• IT-Karriere:
  • Services:

Apple Watch: Arzt wirft Apple Patentverletzung vor

Die Apple Watch bietet seit diesem Jahr eine Funktion, um Vorhofflimmern zu erkennen. Ein New Yorker Herzspezialist wirft Apple vor, damit gegen Patentrechte zu verstoßen. Er hat Klage gegen das Unternehmen eingereicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Verstößt eine Funktion der Apple Watch gegen ein Patent?
Verstößt eine Funktion der Apple Watch gegen ein Patent? (Bild: Peter Steinlechner/Golem.de)

Ein Kardiologe der New Yorker Universität behauptet, dass die Smartwatch von Apple seine patentierte Erfindung zur Überwachung des Herzschlags verwende, ohne dafür Lizenzzahlungen zu leisten. Der Herzspezialist hat Klage eingereicht und fordert eine Entschädigung von dem Unternehmen - oder der Hersteller solle die Erkennung eines Vorhofflimmerns anders vornehmen. Über den Fall hat die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet.

Stellenmarkt
  1. ITSCare ? IT-Services für den Gesundheitsmarkt GbR, Stuttgart
  2. InnoGames GmbH, Hamburg

Der Kardiologe Joseph Wiesel hat nach eigener Aussage seit vielen Jahren ein Patent inne, mit dem sich ein Vorhofflimmern erkennen lässt. Nach Ansicht Wiesels verwendet die Apple Watch das gleiche Verfahren, das er in seinem Patent beschreibt. Wiesel gibt an, dass er Apple erstmals im Herbst 2017 über das Patent informiert habe. Die Funktion zur Erkennung von Vorhofflimmern steht seit diesem Jahr für die Apple Watch zur Verfügung.

Nach Wiesels Angaben hat er versucht, einen Lizenzvertrag mit Apple auszuhandeln. Aber das Unternehmen habe sich geweigert und meine, dass die Funktion in der Apple Watch nicht gegen das genannte Patent verstoße. Daraufhin hat der Arzt am Bezirksgericht in Brooklyn Klage eingereicht. Darin verlangt er, dass Apple Schadenersatz für die unerlaubte Nutzung des Patents zahlen solle. Falls dies nicht möglich sei, müsse dem Hersteller verboten werden, Wiesels Erfindung weiterhin zu nutzen.

Patent stammt aus dem Jahr 2006

Wiesel hat das Verfahren Ende 1999 angemeldet. Das Patent wurde ihm unter der Nummer 6,519,490 im März 2006 zugesprochen. Wiesel sagte, seine Erfindung decke "bahnbrechende Schritte" bei der Erkennung von Vorhofflimmern ab, indem sie "unregelmäßige Pulsrhythmen aus einer Reihe von Zeitintervallen" überwache.

Wiesel lehrt derzeit an der medizinischen Fakultät der New Yorker Universität. Von Apple gibt es bisher keine Stellungnahme und es ist auch nicht zu erwarten, dass sich das Unternehmen dazu äußert. Hier wird erst ein Gerichtsverfahren neue Erkenntnisse bringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

Auch interessant



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. 37,49€
  3. (-30%) 41,99€
  4. (-20%) 47,99€

violator 01. Jan 2020 / Themenstart

Wo hat er denn was von Patent geschrieben? Apples Geschmacksmuster war aber so...

schnedan 01. Jan 2020 / Themenstart

"unregelmäßige Pulsrhythmen aus einer Reihe von Zeitintervallen" Aha... das machen...

Garius 31. Dez 2019 / Themenstart

Aber Apple darf es benutzen um die neuesten Produkte zu vermarkten? Was denkst du wie er...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

    •  /