Apple-Zulieferer: Renesas kauft Dialog für 4,9 Mrd Euro

Dialog Semiconductor ist für Apple-PMICs bekannt, Renesas will durch die Übernahme aber auch Medizintechnik und Smart Home stärken.

Artikel veröffentlicht am ,
Renesas-Logo in Tokyo
Renesas-Logo in Tokyo (Bild: Reuters)

Der japanische Halbleiterkonzern Renesas übernimmt den britisch-deutschen Chip-Hersteller Dialog Semiconductor. Der Kaufpreis beträgt 67,50 Euro pro Aktie in bar, was rund 20 Prozent mehr als der Schlusskurs vom Freitag ist, und damit insgesamt knapp 4,9 Milliarden Euro. Beide Unternehmen erwarten einen Abschluss der Übernahme bis Ende 2021.

Stellenmarkt
  1. Product Owner Microsoft Dynamics NAV (m/f/d)
    Autodoc AG, Berlin, Moldawien, Ukraine, Polen, Tschechische Republik (Home-Office)
  2. Juristischer Berater (m/w/d) IT
    VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
Detailsuche

Renesas erhofft sich durch den Kauf von Dialog Semiconductor eine Stärkung von Geschäftsfeldern wie Automotive, Industrie und Internet der Dinge (IoT). Dialog Semiconductor entwickelt diverse Mixed-Signal-Produkte, vor allem anwendungsspezifische Schaltungen, für unter anderem Medizintechnik und Smart Home, aber auch für 5G sowie Wearables.

Weg von der Apple-Abhängigkeit

Besonders bekannt ist Dialog Semiconductor zudem als Zulieferer für Power-Management-Chips (PMICs), die Apple viele Jahre lang in den iPhones eingesetzt hat. Im Oktober 2018 erfolgte eine anteilige Übernahme, für die Apple per Zahlung von 300 Millionen US-Dollar eine Lizenz, geistiges Eigentum sowie Standorte samt Mitarbeitern erhielt.

Ein PMIC ist ein vergleichsweise teures und wichtiges Bauteil, da es für das Energiemanagement eines Smartphones (mit)verantwortlich ist. Die Chips können Spannungen wandeln, das Laden des Akkus verwalten oder die Stromquelle wählen. Eine hohe Effizienz hilft dabei, dass ein Gerät möglichst sparsam arbeitet.

Golem Akademie
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Dezember 2021, virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Weil die Vereinbarung für Audio-, Lade- und Mixed-Signal-Chips sowie für PMICs vorerst von 2019 bis 2021 gilt, ist durchaus denkbar, dass Apple die vertikale Integration von Komponenten dann auch auf Power-Management-Chips ausweitet. Berichte, wonach das Unternehmen aus Cupertino selbst PMICs entwickelt, sind nicht neu.

Dialog Semiconductor selbst wollte sich 2016 bereits weniger stark abhängig von Apple machen und hatte versucht, Atmel zu übernehmen. Das scheiterte, weil Microchip die Konkurrenz überbot und 3,56 Milliarden US-Dollar zahlte. Apple war zu diesem Zeitpunkt für drei Viertel von Dialog Semiconductors Umsatz verantwortlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

  3. Elektroauto: Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um
    Elektroauto
    Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um

    Tesla hat in China damit begonnen, den Ryzen von AMD in das Model Y zu verbauen. Käufer berichten von einem viel flüssigerem Scrolling.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /