die Breite liegt bei 6 Metern. Der Tiefgang wird mit 0,65 Metern angegeben und die Verdrängung bei 7 Tonnen. Neben einem Navigationssystem sind auch eine Klimaanlage und ein Unterhaltungssystem sowie besagter Frischwassertank eingebaut.

Mit rund 450.000 Euro für die Basisversion ist die Aquanima 40 allerdings auch kein ganz preiswertes Vergnügen. Eine etwas längere Variante, die Aquanima 45, bietet auch noch zwei Crew-Kabinen.

Auch interessant:

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Plasma 05. Jun 2020

Wer mit diesem Solarboot in schlechtes Wetter kommt und die Zellen keinen Strom mehr...

GajusTempus 26. Mai 2020

Wind ist auf hoher See fast immer da - ergo kann man die meiste Zeit mit Windkraft fahren...

norbertgriese 26. Mai 2020

Prima Idee! Untaugliches Solarschiff mit (seit ca. 100 Jahren bekanntem) untauglichem...

ad (Golem.de) 26. Mai 2020

ja das ist natürlich Quatsch. Danke



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Paw Patrol: US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille
    Paw Patrol
    US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille

    Die US Space Force wird einen hundeähnlichen Roboter von Ghost Robotics auf Patrouille schicken, um Personalkosten zu senken.

  2. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  3. Windows auf dem Mac: Parallels wird merklich teurer
    Windows auf dem Mac
    Parallels wird merklich teurer

    Parallels 18 bietet eine native Unterstützung für Windows 11 und eine bessere Ressourcenzuweisung. Allerdings wird die Software teurer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /