Abo
  • Services:

Apple über Samsung: "Ich war ziemlich geschockt. Sie haben das iPhone kopiert"

Samsung habe mit seinen Galaxy-Produkten der Marke Apple geschadet, erklärte Apples Marketingchef Phil Schiller im Patentrechtsprozess. So sei es schwerer gewesen, das iPhone und iPad zu verkaufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples Marketingchef Phil Schiller
Apples Marketingchef Phil Schiller (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Samsung hat nach Meinung des langjährigen Marketingchefs von Apple, Phil Schiller, den Verkauf von iPhone und iPad erschwert. In seiner Zeugenaussage in einer Nachverhandlung im Patentrechtsstreit zwischen Apple und Samsung sagte er nach einem Bericht des Wall Street Journals, Samsung habe Apples Geschmacksmuster und Patente verletzt und damit der Marke Apple geschadet.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

Schiller berichtete in der Befragung durch Apples Anwalt, wie er sich gefühlt habe, als er das erste Mal Samsungs Galaxy S sah: "Ich war ziemlich geschockt. Sie haben das iPhone kopiert." Mit den Ähnlichkeiten von Samsungs Produkten zu iPhone und iPad sei Apples Ruf als führender Hersteller im Bereich Design und Innovation beschädigt worden.

Kunden hätten "unsere Innovations- und Designfähigkeiten infrage" gestellt, sagte Schiller. In der Nachverhandlung im Patentrechtsstreit zwischen Apple und Samsung soll die Schadenssumme neu festgesetzt werden, die Samsung für Patentverletzungen an Apple zahlen soll. Die zuständige Richterin hatte die festgesetzte Strafzahlung wegen eines Verfahrensfehlers verringert.

Kein Patent auf sexy Produkte

Samsungs Anwalt hielt dagegen: "Apple besitzt kein Patent darauf, dass ein Produkt schön und sexy ist. Ist das korrekt?" Er hielt ein Tablet von Samsung in die Höhe und fragte, ob Apple das Recht habe, das Design dieser Hardware zu verhindern.

Schiller erwiderte: "Ich weiß nicht, welche Geräte von Samsung unsere Geräte kopieren dürfen und welche nicht.". Das 10-Zoll-Tablet von Samsung sehe jedenfalls "aus wie ein iPad".

iPad Mini angeblich nicht von Samsung inspiriert

Der Samsung-Anwalt versuchte dann zu beweisen, dass es im Technikmarkt üblich ist, erfolgreiche Produkte der Konkurrenz nachzuahmen. Dazu zitiert er aus einer E-Mail-Konversation zwischen verschiedenen Apple-Managern, in der es darum ging, ein iPad mit kleinem Display zu entwickeln. Dabei bezogen sich die Apple-Manager auf einen Pressebericht zu Samsungs Galaxy Tab mit 7-Zoll-Display.

Apple brachte erst viel später als Samsung mit dem iPad Mini ein Tablet mit kleinem Display auf den Markt. Schiller versicherte aber, dass es "nicht die Konkurrenz war", die Apple dazu inspiriert habe. Das iPad Mini habe als Experiment begonnen, um zu testen, wie sie das große iPad mit einem kleineren Bildschirm versehen können.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Karl-Heinz 22. Nov 2013

Was genau meinst Du mit "elegant"?

neocron 22. Nov 2013

und ich halte das fuer eine Uebertreibung ... Apple klagt nicht auf Grundlage dessen...

neocron 22. Nov 2013

"etwas"? Apple hat dem Mobilfunkmarkt dermassen in den Hintern getreten 2007 ... es hat...

Th3Dan 22. Nov 2013

Ich seh es noch kommen: Irgendwann beiße ich in einen Apfel, die NSA filmts über die...

Th3Dan 22. Nov 2013

Jo eben, ein bisschen 'klauen' ist in jeder Branche normal. Das runde Rad hat auch nicht...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Far Cry 5 im Test: Schöne Welt voller Spinner
Far Cry 5 im Test
Schöne Welt voller Spinner

Der Messias von Montana trägt Pornobrille und hat eine Privatarmee - aber nicht mit uns gerechnet: In Far Cry 5 kämpfen wir auf Bergwiesen und in Bauernhöfen gegen seine Anhänger. Das macht dank einiger Serienänderungen zwar Spaß, dennoch verschenkt das Actionspiel von Ubisoft viel Potenzial.
Von Peter Steinlechner

  1. Far Cry 5 Offenbar Denuvo 5 und zwei weitere Schutzsysteme geknackt
  2. Ubisoft Far Cry 5 schafft Serienrekord und Spieler werfen Schaufeln
  3. Ubisoft Far Cry 5 erlaubt Kartenbau mit Fremdinhalten

    •  /