Apple Watch: Nutzer beschweren sich über brechende Solo Loops

Apples Silikonarmbänder für die Apple Watch gehen bei manchen Nutzern bereits nach wenigen Monaten kaputt.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine Apple Watch Series 6
Eine Apple Watch Series 6 (Bild: Peter Steinlechner/Golem.de)

Die Solo-Loop-Silikonarmbänder für die Apple Watch bereiten einigen Nutzern der Smartwatch Probleme: Wie sie in Apples Hilfeforum berichten, bekommen die Armbänder nach wenigen Monaten erste Risse und zerbrechen letztlich. Solo Loops haben keine Schließe und werden wie ein Gummiband über das Handgelenk gezogen.

Stellenmarkt
  1. Senior Java Entwickler (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. Leitung IKT-Systemtechnik und zugleich stellvertretende Fachbereichsleitung (m/w/d)
    Bezirksamt Lichtenberg von Berlin, Berlin
Detailsuche

Dabei soll es sich den Berichten nach um eine normale Nutzung der Apple Watches gehandelt haben. Einige Nutzer schreiben, dass sich Apple bei einer Garantieanfrage mitunter quergestellt und einen Austausch des Armbandes verweigert habe.

Demnach sieht Apple den Bruch eines Solo-Loop-Armbandes nur als Garantiefall, wenn der Bruch direkt an den Befestigungsmanschetten des Armbandes erfolgt. Die Risse treten bei vielen Betroffenen allerdings in der Mitte des Armbandes auf, was Apple oft nicht als Garantiefall betrachtet.

Probleme mit dem Austausch auf Garantie

Ein Nutzer berichtet, dass bei ihm ein zweiter Anruf bei Apple und Verhandlungen mit einem Vorgesetzten zum Austausch des Armbandes geführt hätten, nachdem dies zunächst abgelehnt worden war. Der Manager war offenbar ebenfalls der Meinung, dass der Schaden nicht durch den Nutzer selbst herbeigeführt wurde und es sich daher um einen Garantiefall handelt.

Apple Watch Series 6 (GPS + Cellular, 40 mm) Aluminiumgehäuse Space Grau, Sportarmband Schwarz
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Ein Leser der deutschen Webseite iPhone-Ticker wurde von Apple offenbar sogar aufgefordert, das kaputte Armband samt Apple Watch einzuschicken. Apple hatte eigentlich versprochen, diese Praxis aufzugeben, dass die Smartwatch mit eingeschickt werden muss, wenn nur das Armband kaputt ist.

Warum die Solo Loop bei einigen Nutzer bei normaler Nutzung offenbar so leicht brihcht, ist unklar. Denkbar sind Material- oder auch Konstruktionsfehler, in deren Folge das Armband beim Anlegen unter zu hoher Spannung steht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


minnime 28. Aug 2021 / Themenstart

Ha, Mustang, perfektes Stichwort. Ich habe auch oft Mustangs oder welche von Bugatti. Vor...

Megusta 25. Aug 2021 / Themenstart

hm, und überall berichtet man von super guten Apple Service, das ist doch der Hauptgrund...

tom.stein 24. Aug 2021 / Themenstart

"Silikon" ist ja ein sehr umfassender und vom Marketing noch viel weiter benutzter...

amigo99 24. Aug 2021 / Themenstart

was soll man sagen, einfach Lois Rossmann auf YT folgen, da wird Ihnen geholfen...

schily 24. Aug 2021 / Themenstart

wo der Unterschied zwischen Arm- und Hand-Durchmesser gering ist.

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Urteil zu Schrems II
US-Datentransfer kann mit Verschlüsselung abgesichert werden

Der belgische Staatsrat hat ein wichtiges Urteil zum Datentransfer in die USA gefällt. Doch wann reicht die Verschlüsselung von Daten wirklich aus?
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

Urteil zu Schrems II: US-Datentransfer kann mit Verschlüsselung abgesichert werden
Artikel
  1. Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
    Cyrcle Phone 2.0
    Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

    Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

  2. Ladesäulenverordnung: Bundesrat billigt Kartenzahlung an Ladesäulen
    Ladesäulenverordnung
    Bundesrat billigt Kartenzahlung an Ladesäulen

    Fürs E-Auto-Tanken an der Ladesäule werden bisher oft spezielle Kundenkarten gebraucht. Künftig reicht die Debit- oder Kreditkarte.

  3. Mercedes-Benz-COO Schäfer: Das Heil liegt nicht in 2- oder 7-nm-Chips
    Mercedes-Benz-COO Schäfer
    "Das Heil liegt nicht in 2- oder 7-nm-Chips"

    IAA 2021 Der Autokonzern Daimler will sich künftig sehr intensiv um die Herstellung und Lieferung von Chips kümmern - angefangen bei den Wafer-Produzenten.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13: jetzt alle Modelle vorbestellbar • Sony Pulse 3D PS5-Headset Midnight Black vorbestellbar 89,99€ • Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /