Abo
  • Services:
Anzeige
Tamron 18-400 mm F/3.5-6.3 Di II VC HLD
Tamron 18-400 mm F/3.5-6.3 Di II VC HLD (Bild: Tamron)

APS-C: Tamron stellt 18-400-mm-Objektiv vor

Tamron 18-400 mm F/3.5-6.3 Di II VC HLD
Tamron 18-400 mm F/3.5-6.3 Di II VC HLD (Bild: Tamron)

Tamron hat mit dem 18-400 mm F/3.5-6.3 Di II VC HLD ein Zoomobjektiv für APS-C-Kameras von Canon und Nikon vorgestellt, das Bridgekameras Konkurrenz machen soll. Ein Bildstabilisator soll verwackelte Bilder verhindern.

Das Tamron-Objektiv mit der Bezeichnung 18-400 mm F/3.5-6.3 Di II VC HLD ist ein 22,2-faches Reisezoom. Es soll für alle Situationen geeignet sein und kann sowohl Weitwinkel- als auch Teleaufnahmen machen. Der Nachteil dieser Konstruktion ist jedoch ihre geringe Lichtstärke. Damit es nicht zu Verwacklern aufgrund langer Belichtungszeiten kommt, wurde daher ein optischer Bildstabilisator eingebaut. Solche weiten Zoombereiche deckten bisher nur Bridgekameras mit fest montiertem Objektiv ab. DSLRs verfügen jedoch über einen optischen statt einen digitalen Sucher, wie er bei Bridgekameras üblich ist.

Anzeige
  • Tamron 18-400 mm F/3.5-6.3 Di II VC HLD (Bild: Tamron)
Tamron 18-400 mm F/3.5-6.3 Di II VC HLD (Bild: Tamron)

Die optische Konstruktion besteht aus 16 Linsenelementen in 11 Gruppen. Die Verwendung von speziellen Glaselementen wie LD (Low Dispersion) und asphärischen Linsenelementen minimieren nach Herstellerangaben Abbildungsfehler wie chromatische Aberrationen und Verzeichnungen.

Das Tamron wird auseinandergeschoben maximal 123,9 mm lang. Das Gewicht liegt bei 710 Gramm. Das Gehäuse des 18-400mm F/3.5-6.3 Di II VC HLD ist gegen das Eindringen von Spritzwasser und Staub abgedichtet. Die kürzeste Einstellentfernung gibt Tamron mit 0,45 Meter an.

Für das Objektiv gibt es eine USB-Updatefunktion, die über einen speziellen Anschluss für das Bajonett realisiert wird. Die sogenannte Tab-In-Konsole erlaubt das Firmware-Update oder die Fokusjustierung. Ein ähnliches System bietet Sigma für einige seiner Objektive ebenfalls an.

Das Objektiv wird ausschließlich mit Anschlüssen für Canon und Nikon mit APS-C-Sensor angeboten. Pentax und Sony werden nicht unterstützt. Das neue Zoom-Objektiv soll ab Mitte Juli 2017 zu einem Preis von rund 890 Euro auf den Markt kommen.


eye home zur Startseite
Der Spatz 27. Jun 2017

Die Nikon/Canon Suppenzooms sind aber auch nicht wirklich besser.

Themenstart

Flexy 26. Jun 2017

Bei so einer breiten Zoom-Varianz? Da kann man leider nicht wirklich viel au...

Themenstart

Flexy 26. Jun 2017

Das gilt z.B. für Canon. Hier muss man auf EF vs. EF-S achten. EF (Vollformat) passen an...

Themenstart

unbuntu 26. Jun 2017

Ich glaub kaum, dass ein 16-300 oder sowas die Zielgruppe der 12-24-Käufer beeinflussen...

Themenstart

kommentar4711 26. Jun 2017

Stimme ich zu. Ich bin bei solchen Superzooms immer sehr skeptisch, habe das 16-300 nach...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart, Hamburg
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Heidesheim
  3. Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Stuttgart
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf Kameras und Objektive
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 352,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Dokumentation zum Tor-Netzwerk

    Unaufgeregte Töne inmitten des Geschreis

  2. Patentklage

    Qualcomm will iPhone-Importstopp in Deutschland

  3. Telekom

    Wie viele Bundesfördermittel gehen ins Vectoring?

  4. IETF

    Wie TLS abgehört werden könnte

  5. Recht auf Vergessenwerden

    EuGH entscheidet über weltweite Auslistung von Links

  6. Avast und Piriform

    Ccleaner-Entwickler wird Teil von Avast Software

  7. id Software

    Update 6.66 für Doom enthält Season-Pass-Inhalte

  8. Microsoft

    Kein Windows 10 on ARM für Smartphones

  9. Creoqode 2048 im Test

    Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt

  10. Auch Vectoring

    Niedersachsen fördert Internetausbau für 400.000 Haushalte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Handyortung: Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
Handyortung
Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
  1. Bundestrojaner Österreich will Staatshackern Wohnungseinbrüche erlauben
  2. Staatstrojaner Finfishers Schnüffelsoftware ist noch nicht einsatzbereit
  3. Messenger-Dienste Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojanern

48-Volt-Systeme: Bosch setzt auf Boom für kompakte Elektroantriebe
48-Volt-Systeme
Bosch setzt auf Boom für kompakte Elektroantriebe
  1. Elektromobilität Shell stellt Ladesäulen an Tankstellen auf
  2. Ifo-Studie Autoindustrie durch Verbrennungsmotorverbot in Gefahr
  3. Mobilität Elektroautos deutscher Start-ups fordern Autobauer heraus

Anwendungen für Quantencomputer: Der Spuk in Ihrem Computer
Anwendungen für Quantencomputer
Der Spuk in Ihrem Computer
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

  1. Re: mit sü

    Prinzeumel | 16:47

  2. Re: ich les hier immer cameras instalieren...

    narfomat | 16:46

  3. Re: China und Saudi Arabien ...

    balle13 | 16:45

  4. Re: Gibt nur 4 sinnvolle Zahlungsarten...

    Spaghetticode | 16:42

  5. blöde frage...

    Prinzeumel | 16:41


  1. 16:34

  2. 15:44

  3. 15:08

  4. 14:00

  5. 13:15

  6. 12:57

  7. 12:41

  8. 12:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel