Apple TV: TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Apple hat mit TVOS 13 ein neues Betriebssystem für seine Set-Top-Box Apple TV veröffentlicht, die eine Mehrbenutzer-Funktion, die Unterstützung für weitere Gamecontroller und Apple Arcade mit sich bringt.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple TV mit Apple Arcade
Apple TV mit Apple Arcade (Bild: Apple)

Apple hat ein neues Betriebssystem für seine Set-Top-Box Apple TV veröffentlicht, mit dem sich mehrere Nutzer an der kleinen Unterhaltungsbox anmelden können. Im Kontrollzentrum ist der Wechsel zwischen Familienmitgliedern oder Freunden möglich, damit jeder seine individuellen Playlisten und Empfehlungen für Filme und Serien erhalten kann.

Stellenmarkt
  1. Referentin / Referent für den Bereich Organisations- und Informationsmanagement (m/w/d)
    Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt), Köln
  2. IT Service Delivery Manager (m/w/d)
    nora systems GmbH, Weinheim
Detailsuche

Außerdem können Abonnenten von Apple Music nun auch den Text der abgespielten Lieder am Fernseher mitlesen oder mitsingen. Das neue Betriebssystem unterstützt zudem Apple Arcade, Apples Spiele-Abo. Es läuft allerdings nur auf dem Apple TV 4K. Das Abo für rund 5 Euro im Monat erlaubt bis zu sechs Familienmitgliedern Zugriff auf etwa 100 Spiele, die nicht nur auf dem Apple TV, sondern auch auf iOS-Geräten und dem Mac nutzbar sind. Die Spielstände werden abgeglichen. Passend dazu unterstützt das Apple TV mit TVOS 13 die Gamecontroller Xbox One S und Playstation Dualshock 4.

Die neue Version des Betriebssystems enthält außerdem neue Bildschirmschoner, die unter Wasser gedreht wurden. In TVOS 13 ist die neue Apple-TV-App integriert, die Empfehlungen zu iTunes-Filmen und -Serien, aber auch zu Streaminginhalten ausgewählter anderer Anbieter enthält. Ab Herbst kommt Apples eigener Streamingdienst Apple TV Plus dazu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /