Abo
  • Services:
Anzeige
Apple Watch hat Probleme bei der Pulsmessung.
Apple Watch hat Probleme bei der Pulsmessung. (Bild: Andreas Donath)

Apple Watch: Pulsmesser funktioniert nach Update nicht mehr korrekt

Apple Watch hat Probleme bei der Pulsmessung.
Apple Watch hat Probleme bei der Pulsmessung. (Bild: Andreas Donath)

Das Update auf WatchOS 1.0.1 hat offenbar einen Fehler. Nach der Aktualisierung beklagen Nutzer, dass der Pulssensor in der Apple Watch nicht mehr zuverlässig arbeitet - denn der Pulsmesser protokolliert nicht mehr alle 10 Minuten.

Wer sich die Apple Watch vor allem als Zubehör für sportliche Aktivitäten zugelegt hat, dürfte über einen aktuellen Fehler im WatchOS 1.0.1 nicht begeistert sein. Bis zum Update wurde der Puls im Hintergrund alle 10 Minuten gemessen. Dieses Intervall wurde erheblich verlängert, so dass eine vernünftige Pulsüberwachung nicht mehr gewährleistet werden kann.

Anzeige

Pulsmesser protokolliert mehrere Stunden nichts

Nutzer berichten davon, dass die Pulsmessung nur alle ein oder zwei Stunden erfolgt. Aber es gibt auch Schilderungen, dass der Puls acht Stunden lang nicht protokolliert wurde. Nutzer können dies überprüfen, indem in der Gesundheits-App auf dem iPhone der Pulsmessverlauf eingesehen wird.

Vor der Installation von WatchOS 1.0.1 wurde alle 10 Minuten gemessen, berichten Betroffene. Seit dem Update gibt es kein klar erkennbares Muster für den Messabstand. Besitzer der Apple Watch vermuten, dass Apple das Messintervall bewusst verlängert hat, um eine längere Akkulaufzeit zu erreichen. In Apples Informationen zum Update gibt es dazu aber keinen Hinweis und weiterhin wird eine Messung alle 10 Minuten versprochen.

Zudem ist sonderbar, dass es jetzt keinen einheitlichen Messrhythmus mehr gibt. Die Abstände zwischen den Messungen erscheinen sehr willkürlich. Daher deutet all das eher auf einen Fehler hin. Bereits vor Erscheinen des Updates wurde bekannt, dass der Pulssensor in der Apple Watch Probleme mit Tätowierungen am Handgelenk hat und dann möglicherweise nicht korrekt funktioniert.

Reguläre Verfügbarkeit der Apple Watch lässt auf sich warten

Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis die Apple Watch tatsächlich verfügbar ist. Eigentlich soll es die Uhr seit Ende April 2015 geben, aber die Armbanduhr ist faktisch nicht vorrätig. Wer derzeit online vorbestellt, erhält die Uhr erst in fünf bis sieben Wochen. Apple-Chef Tim Cook versprach kürzlich, dass die Smartwatch im Juni 2015 auch in den Apple Stores zu haben sein wird.

Ob Apple bei der Apple Watch die Nachfrage unterschätzt und zu wenige Geräte produzieren ließ, es Produktionsschwierigkeiten gab oder das Unternehmen absichtlich zu wenige Smartwatches vorhielt, ist nicht bekannt. In jedem Fall wird es wohl noch mehrere Wochen dauern, bis von einer regulären Verfügbarkeit der Uhr gesprochen werden kann.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 23. Mai 2015

Richtig Die Uhr misst aber trotzdem die Schlagfrequenz einer ganzen Minute. Mich...

JimJim 23. Mai 2015

Wenn ich mir aber für denselben Preis ne goldene Rolex zulege, trage ich die auch nicht...

RenoYa 22. Mai 2015

Danke an die Beta Tester für eure du... Eh für euren Ehrgeiz. Ohne euch müsste ich so...

Factum 22. Mai 2015

Im Grunde kann man alles vereinfachen.. eine Doktorarbeit sind ja auch nur ein Paar...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AKDB, München
  2. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office)
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  4. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 9,99€
  3. 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  2. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  3. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  4. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  5. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  6. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  7. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  8. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  9. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  10. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

  1. Re: Jamaika wird nicht halten

    Neratiel | 04:29

  2. Re: Selbstgemachtes Problem

    bombinho | 03:12

  3. Re: Endlich Reißleine ziehen.

    bombinho | 03:09

  4. Re: Dagegen! [solution inside]

    bombinho | 03:02

  5. Re: Wieso hat die PARTEI keine absolute Mehrheit?

    mnementh | 02:05


  1. 19:04

  2. 15:18

  3. 13:34

  4. 12:03

  5. 10:56

  6. 15:37

  7. 15:08

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel