Apple Watch: Apple veröffentlicht WatchOS 4.2

Nach einer längeren Betaphase mit zahlenden Entwicklern hat Apple das Smartwatch-Betriebssystem WatchOS 4.2 freigegeben. Die wichtigste Neuerung ist Apple Pay Cash, doch davon haben Nutzer in Deutschland wegen der Blockade des Zahlungsdienstes nichts.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple Watch
Apple Watch (Bild: Apple)

Mit WatchOS 4.2 hat Apple eine neue Version seines Betriebssystems für die Apple Watch veröffentlicht. Das Update ermöglicht das Senden, Anfordern und Empfangen von Geld über Apple Pay Cash in der Nachrichten-App oder über Siri. Da in Deutschland die Banken Apple Pay nicht unterstützen, bleibt dieses Feature hierzulande jedoch nutzlos.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (gn) als Anwendungsbetreuer für klinische Informationssysteme
    Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. Head of Product Softwaresolution therapie (m/w/d)
    MediFox GmbH, deutschlandweit
Detailsuche

Mit Apple Pay Cash können Anwender untereinander Geldbeträge überweisen. So können sich Bekannte gegenseitig Geld leihen oder Restaurantrechnungen teilen. Auf dem iPhone ist Apple Pay Cash seit iOS 11.2 ebenfalls verfügbar.

Zudem unterstützt WatchOS 4.2 Homekit-kompatible Rasensprenger und Wasserhähne sowie einen neuen Trainingstyp für die Apple Watch Series 3, bei dem Abfahrtswintersportarten protokolliert werden können. Außerdem wurden ein Restart-Problem bei Siri-Fragen zum Wetter behoben und ein Bug beseitigt, bei dem gleichzeitig stattfindende Timer oder Wecker nicht einzeln beendet werden konnten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Datenschutz: Stadt verschickt Daten von 13.000 Impfwilligen per E-Mail
    Datenschutz
    Stadt verschickt Daten von 13.000 Impfwilligen per E-Mail

    Statt neuer Öffnungszeiten haben Verantwortliche in Essen persönliche Daten einfach per E-Mail verschickt.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

Xyen 06. Dez 2017

In der Schweiz bei den "grossen" Banken auch nicht anders. Musste extra eine Prepaid-KK...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /