Abo
  • Services:

Appmenu Runner: Head-Up Display auch in KDE

Viele der Funktionen des Head-Up Displays für Ubuntu sind bereits in den KDE-Oberflächen über Plugins für KRunner integriert. Ein KDE-Entwickler arbeitet nun an einem Plugin, das auch Funktionen von Anwendungsmenüs erreichbar machen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein neues KRunner-Plugin soll Funktionen von Anwendungsmenüs bereitstellen.
Ein neues KRunner-Plugin soll Funktionen von Anwendungsmenüs bereitstellen. (Bild: Alejandro Fiestas/Screenshot: Golem.de)

Der Entwickler Alejandro Fiestas arbeitet an einer KDE-Umsetzung des für Ubuntu 12.04 angekündigten Head-Up Displays (HUD). Fiestas bloggte bereits vor über einem Jahr seine Idee, dass Aktionen in einer Anwendung einfach gesucht und ausgeführt werden könnten. Inspiriert von der HUD-Ankündigung durch Canonical möchte Fiestas nun seine Idee weiterentwickeln und in die KDE-Oberflächen integrieren.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Hannover
  2. DEUTZ AG, Köln

Viele der Funktionen von HUD seien längst in den KDE-Oberflächen vorhanden, schreibt Fiestas. Diese sind über die Anwendung KRunner verfügbar, die über die Tastenkombination Alt+F2 aufgerufen wird. Zahlreiche Plugins für KRunner ermöglichen etwa das Durchsuchen der eigenen Dateien, von Lesezeichen, der Kontakte, aber auch Funktionen wie das Ändern des Status des IM-Client Kopete, die Steuerung verschiedener Mediaplayer oder mathematische Berechnungen.

Fiestas arbeitet nun an einem KRunner-Plugin, das die Menüleiste einer Anwendung nach Befehlen durchsucht und diese dann auch ausführt. In einem kurzen Video demonstriert Fiestas die Fähigkeiten seines Plugins. Neben KDE-Anwendungen wie dem Dateimanager Dolphin funktioniert das Plugin offenbar auch mit anderen Anwendungen, etwa dem VLC-Player. Der Code von Fiestas Plugin ist via Git verfügbar und wird eventuell in KDE SC 4.9 offiziell eingepflegt, sollten die anderen an den Plasma-Oberflächen beteiligten Entwickler zustimmen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Define R6 für 94,90€ + Versand und mit Sichtfenster für 109,90€ + Versand)
  2. 105,89€ (Bestpreis!)
  3. 295,99€ (Vergleichspreis 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  4. (u. a. SimCity 4 Deluxe Edition für 2,19€ und The Witcher 3 Wild Hunt für 13,49€)

Thaodan 14. Feb 2012

Jo es hat Krunner integration. Ich habe es auch dann gleich auspropiert sieht ganz gut...

SoniX 14. Feb 2012

Okay, daran habe ich nicht gedacht. Ich habe mich selbst schon in den etlichen...

Non_Paternalist 13. Feb 2012

Ist relativ einfach. Du brauchst: Standard-Plasma 4.8 Du vschiebst das Default-Panel nach...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

    •  /