Abo
  • Services:

Apple: Vorerst keine NFC-Funktion für deutsche iPhone-Käufer

Deutsche Käufer eines neuen iPhones werden zunächst nichts von dem eingebauten NFC-Chip haben, hat Apple bestätigt. Die NFC-Funktion ist ausschließlich für Apples Bezahldienst gedacht - und den gibt es vorerst nur in den USA.

Artikel veröffentlicht am ,
NFC in neuen iPhone-Modellen nur für Apple Pay aktiviert
NFC in neuen iPhone-Modellen nur für Apple Pay aktiviert (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Die NFC-Technik im iPhone 6 und iPhone 6 Plus wird für mindestens ein Jahr ausschließlich für Apples eigene Dienste verwendet werden, erklärte Apple dem Magazin Cult of Mac. Es wird also vorerst nicht möglich sein, Bluetooth-Zubehör bequem per NFC mit einem der neuen iPhone-Modelle zu verbinden. Damit hat der im neuen iPhone enthaltene NFC-Chip für deutsche Kunden zunächst keine Funktion.

Stellenmarkt
  1. Universität Hamburg, Hamburg
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Einen ähnlichen Ansatz verfolgte Apple mit der Einführung von TouchID. Der Fingerabdrucksensor war zunächst auch nur für Apple-eigene Dienste und Apps nutzbar. Erst später erhielten Entwickler Werkzeuge, um den Fingerabdrucksensor in ihren Apps zu nutzen.

NFC-Chip ist nur für Apples Pay vorgesehen

Zur Markteinführung der neuen iPhone-Modelle wird der NFC-Chip ausschließlich im Zusammenspiel mit Apples Pay eingesetzt. Der von Apple geplante Bezahldienst wird vorerst nur in den USA angeboten. Derzeit ist vollkommen ungewiss, wann der Bezahldienst auch in Deutschland verfügbar wird. Apple verhandelt derzeit mit Visa, um den Dienst nach Europa zu bringen.

Das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus sind die ersten Apple-Produkte mit eingebautem NFC-Chip. Vor allem im Smartphone- und Tablet-Markt gibt es einige andere Hersteller, die viele ihrer Geräte damit bestücken. Auch im Zubehörmarkt spielt NFC eine Rolle.

Zubehör per NFC verbinden

Der NFC-Chip kann unter anderem dazu verwendet werden, ein Bluetooth-Pairing herzustellen. Das ist bequemer als das Einrichten von Bluetooth-Pairing auf dem herkömmlichen Weg. Derzeit ist unklar, ob dieses Verfahren durch ein iOS-Update für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus später aktiviert werden wird.

Als weiteren Einsatzzweck kann NFC prinzipiell für Bezahlvorgänge verwendet werden. Bisher gibt es in Deutschland aber keine Lösung, die sich durchgesetzt hat. Das könnte sich mit Apple Pay ändern.

Apple geht mit Pay einen neuen Weg

Denn Apple Pay ist nicht nur ein mobiles Bezahlverfahren, sondern ein Ökosystem. Es ist nicht auf den stationären Handel beschränkt, sondern kann auch für Zahlungen im E-Commerce genutzt werden. Nutzer können also sowohl online als auch offline damit bezahlen.

Als weitere Besonderheit virtualisiert Apple eine vorhandene Kreditkarte und macht diese über das iPhone kontaktlos verfügbar. Damit ist Apple Pay die technische Schnittstelle und Plattform zwischen der Kreditkarte und dem Händler. Dazu arbeitet Apple direkt mit Visa, Mastercard und American Express zusammen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ für Prime-Mitglieder
  2. (u. a. B360-Pro Gaming WiFi für 96,89€ statt 112,99€ im Vergleich und X470-Plus Gaming für...

vxmobile 04. Nov 2014

Wir verkaufen alle Arten von neuen Apple iPhones HIER Email:: suremobileltd(at)gmail.com...

TITO976 17. Sep 2014

Ich bezweifle doch mal ganz stark, dass Du beurteilen kannst ob ich krisch bin oder...

TC 17. Sep 2014

kommst halt nur ran mit Root, aber danm kannste die auch weiterschicken, vorausgesetzt...

SmittyWerben 17. Sep 2014

^This! Der Sarkasmus des TE ist schon beim ersten Durchlesen sehr klar zu erkennen und...

Solano 17. Sep 2014

Mir ist es völlig egal was diese überteuerten Geräte am ende können oder nicht. Ich finde...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ2 Compact - Test

Sony hat wieder ein Oberklasse-Smartphone geschrumpft: Das Xperia XZ2 Compact hat leistungsfähige Hardware, eine bessere Kamera und passt bequem in eine Hosentasche.

Sony Xperia XZ2 Compact - Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    •  /