Abo
  • Services:

Apple: WatchOS 4.0.1 behebt Verbindungsfehler bei der Apple Watch

Apple hat ein Update für das Smartwatch-Betriebssystem WatchOS veröffentlicht. WatchOS 4.0.1 soll bei der Apple Watch Series 3 LTE einen Fehler beheben, der die Mobilfunkverbindung verhindert. Schuld sind Vorschaltseiten unverschlüsselter WLANs gewesen.

Artikel veröffentlicht am ,
WatchOS 4.0.1 ist da.
WatchOS 4.0.1 ist da. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Einige Benutzer der Apple Watch Series 3 mit LTE haben über Verbindungsprobleme mit dem Mobilfunkteil der Smartwatch geklagt. Schuld daran waren Vorschaltseiten unverschlüsselter WLANs, mit denen die Uhr nicht zurechtkam und dann die Verbindung über LTE verweigerte.

Stellenmarkt
  1. Cluno GmbH, München
  2. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld

Das Update auf WatchOS 4.0.1 soll das Problem beheben. Da dieses nur bei der LTE-Version der Uhr auftritt, steht die Softwareaktualisierung nur für dieses Modell zur Verfügung. WatchOS 4.0 ist seit ungefähr zwei Wochen erhältlich.

Wer das Update installieren will, muss die Watch-App auf dem mit der Uhr verbundenen iPhone starten und im Bereich Softwareupdate die Aktualisierung starten. Das klappt nur, wenn die Uhr auf dem Ladepuck steht, und dauert mitunter sehr lange.

Die Watch Series 3 wird in zwei Modellvarianten mit und ohne Mobilfunkeinheit verkauft. Beim LTE-Modell fungiert das Display als Antenne für UMTS- und LTE-Frequenzen. Eine SIM-Karte gibt es nicht. Stattdessen wird eine virtuelle SIM verwendet.

Die Series 3 ohne LTE ist ab 370 Euro zu bekommen. Wer eine LTE-Version haben will, muss ab rund 450 Euro zahlen. Die Preise gelten jeweils für das 38-mm-Gehäuse. Das 42-mm-Gehäuse kostet 30 Euro mehr.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 249€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13

Der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken hofft darauf, dass das Europaparlament am 26. März 2019 den umstrittenen Artikel 13 noch ablehnt.

Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13 Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

    •  /