Abo
  • Services:

Apple Watch: Apple zieht Watch-OS-Update zurück

Das jüngste Update für die neue Apple Watch Series 4 hat bei einigen Nutzern zu einer Boot-Schleife geführt, die Uhr lässt sich anschließend nicht mehr verwenden. Apple hat die Aktualisierung mittlerweile zurückgezogen, betroffene Nutzer sollen sich an den Kundenservice wenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Apple Watch Series 4
Die Apple Watch Series 4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Einige Nutzer der neuen Apple Watch Series 4 haben nach dem Update auf Watch OS 5.1 Probleme mit ihrer Smartwatch bekommen. Die Uhr lässt sich aufgrund einer Bootschleife nicht mehr starten und verwenden. 9to5Mac hat das Problem bei einem seiner Redakteure selbst beobachten können.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Der Grund für die Bootschleife und warum sie nur einige Nutzer betrifft, ist nicht bekannt. Die meisten Anwender konnten die Aktualisierung offenbar problemlos installieren.

Apple hat mittlerweile reagiert und das Update zurückgezogen; Nutzer können es nicht mehr herunterladen und installieren. Der Internetseite Cnet hat das Unternehmen mitgeteilt, dass die Aktualisierung als Vorsichtsmaßnahme zurückgezogen wurde, da einige wenige Nutzer mit ihr Probleme hätten.

Betroffene Nutzer sollen sich an Apple wenden

Wer nach dem Update eine Bootschleife auf seiner Apple Watch Series 4 hat, soll sich an den Apple-Kundenservice wenden. Nutzer, die nach der Aktualisierung keine Probleme haben, brauchen nichts weiter zu unternehmen. Apple arbeite an einer Lösung des Problems und an einem neuen Update. Wann dieses erscheinen wird, ist noch nicht bekannt.

Apple hat die Watch Series 4 zusammen mit dem iPhone Xs, Xs Max und Xr vorgestellt. Neu sind unter anderem ein etwas kompakteres Design, eine Sturzerkennung sowie eine EKG-Funktion. Wann diese auch in Deutschland verfügbar sein wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Die Sturzerkennung funktionierte in unserem Test hingegen bereits sehr gut.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 37,49€
  2. (u. a. TomTom Via 135 M Europe Trafiic inkl. Free Lifetime Maps 109,99€)
  3. (aktuell u. a. AMD Athlon 220GE Prozessor 61,90€, Acer Iconia One 10 Tablet-PC 119,90€)
  4. (u. a. The Witcher 3 GOTY 14,99€, Thronebreaker 19,39€, Frostpunk 20,09€)

Flyns 31. Okt 2018

Ja, das ist richtig. Deswegen war ich ja auch nicht so kühn zu erwarten, dass es jetzt...


Folgen Sie uns
       


Nubia X - Hands on (CES 2019)

Das Nubia X hat nicht einen, sondern gleich zwei Bildschirme. Wie der Hersteller die Dual-Screen-Lösung umgesetzt hat, haben wir uns auf der CES 2019 angeschaut.

Nubia X - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Recruiting: Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
Recruiting
Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Digitalisierung und demografischer Wandel machen es Arbeitgebern immer schwerer, passende Kandidaten für freie Stellen zu finden. Künstliche Intelligenz soll helfen, den Recruiting-Prozess ganz neu aufzusetzen.
Von Markus Kammermeier

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Bright Memory angespielt: Brachialer PC-Shooter aus China
Bright Memory angespielt
Brachialer PC-Shooter aus China

Nur ein Entwickler und lediglich eine Stunde Spielzeit - trotzdem wischt das nur rund 6 Euro teure und ausschließlich für Windows-PC erhältliche Bright Memory mit vielen Vollpreisspielen den Boden. Selbst die vollständig chinesische Sprachausgabe stört fast nicht.

  1. Strange Brigade angespielt Feuergefechte mit Mumien und Monstern

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

    •  /