Apps ohne Installation: Android-Instant-Apps gehen in den Live-Test

Google hat die ersten Instant Apps gestartet: In einem begrenzten Test können Nutzer die ersten Android-Anwendungen ausprobieren, deren Funktionen sich ohne Installation nutzen lassen. Google hatte die Funktion auf der Google I/O 2016 vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Google hatte die Instant Apps auf der Google I/O 2016 vorgestellt.
Google hatte die Instant Apps auf der Google I/O 2016 vorgestellt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google testet die ersten Instant Apps für Android, mit denen sich App-Funktionen ohne Installation nutzen lassen. Das hat das Unternehmen im Android-Entwickler-Blog bekannt gegeben. Zusammen mit einer kleinen Anzahl von Entwicklern hat Google die ersten Anwendungen entwickelt, die nun für einen begrenzten Test online gehen.

Apps werden in Teilen auf das Smartphone geladen

Zu den ersten Instant Apps gehören Buzzfeed, Wish, Periscope und Viki. Golem.de konnte bis dato noch keine der Apps als Instant App nutzen.

Instant Apps ermöglichen es Nutzern, auf bestimmte Teile von Apps zugreifen zu können, ohne die Anwendung auf ihr Smartphone spielen zu müssen. Dazu können Artikel von Nachrichten-Apps, aber auch Produkte in Shopping-Apps gehören. Google hatte die Funktion auf der Google I/O 2016 vorgestellt, damals aber noch keinen Zeitplan zur Implementierung gegeben.

Mit Instant Apps werden Apps so aufgeteilt, dass sie in kleinen, aber vollständig funktionierenden Teilen in kurzer Zeit auf ein Android-Gerät gespielt und genutzt werden können. Die Instant Apps ermöglichen dank der Aufteilung unter anderem auch die Nutzung eines Onlineshops mit kompletter Zahlungsabwicklung, wie Google Golem.de auf der Google I/O mitteilte.

Onlineshopping ohne App-Installation

Dank der Instant Apps können Nutzer also bequem etwas in einer Shopping-App kaufen, ohne gleich die App installieren zu müssen. Suchen sie beispielsweise nach einem Produkt über Googles Suchmaschine und klicken auf einen Link, kann dieser direkt in der Instant App geöffnet werden.

Programmierer müssen ihre App aktualisieren und modularisieren. Dafür werden die gleichen Android-APIs verwendet. Ein komplettes SDK soll in den kommenden Monaten veröffentlicht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


elgooG 25. Jan 2017

Warum auch aus Fehlern der Vergangenheit lernen? Bei Googles lascher App-Politik, dauert...

FreiGeistler 25. Jan 2017

Ersteres: Weil das ein öffentliches Forum ist und deine Sätze für mich keinen Sinn...

doom 25. Jan 2017

Transcript: Cueball: Installing things has gotten so fast and painless. Cueball: Why not...

Tyler_Durden_ 24. Jan 2017

Das ist ein direkter Angriff auf klassische Webseiten. Ich denke das könnte - wenn...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
T-1000
Roboter aus Metall kann sich verflüssigen

Ein Team aus den USA und China hat einen Roboter entwickelt, der seinen Aggregatzustand von fest zu flüssig und zurück ändern kann.

T-1000: Roboter aus Metall kann sich verflüssigen
Artikel
  1. Trotz Exportverbot: Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware
    Trotz Exportverbot
    Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware

    An Chinas wichtigstes Kernforschungszentrum darf seit 25 Jahren keine US-Hardware geliefert werden. Dennoch nutzt es halbwegs aktuelle Xeons und GPUs.

  2. Amazon: Alter Mindestbestellwert für versandkostenfreie Lieferung
    Amazon  
    Alter Mindestbestellwert für versandkostenfreie Lieferung

    Amazon hat eine Erhöhung der Mindestbestellsumme für versandkostenfreie Lieferungen zurückgenommen. Wie es zu dem Fehler gekommen ist, ist derzeit nicht bekannt.

  3. Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V
    Virtualisieren mit Windows, Teil 3
    Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V

    Hyper-V ist ein Hypervisor, um VMs effizient verwalten zu können. Trotz einiger weniger Schwächen ist es eine gute Virtualisierungssoftware, wir stellen sie in drei Teilen vor. Im letzten geht es um Betrieb und Pflege der VMs.
    Eine Anleitung von Holger Voges

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PCGH Cyber Week - Rabatte bis 50% • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • MindStar-Tiefstpreise: MSI RTX 4090 1.982€, Sapphire RX 7900 XT 939€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% • XFX Radeon RX 7900 XTX 1.199€ • Kingston 2TB 112,90€ • Nanoleaf bis -25% [Werbung]
    •  /