Abo
  • Services:

Application Delivery: Citrix soll nach einem Käufer suchen

Citrix bietet sich Dell zum Kauf an. Das Softwareunternehmen steht unter Druck durch einen Hedgefonds, der die Firma zerschlagen möchte.

Artikel veröffentlicht am ,
Citrix-Logo auf einer Konferenz in San Francisco
Citrix-Logo auf einer Konferenz in San Francisco (Bild: Gabriel Bouys/AFP/Getty Images)

Citrix Systems steht offenbar zum Verkauf. Wie die Nachrichtenagentur Reuters aus informierten Kreisen berichtet, sucht das Unternehmen einen Käufer, um einer Zerschlagung durch den Hedgefonds Elliott zu entgehen. Citrix Systems ist Anbieter von Infrastruktursoftware zur Applikationsbereitstellung (Application Delivery) und von Virtualisierungssoftware.

Stellenmarkt
  1. Governikus GmbH & Co. KG, Bremen
  2. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, München

Das Unternehmen hat eine Marktkapitalisierung von 11,6 Milliarden US-Dollar. Citrix Systems soll sich an Dell und den Finanzinvestor Silver Lake Partners gewandt haben, um einen Käufer zu finden.

Citrix Systems, Dell und Silver Lake haben den Bericht nicht kommentiert. Citrix mit Hauptsitz im kalifornischen Santa Clara erzielte im Jahr 2014 einen Gewinn von 251,7 Millionen US-Dollar im Jahr 2014. Im Vorjahr wurden noch 339,5 Millionen US-Dollar Gewinn erwirtschaftet. Nach Firmenangaben setzen rund 400.000 Unternehmen und über 100 Millionen Anwender weltweit auf Technologien von Citrix.

Elliott setzt Citrix Systems laut dem Bericht unter Druck, weil das Unternehmen seit sechs Jahren nicht die Ziele der Investoren erreicht. Elliott hatte durchgesetzt, dass der Elliott-Senior-Partner Jesse Cohn in den Aufsichtsrat des Unternehmens aufgenommen wird. Dieser soll dafür eintreten, dass Citrix Systems seine Produkte Goto und Netscaler verkauft. Firmenchef Mark Templeton soll seinen Rücktritt erklärt haben, das Unternehmen sucht nach einem neuen Vorstandschef.

Citrix Systems hatte im Jahr 2007 den Anbieter von Server-Virtualisierungs- und Hypervisor-Management Xensource gekauft. Im Juli 2011 übernahm Citrix das Startup Cloud.com, das Cloudstack entwickelt. Das Open-Source-Unternehmen soll 200 Millionen bis 250 Millionen US-Dollar gekostet haben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. ab 349€
  3. und 4 Spiele gratis erhalten

Fasin 24. Sep 2015

Die wollen, dass die Firma zwei Produkte ausrangiert - wo ist das denn bitte einer...

Hammelkopp 23. Sep 2015

https://www.citrix.de/contact.html ;-)

hhf1 23. Sep 2015

Ich habe Citrix als Nutzer seit Jahren erlebt und bin von der Leistung sehr überzeugt...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /