Abo
  • Services:
Anzeige
Google hatte die Instant Apps auf der Google I/O 2016 vorgestellt.
Google hatte die Instant Apps auf der Google I/O 2016 vorgestellt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Apps ohne Installation: Android-Instant-Apps gehen in den Live-Test

Google hatte die Instant Apps auf der Google I/O 2016 vorgestellt.
Google hatte die Instant Apps auf der Google I/O 2016 vorgestellt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google hat die ersten Instant Apps gestartet: In einem begrenzten Test können Nutzer die ersten Android-Anwendungen ausprobieren, deren Funktionen sich ohne Installation nutzen lassen. Google hatte die Funktion auf der Google I/O 2016 vorgestellt.

Google testet die ersten Instant Apps für Android, mit denen sich App-Funktionen ohne Installation nutzen lassen. Das hat das Unternehmen im Android-Entwickler-Blog bekannt gegeben. Zusammen mit einer kleinen Anzahl von Entwicklern hat Google die ersten Anwendungen entwickelt, die nun für einen begrenzten Test online gehen.

Anzeige

Apps werden in Teilen auf das Smartphone geladen

Zu den ersten Instant Apps gehören Buzzfeed, Wish, Periscope und Viki. Golem.de konnte bis dato noch keine der Apps als Instant App nutzen.

Instant Apps ermöglichen es Nutzern, auf bestimmte Teile von Apps zugreifen zu können, ohne die Anwendung auf ihr Smartphone spielen zu müssen. Dazu können Artikel von Nachrichten-Apps, aber auch Produkte in Shopping-Apps gehören. Google hatte die Funktion auf der Google I/O 2016 vorgestellt, damals aber noch keinen Zeitplan zur Implementierung gegeben.

Mit Instant Apps werden Apps so aufgeteilt, dass sie in kleinen, aber vollständig funktionierenden Teilen in kurzer Zeit auf ein Android-Gerät gespielt und genutzt werden können. Die Instant Apps ermöglichen dank der Aufteilung unter anderem auch die Nutzung eines Onlineshops mit kompletter Zahlungsabwicklung, wie Google Golem.de auf der Google I/O mitteilte.

Onlineshopping ohne App-Installation

Dank der Instant Apps können Nutzer also bequem etwas in einer Shopping-App kaufen, ohne gleich die App installieren zu müssen. Suchen sie beispielsweise nach einem Produkt über Googles Suchmaschine und klicken auf einen Link, kann dieser direkt in der Instant App geöffnet werden.

Programmierer müssen ihre App aktualisieren und modularisieren. Dafür werden die gleichen Android-APIs verwendet. Ein komplettes SDK soll in den kommenden Monaten veröffentlicht werden.


eye home zur Startseite
elgooG 25. Jan 2017

Warum auch aus Fehlern der Vergangenheit lernen? Bei Googles lascher App-Politik, dauert...

FreiGeistler 25. Jan 2017

Ersteres: Weil das ein öffentliches Forum ist und deine Sätze für mich keinen Sinn...

doom 25. Jan 2017

Transcript: Cueball: Installing things has gotten so fast and painless. Cueball: Why not...

Tyler_Durden_ 24. Jan 2017

Das ist ein direkter Angriff auf klassische Webseiten. Ich denke das könnte - wenn...

FreiGeistler 24. Jan 2017

Eine Api im Browser die Code ausserhalb der Sandbox abspielen kann? Kennen wir doch schon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  2. operational services GmbH & Co. KG, Sindelfingen
  3. PROJECT Immobilien GmbH, Nürnberg
  4. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. 37,99€
  3. 505,00€ inkl. Gutscheincode PLUSBAY für Ebay-Plus-Mitglieder (Vergleichspreis ab 598,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Tesla Model S brennt auf österreichischer Autobahn aus

  2. Ubuntu 17.10 im Test

    Unity ist tot, lange lebe Unity!

  3. Asus Rog GL503 und GL703

    Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen

  4. Swisscom

    Einsatz von NG.fast bringt bis zu 5 GBit/s

  5. Bixby 2.0

    Samsung will Sprachassistenten auf viel mehr Geräte bringen

  6. FAA

    CNN-Drohne darf über Menschen fliegen

  7. Nintendo Switch

    Firmware 4.0 bietet Videoaufnahmen mit Einschränkungen

  8. UE Blast und Megablast

    Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  9. TPCast im Hands on

    Überzeugende drahtlose Virtuelle Realität

  10. Separate Cloud-Version

    Lightroom nur noch als Abo erhältlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Ist das relevant? Wir haben jedes Jahr 15000...

    highfive | 13:28

  2. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Topf | 13:27

  3. Re: Sinn?

    mawa | 13:27

  4. Re: So sieht das Ende aus

    Thug | 13:26

  5. Oder für den "Airbag" für die Batterie ?

    senf.dazu | 13:26


  1. 12:25

  2. 12:00

  3. 11:56

  4. 11:38

  5. 10:40

  6. 10:23

  7. 10:09

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel