Abo
  • IT-Karriere:

Apple Watch Series 4: WatchOS 5.1.2 mit EKG-App erschienen

Apple hat mit WatchOS 5.1.2 ein Update des Betriebssystems der Apple Watch veröffentlicht. In den USA wird damit die EKG-App für die Apple Watch Series 4 freigeschaltet, in Deutschland nicht. Benachrichtigungen über einen unregelmäßigen Herzrhythmus erhalten aber auch Besitzer älterer Uhren.

Artikel veröffentlicht am ,
EKG auf der Apple Watch
EKG auf der Apple Watch (Bild: Apple)

Mit WatchOS 5.1.2 schaltet Apple bei der Smartwatch Apple Watch Series 4 die EKG-Funktion frei. Allerdings klappt das nur mit den Modellen in den USA und solchen, die dort gekauft wurden. Der Trick, die Uhren in anderen Ländern einfach auf das US-Schema umzuschalten, funktionierte nur in der Beta-Phase.

Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. Conergos, München

Die EKG-Daten werden an die Health-App des iPhones übertragen, das mit der Uhr verbunden ist. Apple zufolge wurde die Genauigkeit der EKG-App in einer klinischen Studie mit rund 600 Teilnehmern in den USA bestätigt.

Die EKG-App zeigt an, ob es beim Träger Anzeichen von Vorhofflimmern, eine schwere Form von Herzrhythmusstörungen oder einen normalen Sinusrhythmus gibt. Die notwendigen Elektroden sind im Uhrenboden und in der Uhrenkrone verbaut. Der Nutzer muss mit einem Finger die Krone berühren, um das EKG messen zu lassen, was etwa 30 Sekunden lang dauert.

Unabhängig vom EKG können die Apple Watches bekanntlich den Puls messen. Das Update auf WatchOS 5.1.2 bringt auch bei älteren Modellen eine Neuerung: Nutzer erhalten Benachrichtigungen über einen unregelmäßigen Herzrhythmus, wenn bei fünf Kontrollen innerhalb von mindestens 65 Minuten ein unregelmäßiger Herzrhythmus festgestellt wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  2. 229,99€
  3. 5,55€
  4. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)

Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Sicherheit BMW teilt Verkehrsdaten unter CC-Lizenz
  2. Autonomes Fahren Neolix fertigt autonome Lieferwagen in Serie
  3. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    •  /