Apple: Warnung vor Display-Rissen bei Macbook Air und Pro

Mobile Apple-Rechner sind auf Maß gebaut - deshalb rät Apple eindringlich, absolut kein Zubehör zwischen Display und Tastatur zu klemmen.

Artikel veröffentlicht am , Christian Hensen
Apple-CEO Tim Cook bei der Vorstellung des Macbook Air - so schön dünn!
Apple-CEO Tim Cook bei der Vorstellung des Macbook Air - so schön dünn! (Bild: Stephen Lam/Getty Images)

Apple hat ein Support-Dokument leicht überarbeitet. In der älteren Version empfiehlt der Hersteller, keine Handballenauflage oder Tastaturcover auf dem Gerät zu lassen, wenn man es schließt. Der neue Text geht einen Schritt weiter und rät außerdem vom Einsatz von Kamera-Covern ab - und allem anderen auch.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter*in (m/w/d) Testautomatisierung Ultrasonic Parking Functions
    IAV GmbH, Gifhorn
  2. Test Analyst / Software Test Engineer (m/w/d)
    GK Software SE, Berlin, Chemnitz, Jena, Schöneck, Sankt Ingbert
Detailsuche

Damit begegnet Apple offenbar aktuellen Beschwerden der Nutzer, die im offiziellen Support-Forum seit Wochen über plötzliche Display-Risse klagen. Selbstredend handelt es sich bei dem Warnhinweis nicht um ein Schuldeingeständnis. Die mögliche Ursache für die Schäden wird dennoch genannt. Macbooks seien demnach mit so geringen Toleranzen gebaut, dass zwischen Display und Tastaturgehäuse kein Platz für Extras sei.

Neu ist der Hinweis, dass Macbooks zusätzliche Aufbauten unter Umständen schlecht vertragen, allerdings keineswegs. Entsprechende Berichte gibt es seit mehr als einem Jahr. Es scheint, als steige die Spannung des Bildschirms beim Einsatz kleinster Extras so stark an, dass es recht schnell zu Rissen und Defekten kommt.

Hoffentlich gut versichert

Ebenso unverändert ist allerdings Apples Reaktion, wenn es tatsächlich zu einem Schaden kommt. Ein freiwilliges Reparaturangebot gibt es bislang nicht, erschwinglich bleibt der Tausch oft nur für Applecare+-Kunden. Wobei auch das ins Geld geht, wenn man sich die offizielle Reparatur-Tabelle anschaut.

2021 Apple MacBook Pro (14", Apple M1 Pro Chip mit 8-Core CPU und 14-Core GPU, 16 GB RAM, 512 GB SSD) - Silber
Golem Akademie
  1. LPI DevOps Tools Engineer – Prüfungsvorbereitung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21./22.07.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.05.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wer zumindest die Kamera dennoch abkleben möchte, sollte genau das tun: Ein kleines Stück schwarzes Isolierband reicht schon, um neugierigen Blicken zu entgehen. Komfortable Plastik-Schieber dürften allerdings schon - Wortwitz beabsichtigt - den Rahmen sprengen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Strulf 10. Sep 2021

Schlechten Tag gehabt? Jetzt erst mal entspannen und ein kühles Bier auf dem Sofa...

Eheran 02. Sep 2021

Man kann ein Tier ebensowenig in einen Ofen packen. Mir nicht klar, was da nicht zu...

unbuntu 02. Sep 2021

Der Zweck scheint aber da zu sein, also sollten sich die Hersteller auch daran anpassen...

picaschaf 02. Sep 2021

Ich klemm was zwischen Metall und Glas, klapp es zu und Apple ist selbstredend daran...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  2. Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle
    Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
    Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle

    Ursprünglich hat die Sozialdemokratin die geplante EU-Überwachung des Internets befürwortet. Nun sagt sie etwas anderes zur Chatkontrolle.

  3. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /