Abo
  • Services:
Anzeige
Apples iOS 8 soll in Zukunft die Mac-Welt mit iOS verbinden.
Apples iOS 8 soll in Zukunft die Mac-Welt mit iOS verbinden. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Fazit und das Ende der Unterstützung des iPhone 4 durch iOS 8

Anzeige

Apples iOS 8 ist ab sofort verfügbar. Das Update sollte über die Softwareaktualisierung innerhalb von iOS ebenso angezeigt werden wie über iTunes. Üblicherweise ist die Last nach dem Start einer neuen Betriebssystemversion jedoch so hoch, dass ein Update nicht immer gelingt. Apple-Smartphones ab dem iPhone 4S und Tablets ab dem iPad 2 unterstützen iOS 8. Das iPhone 4 aus dem Jahr 2010 fällt als erstes Retina-Display-Gerät aus dem Support und wird damit wahrscheinlich auch nicht mehr mit Sicherheitsupdates versorgt. Es hat damit immerhin zwei typische Mobilfunkverträge überstanden.

Fazit

"Das größte Release aller Zeiten", wie es Apple behauptet, ist iOS 8 nicht: Wir haben beim Testen gar nicht so viel von den Neuerungen bemerkt: Sie fallen zum Teil erst auf, wenn die offizielle Liste gelesen wird. Mache Funktionen sind für zahlreiche Anwender noch verschlossen. Wer nur ein iPad hat, dem bringt auch Continuity nichts. Andere Änderungen betreffen so kleine Details, dass wir gezielt danach suchen mussten, auch wenn sie sich alle letztlich als sinnvoll erwiesen. Wieder andere, wie der große iCloud-Umbau, waren überfällige Beseitigungen schlechter Designentscheidungen.

Das gesamte Potenzial von iOS 8 lässt sich noch nicht einschätzen. Das gilt auch für viele Funktionen, die iOS nun Entwicklern bietet. Unter dem Stichwort Continuity arbeitet Apple zudem an einer engen Verzahnung von Desktop- und Mobilbetriebssystem. Zwar ist Mac OS X 10.10 alias Yosemite bereits in der öffentlichen Beta, und das Zusammenspiel funktioniert. Doch für eine Bewertung ist es wegen des frühen Entwicklungsstandes und nicht finaler Hardwareaussagen seitens Apple zu früh.

Zumindest zwischen iPhone und iPad arbeitet Continuity schon recht gut. Ob nun Telefonate oder das Weiterschreiben von E-Mails: Es ist kein Problem gewesen, das Tablet für Aufgaben des Smartphones zu nutzen.

Insgesamt lohnt sich iOS 8 für alle Nutzer, deren Smartphones und Tablets von dem neuen Betriebssystem unterstützt werden. Doch wer nur ein Apple-Gerät hat, sollte sich nicht wundern: iOS 8 bringt für diese Nutzergruppe zwar in der Summe viele Neuerungen, aber nichts bahnbrechend Neues.

 Handoff und unvollständige Verwaltung von Kurznachrichten

eye home zur Startseite
KritikerKritiker 14. Okt 2014

Du bist aber nicht allein auf der Welt.

User_x 23. Sep 2014

ok... hat etwas länger gedauert... also sowas wie das chromecast.

quadronom 23. Sep 2014

Schlechter Vergleich. aber ... Don't feed the troll.

DerSportschütze 22. Sep 2014

Der Artikel kommt von Apple deshalb gehen die natürlich auch auf Ihre Funktionen ein...

John McROFL 22. Sep 2014

Vielen Dank! Hab gestern abend schon rumgefrickelt aber es nicht hinbekommen. Das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Hamburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. Jobware Online-Service GmbH, Paderborn
  4. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin, Edemissen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Was mich grundsätzlich bei WaKü stört...

    Apfelbrot | 16:43

  2. Re: Was verbaut man da drin?

    Sharra | 16:41

  3. Re: Für das gleiche Geld kriege ich einen ganzen...

    WonderGoal | 16:37

  4. Re: Grafikbox so gross wie PC?

    WonderGoal | 16:31

  5. Not a single fuck was given about wasted storage...

    __destruct() | 16:31


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel