Abo
  • IT-Karriere:

Apple Watch: WatchOS 6 erhält eigenständigen App Store

Apple macht WatchOS 6 eigenständiger. Künftig können Apps direkt auf der Apple Watch installiert und ausgeführt werden. Zudem gibt es neue Fitnessfunktionen und eine bessere Unterstützung von Streaming-Apps.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Apps für WatchOS 6
Neue Apps für WatchOS 6 (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Apple hat einen ersten Ausblick auf eine neue Version von WatchOS gegeben. Das Betriebssystem für Apples Smartwatch wird damit wesentlich eigenständiger, weil sich Apps auch ganz ohne verbundenes iPhone installieren lassen. Apple hat WatchOS 6 auf der Entwicklerkonferenz WWDC vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. Dasko GmbH, Wietzendorf
  2. CLUNO GmbH, München

Das kommende WatchOS 6 erhält einen eigenen App Store, um darüber Apps von Drittanbietern direkt auf der Smartwatch installieren zu können. Die Anbindung an ein iPhone ist nicht länger erforderlich. Dabei soll auch der Kauf von Apps direkt über die Uhr möglich sein und auch App-Aktualisierungen werden direkt über die Uhr vorgenommen. Zudem führt Apple eine API ein, mit der andere Anbieter Apps für die Nutzung von Streaming-Diensten programmieren können.

Mit der neuen Version von WatchOS kommen eine Reihe neuer Ziffernblätter, die mehr Informationen liefern als bisher. Diese dynamischen Ziffernblätter erlauben direkten Zugriff auf bestimmte Apps, Kontakte oder Informationen, um diese bequemer als bisher erreichen zu können. Zudem lassen sich akustische Signale zu jeder Stunde abspielen - ganz so, wie es Digitaluhren aus den 1980er Jahren schon konnten.

Mit WatchOS 6 kommt eine Taschenrechner-App, eine App für Sprachnotizen und zum Anhören von Hörbüchern. Zudem wurden neue Funktionen rund um Gesundheit integriert. Die Aktivitäts-App, in der sich mehr Statistiken anzeigen lassen, wurde umfangreich überarbeitet. Mit einer Zyklustracking-App können Frauen ihren Menstruationszyklus protokollieren und den voraussichtlichen Zeitpunkt für die nächste Periode und die fruchtbaren Zeiträume ablesen. Die Zyklustrackingfunktion wird auch in der Health App in iOS 13 integriert.

Wer sich öfter länger in lauten Umgebungen aufhält, soll mit einer neuen Noise-App gewarnt werden. Die App misst den Geräuschpegel in der Umgebung und zeigt dem Nutzer, wenn es in der Umgebung sehr laut ist und damit das Hörvermögen negativ beeinflusst werden kann. Bei Bedarf kann die App ständig im Hintergrund den Geräuschpegel messen und mitteilen, wenn ein Wert von über 90 Decibel gemessen wird. Dafür schaltet sich das Mikrofon der Apple Watch immer wieder an, um die Lautstärke zu messen. Apple verspricht, dass hierbei keine Aufnahmen von Gesprochenem angelegt werden.

Apple will WatchOS 6 im Herbst 2019 auf den Markt bringen. Für Entwickler gibt es eine Vorabversion von WatchOS 6. Das neue Betriebssystem soll für die Apple-Watch-Modelle Series 1, 2, 3 und 4 erscheinen. Die erste Apple Watch wird das Update nicht erhalten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Benq 28 Zoll 4K UHD für 219,00€, AOC 27 Zoll Curved für 199,00€, Acer Predator 32 Zoll...
  2. 119,90€ (Bestpreis!)
  3. 89,90€ (Bestpreis!)
  4. 449,90€ (Release am 26. August)

Auric 04. Jun 2019

Genau das, die einen wollen ihr selbstentwickeltes Betriebssystem auf den Geräten haben...


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    •  /