Apples iPhone: Fehler beim Tethering mit iOS 7.1

Nach dem Update auf iOS 7.1 berichten einige iPhone-Besitzer von Problemen mit dem Tethering. Wenn das iPhone zum mobilen WLAN-Hotspot werden soll, funktioniert das bei einigen nicht. Der mutmaßliche Grund dafür konnte bereits eingegrenzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch das iPhone 5S ist von dem Tethering-Problem betroffen.
Auch das iPhone 5S ist von dem Tethering-Problem betroffen. (Bild: Lam Yik Fei/Getty Images)

Tethering kann so mancher iPhone-Besitzer in Deutschland derzeit nicht verwenden, wenn bereits auf iOS 7.1 gewechselt wurde. In den dazugehörigen APN-Einstellungen fehlen die betreffenden Werte, sie lassen sich wohl auch nicht manuell nachtragen. Von diesem Problem scheinen aber nicht alle Nutzer betroffen zu sein. Entscheidend ist dabei wohl, von welchem Anbieter die SIM-Karte stammt.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter Technischer Kundensupport - Installation (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Lübeck
  2. Berater Krankenhausinformationssystem (KIS) Neueinführungen (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch, deutschlandweit
Detailsuche

In Apples Supportforum beklagen sich viele iPhone-Besitzer, dass sie das Tethering seit dem Wechsel auf iOS 7.1 nicht mehr verwenden können. Per Tethering wird das iPhone zum mobilen WLAN-Hotspot, der die Mobilfunkverbindung verwendet. Dies wird unter anderem dazu verwendet, um ein Notebook oder Tablet per WLAN mit dem iPhone zu verbinden.

SIM-Karten direkt von den Mobilfunknetzbetreibern funktionieren

Nach den derzeit vorliegenden Informationen deutet alles darauf hin, dass das Tethering nicht bei Kunden auftritt, die ihre SIM-Karte direkt von einem der vier deutschen Mobilfunknetzbetreiber haben, also von der Deutschen Telekom, Vodafone, O2 oder von E-Plus/Base. Wer aber beispielsweise eine SIM-Karte von Congstar, Otelo, Fonic oder anderen Anbietern hat, kann derzeit die Tethering-Funktion nicht verwenden. Unerheblich scheint zu sein, welches iPhone-Modell verwendet wird.

Nutzer berichten, dass eine manuelle Eingabe der fehlenden APN-Einstellungen scheitert. Wenn die APN-Daten eingegeben werden, bleiben diese nämlich nicht erhalten, sondern verschwinden wieder. Dadurch ist die Tethering-Funktion derzeit nicht verfügbar. Derzeit ist unklar, ob Apple einen Patch für iOS 7.1 plant, mit dem der Fehler korrigiert wird. Denkbar wäre, dass ein Update der Netzbetreibereinstellungen hilft.

Verkürzte Akkulaufzeit nach Update auf iOS 7.1

Golem Akademie
  1. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
  2. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
Weitere IT-Trainings

Nach dem Update von iOS 7.1 beklagen viele Besitzer eines iPhones oder iPads drastisch verkürzte Akkulaufzeiten. In einem Test konnten verringerte Akkulaufzeiten bereits bestätigt werden. Die von einigen Nutzern beklagte drastische Verkürzung wurde damit aber nicht belegt. Für dieses Problem scheint es eine erste Lösung zu geben.

Nachtrag

Es gibt auch Berichte, dass das Tethering auch mit SIM-Karten von E-Plus respektive Base nicht funktioniert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


falkbossa 31. Mär 2014

Die Aussage zu CONGSTAR ist falsch: Mit meiner Simyo SIM Karte funktionierte der Hotspot...

mikeyzz 22. Mär 2014

Weil sich meines Erachtens in den letzten zwei Jahren eklatante Softwarefehler in iOS...

Neverwake 21. Mär 2014

Hi, Habt Ihr mal probiert auf ein zu setzen? Dann ist der im Hauptmenü unter...

ChMu 21. Mär 2014

Du weisst doch, wenn "einige" ein Problem haben, ist das doch gleich eine Katastrophe...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sam Zeloof
Student baut Chip mit 1.200 Transistoren

In seiner Garage hat Sam Zeloof den Z2 fertiggestellt und merkt scherzhaft an, Moore's Law schneller umgesetzt zu haben als Intel selbst.

Sam Zeloof: Student baut Chip mit 1.200 Transistoren
Artikel
  1. Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
    Xbox Cloud Gaming
    Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

    Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
    Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz

  2. IBM: Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft
    IBM
    Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft

    Mit Francisco Partners greift eine große Investmentgruppe zu, das Geschäft mit Watson Health soll laut IBM darunter aber nicht leiden.

  3. Geforce RTX 3000 (Ampere): Nvidia macht Founder's Editions teurer
    Geforce RTX 3000 (Ampere)
    Nvidia macht Founder's Editions teurer

    Die Preise der FE-Ampere-Grafikkarten steigen um bis zu 100 Euro, laut Nvidia handelt es sich schlicht um eine Inflationsbereinigung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MediaMarkt & Saturn: Heute alle Produkte versandkostenfrei • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 61,89€) • Acer XV282K UHD/144 Hz 724,61€ • MindStar (u.a. be quiet! Pure Power 11 CM 600W 59€) • Sony-TVs heute im Angebot [Werbung]
    •  /