Abo
  • Services:
Anzeige
Apple wollte von Samsung 30 US-Dollar für jedes verkaufte Smartphone.
Apple wollte von Samsung 30 US-Dollar für jedes verkaufte Smartphone. (Bild: Apple)

Apple vs. Samsung: Apple wollte 30 US-Dollar pro Smartphone

Apple wollte von Samsung 30 US-Dollar für jedes verkaufte Smartphone.
Apple wollte von Samsung 30 US-Dollar für jedes verkaufte Smartphone. (Bild: Apple)

Ein Papier soll belegen, dass Apple Samsung bereits 2010 ein Lizenzierungsangebot vorgelegt hat. Apple wollte pro verkauftem Android-Smartphone 30 US-Dollar. Im Prozess sagte ein Zeuge aus, Apple lizenziere grundsätzlich nicht, um Kopien zu vermeiden.

Apple hatte Samsung schon 2010 einen Lizenzierungsantrag vorgelegt. Zumindest soll das ein Papier belegen, das am Freitag im Prozess Apple gegen Samsung veröffentlicht wurde. Apple soll Samsung demnach eine Lizenzierung angeboten haben, weil es Hardware von Samsung in seinen Geräten verbaue. Grundsätzlich lizenziere Apple seine Patente nicht.

Anzeige
  • Auszüge aus dem Lizenzangebot von Apple an Samsung
  • Auszüge aus dem Lizenzangebot von Apple an Samsung
  • Auszüge aus dem Lizenzangebot von Apple an Samsung
Auszüge aus dem Lizenzangebot von Apple an Samsung

Den veröffentlichten Dokumenten zufolge soll Apple pro verkauftem Android-Smartphone 30 US-Dollar verlangen. Für Tablets sollte Samsung 40 US-Dollar zahlen. Rabatte soll Apple für Mobiltelefone mit Windows Phone 7 gewährt haben, da das Betriebssystem keine proprietären Komponenten von Apple nutze oder bereits durch Lizenzabkommen mit Microsoft abgedeckt sei. Auch für Symbian- und Bada-Geräte gewährte Apple Nachlasse.

Apple gewährte zusätzlich noch einen Rabatt von 50 Prozent, weil Samsungs Produkte damals einen nicht so großen Markteinfluss gehabt hätten. Außerdem hätte Apple einen weiteren Nachlass von 20 Prozent gewährt, wenn Samsung Apple seine Patente zur Verfügung gestellt hätte.

Insgesamt hätte Samsung für das Jahr 2010 250 Millionen US-Dollar für seine verkauften Geräte an Apple zahlen müssen.

Im Prozess sagte Boris Teskler, Apple lizenziere seine Patente grundsätzlich nicht, vor allem damit andere keine Kopien seiner Geräte machten. Teskler ist der Chef der Abteilung für Lizenzstrategien bei Apple. Sowohl Steve Jobs als auch Tim Cook hätten sich bei Samsung beschwert, als der koreanische Hersteller 2010 vermeintlich ähnliche Geräte wie das iPhone vorstellte. Sie hätten Samsung eine Liste der angeblich verletzten Patente präsentiert, die lange vor den ersten gerichtlichen Auseinandersetzungen zusammengestellt wurde. Diese Liste wurde den Geschworenen im aktuellen Prozess vorgelegt.


eye home zur Startseite
lemgostanislaw 15. Aug 2012

Was sich Apple da anmaßt ist eine bodenlose Frechheit. Aber vielleicht ist das Gang-und...

Ben Dover 15. Aug 2012

Also wenn man man neue Software und Hardware verwendet verhindert das die Vielfalt? Ist...

JensM 14. Aug 2012

Warum stehen im Artikel Gegensätze aber keine Schlussfolgerung? Es steht mehrmals...

Abseus 14. Aug 2012

Das würde bei jemandem wie dir zu weit führen. Außerdem sperrst du dich ja eh gegen jede...

DerKleineHorst 14. Aug 2012

Richtig, es geht nur um das Design und während Samsung bereits im Markt drin ist, muss...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT4IPM GmbH, Berlin
  2. B. Braun Melsungen AG, Melsungen, Tuttlingen
  3. über Ratbacher GmbH, Freiburg
  4. über Ratbacher GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 28,99€
  2. 189,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  2. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  3. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  4. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  5. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  6. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  7. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  8. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  9. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  10. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

Bodyhacking: Ich, einfach unverbesserlich
Bodyhacking
Ich, einfach unverbesserlich

  1. Re: Handel über amazon und ebay teilweise...

    robinx999 | 19:11

  2. Re: Panamera ist schon eine perverse Karre

    neocron | 19:04

  3. Re: Hätte Windows Phone so ausgesehen, wäre es...

    ArcherV | 18:58

  4. Re: Anscheinend gibt es keine gesetzlichen Vorgaben.

    picaschaf | 18:41

  5. Re: Gibt es schon Atteste für 2m Menschen?

    ChMu | 18:38


  1. 11:57

  2. 09:02

  3. 18:02

  4. 17:43

  5. 16:49

  6. 16:21

  7. 16:02

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel