Abo
  • Services:

AppNexus: AT&T greift mit neuer Übernahme Facebook und Google an

Mit einer neuen Milliardenübernahme will AT&T eine Werbeplattform für Online- und Fernsehwerbung aufbauen, die sich gegen Facebook und Google richtet. Zuvor war der Kauf von Time Warner vollzogen worden.

Artikel veröffentlicht am ,
Grafik bei AppNexus
Grafik bei AppNexus (Bild: AppNexus)

Der Telekommunikationskonzern AT&T hat die Online-Plattform für Werbekunden AppNexus gekauft. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht. Wie das Wall Street Journal aus informierten Kreisen berichtet, lag der Preis bei rund 1,6 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Bei AppNexus können Werbetreibende online Anzeigen kaufen, die auf verschiedenen Webseiten und Apps erscheinen. Das Unternehmen geht in AT&T auf.

Brian Lesser, Vorstandschef der AT&T Advertising and Analytics Group, sagte dem Wall Street Journal, die Übernahme von AppNexus sei Teil einer Strategie zum Aufbau eines ersten Marktplatzes für Fernseh- und digitale Videowerbung und erhöhe die Schlagkraft gegen Google und Facebook.

"Wenn Sie jetzt ein Einkäufer in einer Agentur oder bei einem Werbetreibenden sind, haben Sie viele großartige Möglichkeiten in Bezug auf Publikum-Fernsehen und Video, aber Sie sind nicht verbunden", sagte Lesser. AT&T möchte auch Daten anbieten, die es Werbetreibenden ermöglicht, die "tatsächliche Leistung" ihrer Werbekampagnen zu messen, etwa ob jemand, der eine Autowerbung auf seinem Fernsehgerät gesehen hat, ein Autohaus besucht, erklärte Lesser.

AT&T ist einer der führenden Telekommunikationskonzerne der USA mit Hauptsitz in Dallas im Bundesstaat Texas. Das Unternehmen ist der zweitgrößte Mobilfunkbetreiber und der größte Festnetzbetreiber des Landes. Der Fernsehsatellitenbetreiber und Programmanbieter DirecTV gehört zu AT&T. Bereits im Oktober 2016 erklärte AT&T, Time Warner kaufen zu wollen.

Übernahme von Time Warner vollzogen

Nach der gescheiterten Kartellrechtsklage der US-Regierung hatten AT&T und der Medienkonzern Time Warner in diesem Monat ihre 80 Milliarden-US-Dollar-Fusion vollzogen. AT&T besitzt nun das Filmstudio Warner Bros, den Nachrichten-Sender CNN und den Bezahlsender HBO mit seiner Serie Game of Thrones. Der Name Time Warner wird im Zuge der Übernahme wegfallen. Die Wettbewerbshüter der Trump-Regierung könnten auch nach Abschluss der Fusion noch Berufung gegen das Urteil einlegen. Ein Justizsprecher sagte, dass diese Option auch weiterhin geprüft werde. US-Präsident Donald Trump will damit den Sender CNN für kritische Berichtserstattung abstrafen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Phantom 26. Jun 2018

Wenn du das sagst.


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

    •  /