Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple hat das Update auf iOS 12.3.1 veröffentlicht
Apple hat das Update auf iOS 12.3.1 veröffentlicht (Bild: Apple)

Rund zwei Wochen nach der Veröffentlichung von iOS 12.3 hat Apple ein Update auf Version 12.3.1 herausgegeben. Dass dies ohne vorherigen öffentlichen Betatest geschah, liegt wohl vor allem daran, dass ein größeres Problem behoben werden musste: Einige Nutzer konnten keine Sprachanrufe über LTE-Netzwerke (Voice over LTE, oder kurz VoLTE) mehr tätigen oder annehmen.

Stellenmarkt
  1. ERP Specialist / Anwendungsbetreuer (m/w/x)
    NewCoffee GmbH & Co. oHG, Ketsch
  2. Fachinformatiker / Fachinformatikerin / Informatik-Kaufmann / -frau als IT-Administrator/IT-Adminstr- atorin ... (m/w/d)
    Karlsruher Messe- und Kongress GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Zwei weitere Bugs betrafen iMessage: In der Nachrichten-App hatte der "Unbekannte Absender filtern"-Schalter nicht mehr funktioniert, sodass beispielsweise Spam in der Übersicht auftauchen konnte. Und wenn das der Fall war, konnte der Spam wegen eines weiteren Fehlers nicht mehr gemeldet werden. Auf unserem iPhone XR war das Update 115,4 MByte groß, die Installation per WLAN hat circa 15 Minuten gedauert. iOS 12.3.1 läuft auf allen Smartphones und Tablets, auf denen auch iOS 12 funktioniert.

Apple arbeitet derzeit an iOS 12.4, entsprechende Betas sind für Entwickler seit Mitte Mai 2019 verfügbar. Sichtbare Neuerungen enthält die kommende Version nach aktuellem Informationsstand nicht, stattdessen geht es um Stabilitäts- und Geschwindigkeitsverbesserungen sowie wohl auch um Vorbereitungen auf iOS 13, das voraussichtlich im Herbst 2019 erscheint.

Apple stellt es mit weiteren Neuheiten wohl Anfang Juni 2019 im Rahmen seiner Entwicklertagung Worldwide Developers Conference (WWDC) 2019 vor. Am 3. Juni 2019 um 19 Uhr CEST wird die Keynote per Livestream aus dem San Jose Convention Center übertragen. Neben Ankündigungen zu iOS 13, MacOS 10.15, tvOS 13 und WatchOS 6 könnte es auch Präsentationen neuer Hardware geben. Fans erhoffen sich vor allem einen ersten Blick auf den künftigen Mac Pro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geekbench & GFXBench
Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
Artikel
  1. Sony, Nvidia, Apple: Der erste Uncharted-Trailer ist da
    Sony, Nvidia, Apple
    Der erste Uncharted-Trailer ist da

    Sonst noch was? Was am 21. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

  3. Sony a7 IV: Es klappt mit der Sony Alpha 7 IV
    Sony a7 IV
    Es klappt mit der Sony Alpha 7 IV

    Endlich ein Klappbildschirm! Wir fanden beim ersten Hands-on mit Sonys frischer Vollformatkamera noch mehr Neuerungen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft: Direktabzüge und Zugaben [Werbung]
    •  /