Abo
  • Services:

Apple: Vibrationen verwackeln iPhone-Induktionsladung

Wenn das iPhone 8 vibriert, kann die Induktionsladung per Qi-Ladeschale abbrechen. Auch warme Umgebungen können dazu führen, dass der iPhone-Nutzer am Morgen mit leerem Akku aufwacht.

Artikel veröffentlicht am ,
iPhone 8 und iPhone 8 Plus
iPhone 8 und iPhone 8 Plus (Bild: Apple)

Die Induktionsladung des iPhone 8 oder iPhone 8 Plus scheint nicht stabil zu funktionieren, wenn der Vibrationsalarm des Smartphones aktiviert ist. Dann kann Apple zufolge der Ladevorgang unterbrochen werden. Das könne vor allem dann passieren, wenn das Smartphone nicht ganz mittig auf der Ladematte abgelegt worden sei, berichtet Apple in einem Supportdokument. Außerdem sollten Nutzer vermeiden, etwas zwischen iPhone und Ladematte zu legen. Ob damit Hüllen gemeint seien, ließ Apple offen.

Stellenmarkt
  1. DE-CIX Management GmbH, Frankfurt am Main
  2. team! datentechnik GmbH & Co. KG, Georgsmarienhütte

Die Vibrationen können das iPhone in einigen Fällen auf der Qi-Ladematte wandern lassen, so dass es nicht mehr geladen wird. Der Nutzer soll im Zweifelsfall den Vibrationsalarm deaktivieren.

Wenn das iPhone geladen wird, erhitzt es sich, auch bei Induktionsladung. Damit es keine thermischen Probleme gibt, wird der Ladevorgang gestoppt, wenn das Gerät zu heiß wird, und erst fortgesetzt, wenn es sich wieder abgekühlt hat. In warmen Umgebungen kann dies schneller erfolgen. Es empfiehlt sich, das Smartphone nicht in der prallen Sonne oder auf der Heizung auf eine Ladeschale zu legen. Das könnte vor allem in Fahrzeugen zu Problemen führen, deren Innenraum und dessen Oberflächen sich im Sommer stark aufheizen können.

Apple warnt in seinem Supportdokument zudem vor Störgeräuschen, die beim Laden über Induktion von der Matte her entstehen könnten. Dafür sei allerdings der Zubehörhersteller in der Verantwortung. Apple will erst 2018 eine eigene Ladematte namens Airpower anbieten, mit der parallel das iPhone und die Apple Watch Series 3 sowie ein neues Lade-Etui für die Airpods geladen werden können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. 119,90€

hifimacianer 06. Okt 2017

Die absolute Höhe ist eigentlich nur, dass hier so getan wird als wäre das ein Apple-only...

hifimacianer 06. Okt 2017

Das ist doch völliger Blödsinn. Die beschriebenen Probleme sind beim Qi-Standard nun mal...

Lord Gamma 06. Okt 2017

https://i.imgur.com/1dVfP8b.gif Manchmal schreibt man auch kurz was ironisches hin, das...

Jakelandiar 05. Okt 2017

NEEEEEEEEEEEEIIIIIIIIIIIIIIIIIIINNNNNNNN. Verdammt. :I Ich wollte mir einen verdienen...

Der Rechthaber 05. Okt 2017

Das teuerste Telefon aller Zeiten kommt ca 5 Jahre später mit einer o8/15 Standard...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Geforce RTX 2080 (Ti) im Test: Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos
Geforce RTX 2080 (Ti) im Test
Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos

Technisch gibt es an der Geforce RTX 2080 (Ti) nichts zu meckern: Die Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur sind extrem schnell und das Referenz-Design ist dabei dennoch erfreulich leise. Wer Deep-Learning- oder Raytracing-Optik will, muss aber teuer bezahlen und vorerst warten.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarten Das kann Nvidias Turing-Architektur
  2. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  3. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt

    •  /