• IT-Karriere:
  • Services:

Weiterhin sehr gute Sportaufzeichnung

Für Sportler eignet sich die neue Apple Watch wie ihr Vorgänger generell sehr gut. Zahlreiche Sportarten werden erkannt und aufgezeichnet und lassen sich über die Fitness-App auf dem iPhone nachverfolgen. Die Auflistung der zurückgelegten Wege sowie Schritte ist wie gehabt übersichtlich.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Ingolstadt
  2. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Flammersfeld (Westerwald)

Die generelle Bedienung der neuen Watch gleicht der des Vorgängermodells. Über den Touchscreen und die Krone können wir durch die Menüs und Apps der Uhr navigieren. Die Krone verfügt jetzt über ein haptisches Feedback in Form kurzer Vibrationsstöße - eine nette Funktion, die wir aber zugegebenermaßen bisher nicht vermisst haben. Wie bisher sind wir beim Übersichtsbildschirm der installierten Apps zwiegespalten, was die Benutzerfreundlichkeit betrifft: Den Zoom auf die Apps finden wir immer noch eigentlich ganz gut, wirklich übersichtlich ist der Haufen an App-Symbolen aber immer noch nicht. Das ist allerdings Gewöhnungs- und Geschmackssache.

  • Der Bildschirm der Apple Watch 4 zeigt mehr Informationen als beim Vorgänger. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auch die Rückseite hat sich geändert. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Apple Watch 4 ist geringfügig dünner als die Watch 3. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Apple Watch 4 ist geringfügig dünner als die Watch 3. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Nach einem Sturz kann die Smartwatch Hilfe rufen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die neuen Komplikationen lassen den Bildschirm mitunter etwas überladen wirken. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Die neuen Komplikationen lassen den Bildschirm mitunter etwas überladen wirken. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Der neue S4-Chip sorgt für eine flüssig laufende Benutzeroberfläche, Apps starten ohne nennenswerte Verzögerung. Von der App-Auswahl bleibt die Apple Watch kaum schlagbar. Verglichen mit den meisten Wear-OS-Uhren finden wir aber auch die Lesbarkeit der Inhalte auf der Apple Watch besser. Das liegt primär nicht an der hohen Auflösung des Displays, sondern schlicht an der Tatsache, dass es rechteckig ist.

Viele Smartwatches orientieren sich mittlerweile am Aussehen klassischer Armbanduhren, etwa die Huawei Watch oder auch die Galaxy Watch und ihre jeweiligen Vorgängermodelle. Viele Nutzer scheinen das runde Design zu mögen, eine Smartwatch sieht dadurch auf den ersten Blick eher wie eine normale Uhr aus. Betrachtet man allerdings den Einsatzzweck einer Smartwatch, so ergibt ein rundes Display keinen Sinn.

Sämtliche Informationen abseits der Zeitanzeige, die von einer Smartwatch dargestellt werden, profitieren von einem rechteckigen Display. Bei einem runden Bildschirm müssen sehr häufig Kompromisse bei der Darstellung gemacht werden. Es hat einen Grund, warum Smartphones ebenfalls rechteckig sind - niemand würde wohl auf die Idee kommen, eine E-Mail auf einem runden Display lesen zu wollen.

Apple imitiert kein traditionelles Uhrendesign

Apple versucht auch bei der neuen Watch nicht, sie wie eine traditionelle Uhr aussehen zu lassen - und das finden wir gut. Eine Smartwatch ist keine traditionelle Uhr, sie bietet andere Funktionen und muss sich unserer Meinung nach nicht "verbiegen", um etwas anderes vorzutäuschen. Auch die neue Watch hat wieder eine klare Formsprache und sieht für sich genommen edel und hochwertig aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Größeres Gehäuse ändert nichts am guten TragekomfortVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 499€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Stellaris - Galaxy Edition für 4,19€, Stellaris - Distant Stars Story Pack (DLC) für 2...
  3. 3.999€ statt 4.699€
  4. (u. a. Alita - Battle Angel + 3D für 21,99€, Le Mans 66: Gegen jede Chance für 19,99€, Der...

DerSchwarzseher 27. Okt 2018

werden denn alle funktionen dieser watch auch auf IOS unterstützt oder sind wieder viele...

TimBln 23. Okt 2018

Genau. Und jedes Mal sieht es für den Gegenüber (z.B. im Meeting) so aus, als wäre dir...

TimBln 23. Okt 2018

Allerdings ist die Usability im Vergleich zu einer Tizen-Uhr mit drehbarer Lünette doch...

TimBln 23. Okt 2018

Die Apple Watch hat aber genau wie Kinderuhren auch ein Plastikarmband. EDIT: habe...

razer 18. Okt 2018

550¤ start und so fett dass sie keine zierliche frau tragen möchte. auch für mich...


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /