Abo
  • Services:

Appstream: Amazon steigt ins Spiele-Streaming ein

Mit Appstream bietet Amazon die notwendige Backend-Infrastruktur, um rechenintensive Spiele und Apps aus der Cloud zu streamen. Damit macht Amazon Diensten wie Gaikai und Onlive Konkurrenz, verfolgt aber ein anderes Konzept.

Artikel veröffentlicht am ,
Appstream für Spieleentwickler vorgestellt
Appstream für Spieleentwickler vorgestellt (Bild: Amazon)

Amazons neuer Cloud-Dienst Appstream soll es ermöglichen, rechenintensive Spiele und Apps in der Cloud laufenzulassen und auf vergleichsweise rechenschwache Endgeräte wie Tablets, Smartphones oder Set-Top-Boxen zu streamen. Die Inhalte werden auf Amazons Cloud-Server gerendert und die Ausgabe dann an die Clients übertragen.

Stellenmarkt
  1. RAMPF Production Systems GmbH & Co. KG, Zimmern ob Rottweil
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München

Dabei können Entwickler komplette Apps oder nur besonders rechenintensive Teile davon streamen. Hersteller von Spielen und Apps können so selbst Kundenbeziehungen unterhalten, Appstream wird nur als Backend eingebunden. Dazu stellt Amazon ein passendes SDK zur Verfügung. Updates lassen sich einfacher abwickeln, da die Software auf EC2-Servern von Amazon nicht auf den Clients läuft.

Zur Übertragung der Inhalte kommt Amazons Appstream STX Protocol zum Einsatz: Es überwacht die Netzwerksituation und passt den Videostream an die aktuell verfügbare Bandbreite an, um für geringe Latenzen bei maximaler Auflösung zu sorgen. Nutzereingaben sollen mit sehr geringer Verzögerung zum Server übertragen werden. Die Spiele laufen auf EC2-Instanzen vom Typ G2 mit Nvidias Grid-GPU (GK104 "Kepler" mit 1,536 Cuda-Kernen und 4 GByte Grafikspeicher) und einer Sandybridge-CPU mit 2,6 GHz und acht virtuellen CPU-Kernen.

Die Streams sollen eine Auflösung von 720p bei 30 Bildern pro Sekunde erreichen, wobei die Verbindung eine Bandbreite von mindestens 3 MBit/s haben sollte.

Amazon Appstream steht derzeit in einer eingeschränkten Vorschau unter aws.amazon.com/de/appstream in der AWS-Region US-East zur Verfügung, Amazon hat aber bereits rund 20 Kunden, die die Plattform nutzen. Darunter ist auch der isländische Eve-Online-Entwickler CCP.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Outlander, House of Cards)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...

vol1 14. Nov 2013

V.a. hat man eben nicht IMMER eine Internetverbindung. Dazu kommt, dass die benötigte...

vol1 14. Nov 2013

Idiot. Streaming ist DRM sonst nichts.


Folgen Sie uns
       


Octopath Traveler - Livestream

Im Livestream zu Octopath Traveler erklären wir den Alltag im JRPG von Square Enix und Nintendo und verfallen später in eine Diskussion über Motivationsphilosophien in Games und das Genre allgemein.

Octopath Traveler - Livestream Video aufrufen
IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /