Abo
  • Services:
Anzeige
X-Gene 3
X-Gene 3 (Bild: Applied Micro)

Applied Micro: X-Gene 3 und 3XL sollen Intels Xeon E5 schlagen

X-Gene 3
X-Gene 3 (Bild: Applied Micro)

32 oder 64 CPU-Kerne mit ARMv8- und TSMCs 16FF+-Technik: Applied Micro möchte mit dem X-Gene 3(XL) eine Alternative zu Intels Xeon E5 liefern. Erste Messwerte sehen die CPUs gleichauf, bis 2017 und danach sind diese Resultate aber nicht mehr zeitgemäß.

Applied Micro hat vor einigen Tagen in einer Keynote auf dem Open Server Summit in Santa Clara, Kalifornien, seine Pläne zu den neuen ARMv8-basierten CPUs namens X-Gene 3 und X-Gene 3XL erläutert. Danach sprach der Analyst Linley Gwennap über die Herausforderungen, die auf ARM-Technik fußende Prozessoren haben. Das Ziel sei, eine gleichwertige oder in Teilbereichen bessere Alternative zu Intels Xeon E5 zu liefern, denn diese x86-CPUs stellen quasi das Monopol im Mainstream-Server-Markt. Die derzeitige Ausbaustufe sind die Xeon E5-2600 v4 alias Broadwell-EP von Ende März 2016.

Anzeige
  • Bisherige Entwicklung von X-Gene (Bild: Applied Micro)
  • Zielmärkte von X-Gene (Bild: Applied Micro)
  • X-Gene 3 und 3XL im Spec-Int 2006 (Bild: Applied Micro)
  • Der X-Gene3XL soll 64 Kerne bieten. (Bild: Applied Micro)
  • Gute Marktchancen für ARM-Chips (Bild: The Linley Group)
  • Der X-Gene 1 steckt u. a. in HPs Moonshot. (Bild: The Linley Group)
  • Vom ThunderX und X-Gene 2 gibt es bisher nichts zu sehen. (Bild: The Linley Group)
  • Vor Ende 2017 dürfte der X-Gene 2 nicht erscheinen. (Bild: The Linley Group)
  • Aussicht auf Erfolg gibt es nur, wenn die Xeon E5 geschlagen werden. (Bild: The Linley Group)
  • Konkurrenz hilft allen. (Bild: The Linley Group)
X-Gene 3 und 3XL im Spec-Int 2006 (Bild: Applied Micro)

Den X-Gene 3 hatte Applied Micro erstmals auf der Hot Chips 2014 gezeigt, die Chips nutzen 32 ARMv8-Kerne mit 3 GHz und acht DDR4-Speicherkanäle. Gefertigt werden die intern Skylark (nicht zu verwechseln mit Skylake) genannten Modelle im aktuellen 16FF+-Verfahren bei der TSMC. Laut Applied Micro erreicht ein X-Gene 3 eine Spec-Int-Rate 2006 von 500 Punkten, der Nachfolger X-Gene 3XL mit 64 Kernen soll 1.000 Punkte schaffen. Das würde halbwegs an den schnellsten Broadwell-EP, den Xeon E5-2699 v4 mit rund 900 Punkten, heranreichen. Der X-Gene 3 soll jedoch erst im zweiten Halbjahr 2017 in die Serienproduktion gehen, der 3XL noch später.

Intel wiederum plant für 2017 die Purley-Plattform mit Skylake-EP: Diese Chips verfügen über bis zu 28 CPU-Kerne, für die Xeon E5 v5 dürfte Intel 26 davon freischalten. Hinzu kommen eine höhere Leistung pro Takt, sechs statt vier Speicherkanäle und mehr PCIe-Lanes. Zudem möchte AMD mit auf der Zen-x86-Architektur basierenden Opterons mit bis zu 32 CPU-Kernen ebenfalls im Mainstream- und High-End-Segment mitspielen. Weitere Konkurrenz bekommt Applied Micro durch Mitbewerber mit ARMv8-Chips wie Baikal Electronic (Baikal-S), Cavium (ThunderX) und Qualcomm (Hydra).

  • Bisherige Entwicklung von X-Gene (Bild: Applied Micro)
  • Zielmärkte von X-Gene (Bild: Applied Micro)
  • X-Gene 3 und 3XL im Spec-Int 2006 (Bild: Applied Micro)
  • Der X-Gene3XL soll 64 Kerne bieten. (Bild: Applied Micro)
  • Gute Marktchancen für ARM-Chips (Bild: The Linley Group)
  • Der X-Gene 1 steckt u. a. in HPs Moonshot. (Bild: The Linley Group)
  • Vom ThunderX und X-Gene 2 gibt es bisher nichts zu sehen. (Bild: The Linley Group)
  • Vor Ende 2017 dürfte der X-Gene 2 nicht erscheinen. (Bild: The Linley Group)
  • Aussicht auf Erfolg gibt es nur, wenn die Xeon E5 geschlagen werden. (Bild: The Linley Group)
  • Konkurrenz hilft allen. (Bild: The Linley Group)
Gute Marktchancen für ARM-Chips (Bild: The Linley Group)

Wichtig in diesem Zusammenhang soll zudem China sein: Dort wird US-amerikanische Technik eher skeptisch beäugt, weswegen wir Entwicklungen wie den Mars-Chip von Phytium mit 64 ARM-Kernen oder Kooperationen wie die von Qualcomm mit Guizhou bald häufiger sehen könnten.


eye home zur Startseite
ms (Golem.de) 19. Apr 2016

Es gibt von K12 bisher kein konkreten Produkte, mit ARMv8 sowie Skylake und Zen schon.

Sarkastius 18. Apr 2016

leider wird der Kampf dann wieder am Stromzähler enden. Jeder will das schnellste Modell...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Aschaffenburg
  2. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  3. über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. (-66%) 6,80€
  3. (u. a. Hacksaw Ridge, Lion, Snowden, Lone Survivor, London Has Fallen, Homefront)

Folgen Sie uns
       


  1. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  2. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone

  3. Sexismus

    US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

  4. Kiyo und Seiren X

    Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer

  5. Pixel 2 XL

    Google untersucht Einbrennen des Displays

  6. Max-Planck-Gesellschaft

    Amazon eröffnet AI-Center mit 100 Jobs in Deutschland

  7. Windows 10

    Trueplay soll Cheating beim Spielen verhindern

  8. Foto-App

    Weboberfläche von Google Fotos hat Bilderlücken

  9. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  10. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Katastrophale UX

    DeathMD | 13:48

  2. Tablet mit Bluetooth Tastatur?

    weberjn | 13:48

  3. Re: Da fällt Trump die Kinnlade runter

    Abdiel | 13:48

  4. Re: Dann doch lieber alte Thinkpads...

    EQuatschBob | 13:45

  5. Wie wär's mit verfügbar machen?

    Betatester | 13:45


  1. 12:02

  2. 11:47

  3. 11:40

  4. 11:29

  5. 10:50

  6. 10:40

  7. 10:30

  8. 10:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel