Abo
  • Services:

Apple: Update auf iOS 7 führt zu Download-Chaos

Apples neues mobiles Betriebssystem iOS 7 ist ab sofort verfügbar, wie die Softwareaktualisierung suggeriert. Doch das Herunterladen ist vielen Nutzern nicht möglich, die mit einer kryptischen Fehlermeldung abgespeist werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das iOS-7-Update macht Probleme beim Download,
Das iOS-7-Update macht Probleme beim Download, (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Apples iOS 7 ist seit etwa 19 Uhr deutscher Zeit offiziell erhältlich, der Download gestaltet sich allerdings derzeit schwierig. Viele, die ihr iPhone, ihr iPad oder ihren iPod Touch "Over the Air" per WLAN aktualisieren wollen, scheitern. In der Fehlermeldung heißt es nur: "Softwareaktualisierung fehlgeschlagen. Beim Laden von iOS 7.0 ist ein Fehler aufgetreten."

Stellenmarkt
  1. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Durch diese unspezifische Fehlermeldung vermuten viele Anwender ein Problem auf ihrem Gerät, wie ein Blick auf Twitter zeigt. Der Grund für die Updateprobleme: Millionen von Nutzern versuchen gleichzeitig, die immerhin rund 1 GByte große Datei herunterzuladen. Doch ein Hinweis seitens Apple fehlt, so dass die enttäuschten Anwender immer wieder den Aktualisierungsvorgang starten, was die Probleme nicht verringert, sondern verstärkt.

Auch bei Anwendern, bei denen der Download anscheinend funktioniert, werden teils abstrus lange Wartezeiten angegeben, bis die Aktualisierung abgeschlossen sein soll. Golem.de meldet, es habe bis zu zwölf Stunden gedauert. Einige Anwender berichten gar, dass der Download während des Aktualisierungsvorgangs abbrach, was natürlich besonders ärgerlich ist.

Golem.de empfiehlt, in den ersten Stunden nach Erscheinen von iOS 7 die Over-the-Air-Updatefunktion nicht zu benutzen, sondern stattdessen die Updatedatei von Apples Server zu laden und über iTunes aufzuspielen. Manchmal kommt es hier ebenfalls zu Verbindungsabbrüchen.

Die Downloaddateien für die unterschiedlichen Geräte befinden sich hier:

Apples iOS 7 lässt sich auf Geräten ab der Modellgeneration iPhone 4, iPad 2 sowie iPad Mini und dem iPod Touch der 5. Generation aufspielen. Ältere Geräte können nicht aktualisiert werden.

Golem.de hat iOS 7 getestet und berichtet ausführlich über die neuen Funktionen, Kompatibilitätsprobleme mit einigen Apps, fehlenden Verbesserungen und Verschlechterungen. Wer derzeit nicht aktualisieren kann oder will, kann so dank zahlreicher Screenshots und eines Videos einen Eindruck von Apples neuem Betriebssystem bekommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

cicero 19. Sep 2013

Bei Microsoft wartet man am besten immer auf SP 1. Bei Apple wartet man am besen immer...

Endwickler 19. Sep 2013

Nun, da verwenden wir vermutlich den selben Begriff für völlig unterschiedliche...

Himmerlarschund... 19. Sep 2013

Und dann hagelt's im AppStore miese Bewertungen, weil die Kunden das nicht einsehen (und...

NIKB 19. Sep 2013

Die Angabe hat mich beim GM auch schon verwirrt. Hatte auch erst die falsche Version...

vol1 19. Sep 2013

Also >meine< torrents announcen alle halbe Stunde. Der Austausch der Peeringlisten ist...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /