Abo
  • IT-Karriere:

Apples iTunes-Aus: Windows-Nutzer bleiben außen vor

Apple gibt iTunes auf. Stattdessen werden die bisherigen iTunes-Funktionen auf vier Apps aufgeteilt, nach derzeitigem Kenntnisstand jedoch nur für Apple-Kunden. Für Windows-Nutzer gibt es nichts Neues.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple teilt Funktionen von iTunes auf - für Mac-Rechner.
Apple teilt Funktionen von iTunes auf - für Mac-Rechner. (Bild: Brittany Hosea-Small/AFP/Getty Images)

Apple führt iTunes in der bisherigen Form nicht mehr weiter. Das hat Apple auf der Entwicklerkonferenz WWDC bekanntgegeben. In der kommenden Version von MacOS wird die iTunes-Backup-Funktion direkt in das Betriebssystem integriert, die übrigen drei iTunes-Bereiche werden auf gesonderte Mac-Apps verteilt. Apple machte zwar offiziell keine Angaben dazu, iTunes für Windows wird aber wohl einfach weiter angeboten.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin

In iTunes hatte Apple auch die Funktion für lokale iOS-Backups integriert, diese Möglichkeit wird nun direkt in das Apple-Desktop-Betriebssystem implementiert. Über den Finder von MacOS können künftig iOS-Backups angelegt und verwaltet werden. Für den Zugriff auf über iTunes gekaufte Musik dient künftig die Apple-Music-App, hierüber können auch weiterhin einzelne Alben oder Songs gekauft werden.

Für den Zugriff auf Podcasts wird es eine gesonderte Podcast-App geben, mit der sich derartige Inhalte besonders schnell suchen lassen sollen. Hierbei soll maschinelles Lernen genutzt werden, damit die Inhalte vernünftig erkannt und eben einfach gefunden werden können.

Wer über iTunes Filme und Serien gekauft hat, kann diese künftig über die TV-App erreichen. Die TV-App wird dafür entsprechend erweitert, bisher ist sie vor allem für den Konsum von TV-Inhalten und den Zugriff auf Streaming-Abos ausgerichtet. Auf künftigen Apple-Computern wird dabei auch 4K-Wiedergabe samt HDR-10- sowie Dolby-Vision- und Dolby-Atmos-Unterstützung geboten. Neben dem Kauf von Filmen wird darüber auch die Ausleihe möglich sein. Über die TV-App können Nutzer auch auf entsprechende Channels zugreifen.

Apple selbst hat keine Angaben dazu gemacht, wie es mit iTunes auf der Windows-Plattform weitergeht. Ars Technica zitiert Apple mit den Worten, dass iTunes auf der Windows-Plattform in der jetzigen Form fortgeführt werde. Demnach gibt es hier keine Änderungen, das könnte jedoch bedeuten, dass das iTunes-Programm für die Windows-Plattform dann auch kaum mehr gepflegt wird.

Die Änderungen bezüglich iTunes sollen im Herbst 2019 umgesetzt werden, wenn Apple neue Versionen seiner Betriebssysteme veröffentlicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Benq 28 Zoll 4K UHD für 219,00€, AOC 27 Zoll Curved für 199,00€, Acer Predator 32 Zoll...
  2. 119,90€ (Bestpreis!)
  3. 89,90€ (Bestpreis!)
  4. 449,90€ (Release am 26. August)

Bluejanis 06. Jun 2019

Ich nutze iTunes tatsächlich für Musik. Was mir gefällt ist das Bewerten von Songs auf...

Richard Wahner 05. Jun 2019

Wenn er breit ist, sollte er besser später posten. ;-)

Richard Wahner 05. Jun 2019

Thread-abschließend sei gesagt, dass das schändlich ermordete Musicload der erste...

buuii 04. Jun 2019

Wenn man unter Windows nur die Sync Funktion hätte wär das schon super. Den anderen Mist...

0110101111010001 04. Jun 2019

Ich muss tatsächlich auf den Dienst verzichten. Was für ein Verlust.


Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    •  /