• IT-Karriere:
  • Services:

Apps ohne Installation: Android-Instant-Apps gehen in den Live-Test

Google hat die ersten Instant Apps gestartet: In einem begrenzten Test können Nutzer die ersten Android-Anwendungen ausprobieren, deren Funktionen sich ohne Installation nutzen lassen. Google hatte die Funktion auf der Google I/O 2016 vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Google hatte die Instant Apps auf der Google I/O 2016 vorgestellt.
Google hatte die Instant Apps auf der Google I/O 2016 vorgestellt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google testet die ersten Instant Apps für Android, mit denen sich App-Funktionen ohne Installation nutzen lassen. Das hat das Unternehmen im Android-Entwickler-Blog bekannt gegeben. Zusammen mit einer kleinen Anzahl von Entwicklern hat Google die ersten Anwendungen entwickelt, die nun für einen begrenzten Test online gehen.

Apps werden in Teilen auf das Smartphone geladen

Stellenmarkt
  1. AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG, Ludwigshafen am Rhein
  2. nox NachtExpress, Mannheim

Zu den ersten Instant Apps gehören Buzzfeed, Wish, Periscope und Viki. Golem.de konnte bis dato noch keine der Apps als Instant App nutzen.

Instant Apps ermöglichen es Nutzern, auf bestimmte Teile von Apps zugreifen zu können, ohne die Anwendung auf ihr Smartphone spielen zu müssen. Dazu können Artikel von Nachrichten-Apps, aber auch Produkte in Shopping-Apps gehören. Google hatte die Funktion auf der Google I/O 2016 vorgestellt, damals aber noch keinen Zeitplan zur Implementierung gegeben.

Mit Instant Apps werden Apps so aufgeteilt, dass sie in kleinen, aber vollständig funktionierenden Teilen in kurzer Zeit auf ein Android-Gerät gespielt und genutzt werden können. Die Instant Apps ermöglichen dank der Aufteilung unter anderem auch die Nutzung eines Onlineshops mit kompletter Zahlungsabwicklung, wie Google Golem.de auf der Google I/O mitteilte.

Onlineshopping ohne App-Installation

Golem Akademie
  1. Einführung in die Programmierung mit Rust
    21.-24. September 2021, online
  2. Advanced Python - Fortgeschrittene Programmierthemen
    17./18. Juni 2021, online
Weitere IT-Trainings

Dank der Instant Apps können Nutzer also bequem etwas in einer Shopping-App kaufen, ohne gleich die App installieren zu müssen. Suchen sie beispielsweise nach einem Produkt über Googles Suchmaschine und klicken auf einen Link, kann dieser direkt in der Instant App geöffnet werden.

Programmierer müssen ihre App aktualisieren und modularisieren. Dafür werden die gleichen Android-APIs verwendet. Ein komplettes SDK soll in den kommenden Monaten veröffentlicht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

elgooG 25. Jan 2017

Warum auch aus Fehlern der Vergangenheit lernen? Bei Googles lascher App-Politik, dauert...

FreiGeistler 25. Jan 2017

Ersteres: Weil das ein öffentliches Forum ist und deine Sätze für mich keinen Sinn...

doom 25. Jan 2017

Transcript: Cueball: Installing things has gotten so fast and painless. Cueball: Why not...

Tyler_Durden_ 24. Jan 2017

Das ist ein direkter Angriff auf klassische Webseiten. Ich denke das könnte - wenn...

FreiGeistler 24. Jan 2017

Eine Api im Browser die Code ausserhalb der Sandbox abspielen kann? Kennen wir doch schon...


Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /