Apple Watch: WatchOS 6 erhält eigenständigen App Store

Apple macht WatchOS 6 eigenständiger. Künftig können Apps direkt auf der Apple Watch installiert und ausgeführt werden. Zudem gibt es neue Fitnessfunktionen und eine bessere Unterstützung von Streaming-Apps.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Apps für WatchOS 6
Neue Apps für WatchOS 6 (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Apple hat einen ersten Ausblick auf eine neue Version von WatchOS gegeben. Das Betriebssystem für Apples Smartwatch wird damit wesentlich eigenständiger, weil sich Apps auch ganz ohne verbundenes iPhone installieren lassen. Apple hat WatchOS 6 auf der Entwicklerkonferenz WWDC vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. IT Teamleiter - Development (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. Informatiker / innen oder Physiker / innen (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
Detailsuche

Das kommende WatchOS 6 erhält einen eigenen App Store, um darüber Apps von Drittanbietern direkt auf der Smartwatch installieren zu können. Die Anbindung an ein iPhone ist nicht länger erforderlich. Dabei soll auch der Kauf von Apps direkt über die Uhr möglich sein und auch App-Aktualisierungen werden direkt über die Uhr vorgenommen. Zudem führt Apple eine API ein, mit der andere Anbieter Apps für die Nutzung von Streaming-Diensten programmieren können.

Mit der neuen Version von WatchOS kommen eine Reihe neuer Ziffernblätter, die mehr Informationen liefern als bisher. Diese dynamischen Ziffernblätter erlauben direkten Zugriff auf bestimmte Apps, Kontakte oder Informationen, um diese bequemer als bisher erreichen zu können. Zudem lassen sich akustische Signale zu jeder Stunde abspielen - ganz so, wie es Digitaluhren aus den 1980er Jahren schon konnten.

Mit WatchOS 6 kommt eine Taschenrechner-App, eine App für Sprachnotizen und zum Anhören von Hörbüchern. Zudem wurden neue Funktionen rund um Gesundheit integriert. Die Aktivitäts-App, in der sich mehr Statistiken anzeigen lassen, wurde umfangreich überarbeitet. Mit einer Zyklustracking-App können Frauen ihren Menstruationszyklus protokollieren und den voraussichtlichen Zeitpunkt für die nächste Periode und die fruchtbaren Zeiträume ablesen. Die Zyklustrackingfunktion wird auch in der Health App in iOS 13 integriert.

Golem Akademie
  1. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Wer sich öfter länger in lauten Umgebungen aufhält, soll mit einer neuen Noise-App gewarnt werden. Die App misst den Geräuschpegel in der Umgebung und zeigt dem Nutzer, wenn es in der Umgebung sehr laut ist und damit das Hörvermögen negativ beeinflusst werden kann. Bei Bedarf kann die App ständig im Hintergrund den Geräuschpegel messen und mitteilen, wenn ein Wert von über 90 Decibel gemessen wird. Dafür schaltet sich das Mikrofon der Apple Watch immer wieder an, um die Lautstärke zu messen. Apple verspricht, dass hierbei keine Aufnahmen von Gesprochenem angelegt werden.

Apple will WatchOS 6 im Herbst 2019 auf den Markt bringen. Für Entwickler gibt es eine Vorabversion von WatchOS 6. Das neue Betriebssystem soll für die Apple-Watch-Modelle Series 1, 2, 3 und 4 erscheinen. Die erste Apple Watch wird das Update nicht erhalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geforce Now (RTX 3080) im Test
1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
Ein Test von Marc Sauter

Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
    Feldversuch E-Mobility-Chaussee
    So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

    Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Gigafactory Grünheide: Tesla rekrutiert hauptsächlich regionale Arbeitskräfte
    Gigafactory Grünheide
    Tesla rekrutiert hauptsächlich regionale Arbeitskräfte

    Entgegen den Befürchtungen der Gegner profitieren vor allem Berlin und Brandenburg von Teslas neuer Fabrik in Brandenburg.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /