Abo
  • Services:
Anzeige
Mit dem Galaxy Ace hat Samsung nicht gegen das Wettbewerbsrecht verstoßen.
Mit dem Galaxy Ace hat Samsung nicht gegen das Wettbewerbsrecht verstoßen. (Bild: Samsung)

Apple vs. Samsung Samsung begeht keine Rufausbeutung

Das Landgericht Düsseldorf hat eine Klage Apples abgewiesen, nach der Samsung gegen das deutsche Wettbewerbsrecht verstoßen hat. Es geht um das Aussehen von Galaxy-Smartphones.

Anzeige

In einem Prozess zwischen Apple und Samsung hat das Landgericht Düsseldorf jetzt eine Klage von Apple abgewiesen. Apple hatte Samsung beschuldigt, gegen das Wettbewerbsrecht zu verstoßen, indem es Geräte von Apple kopiere. In dem Verfahren handelte es sich um die Samsung-Geräte Galaxy S, Galaxy S Plus, Galaxy S2, Galaxy Ace, Galaxy R und Galaxy Wave M.

In dem Prozess ging es darum, dass sich Samsung durch Imitieren des Apple-Designs einen unlauteren Wettbewerbsvorteil verschafft habe, auch "Rufausbeutung" genannt. Es ging nicht um Designpatente oder unrechtmäßigen Gebrauch von registrierten Geschmacksmustern. Diesen Vorwurf hat das Landgericht Düsseldorf bereits verhandelt und zugunsten von Apple entschieden. Zwischenzeitlich hatte die zuständige Richterin Johanna Brückner-Hofmann das Verfahren ausgesetzt, weil Samsung die Löschung des Geschmacksmusters beim Europäischen Markenamt beantragt hatte. Es sollte ursprünglich am 23. Oktober 2012 über ein Verkaufsverbot von Samsungs Smartphones der Galaxy-Reihe entschieden werden.

Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat diese Entscheidung bislang aufrechterhalten, während das Landgericht Düsseldorf noch über den Vorwurf des Verstoßes gegen das Wettbewerbsrecht entschied, den es jetzt zurückwies. Aller Voraussicht nach wird Apple gegen das aktuelle Urteil beim Oberlandesgericht Düsseldorf in Revision gehen.

Aufgrund eines früheren Urteils wegen Verstoßes gegen Geschmacksmuster durfte Samsung das Galaxy Tab 7.7 nicht in Europa verkaufen und musste eine Version mit verändertem Gehäuse seines 10-Zoll-Tablets unter dem Namen Galaxy Tab 10.1 N veröffentlichen.


eye home zur Startseite
Sharra 23. Sep 2013

So eine Klage mag durchaus sinnvoll sein. Aber eben nur, wenn das Design entweder so...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CAL Consult GmbH, Nürnberg
  2. SGH Service GmbH, Hildesheim
  3. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Berlin, Frankfurt, Ratingen, Stuttgart, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  2. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  3. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  4. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  5. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  6. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  7. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  8. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  9. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  10. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Re: Wirklich nicht umweltfreundlich?

    miauwww | 09:17

  2. Re: Webspace

    Aralender | 09:14

  3. Re: Angegebene Akkulaufzeit war bisher immer...

    rudluc | 09:14

  4. Re: Nur Windows-VLC betroffen?

    lear | 09:09

  5. Re: Seit der letzten Attacke auf Android Geräte...

    SimraanShaikh | 08:58


  1. 09:00

  2. 18:58

  3. 18:20

  4. 17:59

  5. 17:44

  6. 17:20

  7. 16:59

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel