Abo
  • Services:

Apple: WLAN-Updates für iPhone 5, iPad Mini und sogar für Macs

Apple hat offenbar WLAN-Probleme behoben, die gleich mehrere Plattformen betreffen. Fast alle neuen Geräte des Herstellers bekommen ein Update. Dabei ist es egal, ob iOS oder Mac OS X zum Einsatz kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Nur einige iOS-Geräte erhalten derzeit iOS 6.0.2.
Nur einige iOS-Geräte erhalten derzeit iOS 6.0.2. (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)

Für die 2012-Generation von Macs sowie für einige iOS-Geräte, die mit iOS 6.0.1 ausgestattet sind, bietet Apple ein Update an, das in erster Linie WLAN-Probleme beheben soll. Bei den Macs sollen vor allem Schwierigkeiten mit dem 5-GHz-Band behoben worden sein (802.11a/n). Dazu bekommen die Rechner einen neuen Treiber über das Wifi-Update 1.0. Bei einigen Rechnern wird zudem ein Efi-Update angeboten, das ebenfalls die 5-GHz-Kompatibilität verbessern soll. Außerdem beheben die Efi-Updates Schwierigkeiten mit Thunderbolt und dem Schlafmodus der Macs.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. MT AG, Großraum Frankfurt am Main, Großraum Düsseldorf, Köln, Dortmund

Für wenige iOS-Geräte wird zudem die Aktualisierung auf iOS 6.0.2 angeboten. Hier gibt Apple nur wenige Details heraus. Auch hier sollen WLAN-Probleme behoben worden sein. Ob diese auch mit dem 5-GHz-Band zusammenhängen, ist unklar.

Nach derzeitigem Stand (21:45 Uhr) wird das Update nur an neue iOS-Geräte verteilt. Das bestätigen Forenbeiträge wie auch unsere eigenen Recherchen. Wer ein iPhone 5 besitzt, erhält das Update in der Regel bereits. Das gilt auch für das iPad Mini. Ob iOS 6.0.2 auch für andere iOS-Geräte verteilt wird, ist unbekannt.

Die iOS-Aktualisierung soll auch Sicherheitsprobleme beseitigen. Welche das sind, ist bisher nicht bekannt. Apple hat weder über seine Mailingliste noch über den Knowledge-Base-Eintrag HT2222 darüber informiert.

Die Updates für Macs gibt es über die Softwareaktualisierung von Mac OS X. Alternativ können sie auch im Downloadbereich von Apple heruntergeladen werden. Neben dem Wifi-Update gibt es dort auch zwei Efi-Updates.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und 4 Spiele gratis erhalten

LutzSchreiber1981 06. Apr 2013

bei meinem neuen iphone 5, welches seid januar13 in meinem besitz ist, bricht manchmal im...

Abseus 21. Dez 2012

Das eigentliche Problem ist das nur das WLAN-Symbol nicht mehr angezeigt wird. Man ist...

Anonymer Nutzer 19. Dez 2012

SOSO, die Intel Firmware für padmini und iphone 5.

Anonymer Nutzer 19. Dez 2012

kann man bei ios den stand by nicht deaktivieren oder mit einer app selbst nachbesser?

Anonymer Nutzer 19. Dez 2012

Unter oder nebeneinander, ich hab nix von Apple, das ist aber bestimmt nicht die...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /