Abo
  • Services:

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.

Ein Test von veröffentlicht am
Der Funktionsumfang der Apple Watch 4 ist in Deutschland zum Marktstart noch nicht komplett.
Der Funktionsumfang der Apple Watch 4 ist in Deutschland zum Marktstart noch nicht komplett. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Die neue Apple Watch ist Apples vierte Ausgabe seiner Smartwatch - und eines der Modelle mit den interessantesten neuen Funktionen. Apple hat erstmals ein EKG in seine Smartwatch eingebaut, also die Messung des Herzschlags über die Spannungsänderung am Herzen. Außerdem soll eine Sturzerkennung registrieren, wenn der Nutzer hinfällt und im Notfall Hilfe holen.

Zudem ist die neue Apple Watch etwas größer als ihr Vorgänger - anstelle eines 38-mm- und eines 42-mm-Gehäuses kommen diese jetzt in den Größen 40 und 44 mm. Gleichzeitig wurde das Display vergrößert, was der Bedienung zugutekommt.

Wir haben uns die neue Apple Watch mit dem schmaleren Display-Rahmen im Test genau angeschaut. Verglichen mit aktuellen Top-Smartwatches bleibt die Uhr das Maß der Dinge - sowohl seitens der Verarbeitung, des Designs als auch des Funktionsumfangs. Dieser ist in Deutschland allerdings zum Marktstart noch nicht komplett.

Auf den ersten Blick sieht die neue Apple Watch aus wie ein Modell der vorigen Series 3. Im direkten Vergleich werden aber schnell zwei Dinge sichtbar: Der Größenunterschied beim Gehäuse sowie beim Display. Apple hat den Rahmen um den kleinen OLED-Bildschirm bei der neuen Watch schmaler machen können, was zusammen mit dem größeren Gehäuse zu einem größeren Display führt. Das hat für den Nutzer einige Vorteile: In Apps sowie beispielsweise bei der App-Übersicht ist mehr zu erkennen, zudem ist die Bedienung über den Touchscreen weniger fummelig.

  • Der Bildschirm der Apple Watch 4 zeigt mehr Informationen als beim Vorgänger. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auch die Rückseite hat sich geändert. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Apple Watch 4 ist geringfügig dünner als die Watch 3. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Apple Watch 4 ist geringfügig dünner als die Watch 3. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Nach einem Sturz kann die Smartwatch Hilfe rufen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die neuen Komplikationen lassen den Bildschirm mitunter etwas überladen wirken. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Der Bildschirm der Apple Watch 4 zeigt mehr Informationen als beim Vorgänger. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Aufgrund der neuen Display-Größe schafft Apple es, bei den neuen Ziffernblättern mehr Komplikationen einzubauen. Als Komplikationen bezeichnet der Hersteller die Module, in denen Apps Informationen anzeigen können. Eines der neuen modularen Watchfaces schafft es tatsächlich, acht Felder mit Informationen anzuzeigen. Obwohl wir bei Smartwatches viele Informationen auf dem Display schätzen und die Infos auch alle erkennen können, wirkt das auf uns doch etwas zu überlastet - auch, weil beispielsweise Kalendereinträge als Schriftbanderolen um das virtuelle Ziffernblatt angeordnet sind. Wir ziehen modulare Watchfaces mit etwas weniger Informationen vor. Apple bietet die bisherigen modularen Ziffernblätter mit weniger Anzeigen glücklicherweise weiterhin an.

Größeres Gehäuse ändert nichts am guten Tragekomfort 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

razer 18. Okt 2018 / Themenstart

550¤ start und so fett dass sie keine zierliche frau tragen möchte. auch für mich...

razer 18. Okt 2018 / Themenstart

- Notification auf arm und stumm statt laut am handy - tägliches laufen - tägliches...

nixidee 15. Okt 2018 / Themenstart

Na klar, Briefbeschwerer kann jede Uhr 3 Tage spielen. Bei Nutzung, gerade mit GPS und z...

nixidee 15. Okt 2018 / Themenstart

Stimmt, runde Uhren sind ja pures Spielzeug. Die Apple Uhr in rund gelutscht, bunt und...

Revenant333 14. Okt 2018 / Themenstart

Du hast sicher auch so ein Outdoor Handy von Nokia, oder?

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /