Abo
  • Services:
Anzeige
Der Hack von TV5-Monde wurde untersucht.
Der Hack von TV5-Monde wurde untersucht. (Bild: Thomas Samson/Getty Images)

Der Admin als Retter in der Not

Denn ein Administrator verhinderte offenbar, dass noch weitere Teile des Netzwerkes infiziert wurden: "Einer der Techniker war in der Lage, das Gerät zu identifizieren, das für den Angriff genutzt wurde und es gelang ihm, das Gerät vom Netz zu nehmen und den weiteren Angriff zu stoppen", sagte Bigot im Gespräch mit der BBC. "Er ist ein Held hier".

Die Angreifer nutzten der Untersuchung zufolge sieben verschiedene Zugangspunkte aus, um sich Zugriff auf die Systeme zu verschaffen. Nicht alle betrafen das Netz von TV5 selbst: So soll einer über den Hersteller von fernsteuerbaren Überwachungskameras erfolgt sein, der seinen Sitz in den Niederlanden hat.

Anzeige

Kein islamistischer Hintergrund

Anders als das in den sozialen Medien gepostete Bekennerschreiben zunächst vermuten lässt, soll es sich nicht um einen islamistisch motivierten Angriff handeln. Den Ermittlern zufolge geht der Angriff auf die russische Hackergruppe APT28 zurück, die auch unter den Namen Sofacy oder Fancy Bear bekannt ist.

TV5 investierte nach dem Hack offenbar deutlich mehr in die Sicherheitsvorkehrungen. Kurzfristig betrugen die Kosten etwa 5 Millionen Euro, jährlich sollen für zusätzliche Schutzmaßnahmen rund 3 Millionen Euro zusammenkommen, was recht hoch erscheint.

Mitarbeiter müssen nun "spezielle Authentifizierungsmechanismen" einsetzen, wenn sie von unterwegs E-Mails abrufen wollen, außerdem gibt es verpflichtende Prüfungen von USB-Sticks. Zwischenzeitlich wurde sogar der Zugang zu E-Mails komplett blockiert, Mitarbeiter mussten daher die Faxgeräte nutzen.

Allein durch diese Maßnahmen werden die bezifferten 3 Millionen Euro pro Jahr wohl kaum zustande kommen - genauere Angaben zu den Investitionen gibt es aber nicht. Doch eine Folge der Umstellung beeinflusst den täglichen Geschäftsbetrieb: Das Unternehmen sagt, die neuen Schutzmaßnahmen führten zu "realen Effizienzverlusten" in der täglichen Arbeit.

 APT 28: Wie ein französischer Fernsehsender gehackt wurde

eye home zur Startseite
Flexy 13. Okt 2016

Da steht im wesentlichen auch nur drin: "Die Coder konnten wohl russisch. Und hatten...

ecv 12. Okt 2016

Eigentlich wäre es doch kein effizienzverlust. Der Sender war vielleicht produktiver...

Der_aKKe 12. Okt 2016

Ist ein Schulnetz kritische Infrastruktur?

Neuro-Chef 11. Okt 2016

https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/564x/be/01/23/be01238a30255749b940b9477f02a73a...

peh.guevara 11. Okt 2016

Ach dafür stehen die Dinger also noch rum ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  2. über Duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  3. VeriTreff GmbH, Ruhrgebiet
  4. Technische Universität Hamburg, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Blade Runner Blu-ray 8,99€, The Equalizer Blu-ray 6,66€)
  2. 12,99€
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  2. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  3. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  4. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  5. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  6. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  7. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  8. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  9. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  10. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Zum scrollen.

    unbuntu | 13:28

  2. Re: Deutlich Verbessert!

    jo-1 | 13:22

  3. Re: Nicht für den Straßenverkehr

    quineloe | 13:21

  4. Re: Schau dir doch an, wie Björn im Norwegischen...

    Eheran | 13:17

  5. Re: naja ...ich setze da auf altbewährtes

    ha00x7 | 13:16


  1. 12:22

  2. 10:48

  3. 09:02

  4. 19:05

  5. 17:08

  6. 16:30

  7. 16:17

  8. 15:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel