Abo
  • Services:
Anzeige
Das Galaxy Tab 7.7 darf in Europa nicht verkauft werden.
Das Galaxy Tab 7.7 darf in Europa nicht verkauft werden. (Bild: Samsung)

Apple vs. Samsung: EU-weites Verkaufsverbot für Galaxy Tab 7.7

Das Galaxy Tab 7.7 darf in Europa nicht verkauft werden.
Das Galaxy Tab 7.7 darf in Europa nicht verkauft werden. (Bild: Samsung)

Nach einem Urteil des Oberlandesgerichts in Düsseldorf darf Samsung das Galaxy Tab 7.7 in Europa weiterhin nicht verkaufen. Das modifizierte Galaxy Tab 10.1N hingegen darf weiter vertrieben werden.

Das Oberlandesgericht in Düsseldorf hat in zwei Berufungsverfahren im Patentstreit zwischen Apple und Samsung um die Galaxy-Tab-Reihe entschieden und für das Galaxy Tab 7.7 das europaweite Verkaufsverbot bestätigt. Das von Samsung modifizierte Galaxy Tab 10.1N hingegen verstößt demnach nicht gegen ein von Apple eingereichtes Geschmacksmuster und darf somit weiter verkauft werden. Beide Entscheidungen sind nicht endgültig, gegen sie kann Berufung eingelegt werden.

Anzeige
  • Das Geschmacksmuster von Apple
  • Das Geschmacksmuster von Apple
  • Das Geschmacksmuster von Apple
  • Das Geschmacksmuster von Apple
  • Das Geschmacksmuster von Apple
  • Das Geschmacksmuster von Apple
  • Das Geschmacksmuster von Apple
  • HP Compaq TC1000
Das Geschmacksmuster von Apple

Damit verwirft das Oberlandesgericht eine Entscheidung des Landesgerichts, wonach die deutsche Samsung-Tochter als Niederlassung des koreanischen Mutterkonzerns handelt. Zuvor hatte das Landgericht Düsseldorf ein europaweites Verkaufsverbot abgelehnt, weil Apple das nicht glaubhaft habe beweisen können. Das Landgericht befand damals daraufhin, dass es nicht international zuständig sei. Ein Verkaufsverbot für Deutschland hatte Apple aber dort erwirkt.

Damit sind die beiden Samsungs-Tablets 10.1 und 7.7 von dem Verkaufsverbot betroffen. Sie sollen gegen das von Apple in Europa eingereichte Gemeinschaftsdesign Nr. 000181607-0001 verstoßen. Das Oberlandesgericht Düsseldorf hatte bereits Anfang August 2011 einer einstweiligen Verfügung stattgegeben, die den Vertrieb des Galaxy Tab 10.1 EU-weit verboten hatte. Das Landgericht Düsseldorf hatte das Verkaufsverbot damit begründet, dass die Rückseite und die Seiten des Galaxy Tab 7.7 dem Apples Geschmacksmuster zu sehr ähnelten

Das Galaxy Tab 10.1N hat Samsung hingegen soweit modifiziert, dass es nach Auffassung des Gerichts nicht das Design von Apple kopiert.

Auch vor dem Landgericht in München geht Apple gegen Samsungs Produkte vor. Dort geht es um Patente zu Funktionen auf den Galaxy Tabs und nicht um das Design. Dort scheiterte Apple bislang, ein Verkaufsverbot für das Galaxy Tab 10.1N und das Galaxy Nexus durchzusetzen.


eye home zur Startseite
neocron 25. Jul 2012

Nope. Das macht nichts ... deshalb gibt es ja richter ...

neocron 24. Jul 2012

durch ein Verfahren wird noch nichts blockiert ... sondern erst durch die Einreichung...

Lapje 24. Jul 2012

Mal eine Frage: Kann sein dass ich das falsche Gerät im Kopf habe...aber sieht das 7.7...

Lapje 24. Jul 2012

Hat dort nicht letztens noch ein Gericht Apple das Geschmacksmuster im Grunde aberkannt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, München/Ottobrunn
  2. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  3. Gasunie Deutschland Services GmbH, Hannover
  4. Deloitte, Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf, München, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,00€
  2. (u. a. Echo 79,99€ statt 99,99€, Echo Dot 34,99€ statt 59,99€, Fire TV Stick 24,99€ statt...
  3. (u. a. 480-GB-SSD 122,00€ (Vergleichspreis ab 137,24€), 16-GB-USB-Stick 6,99€, 64-GB-USB...

Folgen Sie uns
       


  1. 5G

    Deutsche Telekom bestellt Single RAN bei Ericsson

  2. Indie-Rundschau

    Die besten Indiespiele des Jahres

  3. Sattelschlepper

    Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen

  4. Finisar

    Apple investiert in Truedepth-Kamerahersteller

  5. Einkaufen und Laden

    Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

  6. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  7. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  8. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  9. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  10. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Datentransfer in USA EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Hellblade

    mekkv2 | 09:05

  2. Re: Aussehen

    Kosta | 09:02

  3. Re: Ich weiß ja, dass Ihr Glasfaserfans seit

    logged_in | 09:01

  4. Re: "Die Nutzung soll kostenlos sein."

    Geddo2k | 09:01

  5. Re: "trojan inside" wird viel besser passen

    plastikschaufel | 08:58


  1. 09:21

  2. 09:00

  3. 07:30

  4. 07:18

  5. 07:08

  6. 17:01

  7. 16:38

  8. 16:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel