Abo
  • Services:
Anzeige
Tim Cook  im Oktober 2011
Tim Cook im Oktober 2011 (Bild: Kevork Djansezian/Getty Images)

Apple-TV: Tim Cook gibt Hinweise zum Apple-Fernseher

Tim Cook  im Oktober 2011
Tim Cook im Oktober 2011 (Bild: Kevork Djansezian/Getty Images)

Tim Cook hat auf einer Investorenkonferenz darüber gesprochen, dass Apple im Bereich Fernsehen nach etwas sucht, was für den Massenmarkt geeignet ist. Er könnte damit den Apple-Fernseher gemeint haben.

Apple-Chef Tim Cook hat auf einer Investorenkonferenz möglicherweise Andeutungen zu einem Fernseher von Apple gemacht. Cook sprach am 14. Februar 2012 in San Francisco auf der Goldman Sachs Technology und Internet Conference über das bereits existierende Produkt, die Set-Top-Box Apple TV, und deutete in diesem Zusammenhang ein Folgeprodukt an.

Anzeige

Cook sagte, dass im vergangenen Jahr 3 Millionen Stück verkauft wurden. "Wir haben im vergangenen Quartal 1,4 Millionen verkauft. Es geht eindeutig nach oben. Aber der Grund, warum wir dies ein Hobby nennen, ist, dass wir bei ihnen und unseren Aktionären nicht den Eindruck erwecken wollen, dass dieser Markt das gleiche Volumen hat wie unsere anderen Geschäftsfelder. Darum nennen wir es ein Hobby. Apple betreibt aber keine Hobbys, das ist eine allgemeine Regel. Wir glauben an die Fokussierung und die Konzentration auf das Wesentliche. Trotz der Barrieren des Marktes bei Apple TV meinen wir, dass da irgendetwas ist. Und wir folgen dieser Intuition und machen weiter und vielleicht finden wir so etwas Größeres. Aber wir brauchten etwas, das mehr für den Massenmarkt geeignet ist, etwas, das in eine ernsthafte Kategorie gehört."

Er wolle allerdings "keine Details zu künftigen Dingen bekanntgeben oder irgendeinen anderen Kommentar abgeben, den die Menschen in diese Richtung missverstehen", betonte Cook.

Gene Munster, Analyst bei Piper Jaffray, hatte zuvor berichtet, dass sich Apple bei einem Hersteller nach Produkteigenschaften für Fernsehdisplays erkundigt habe. Dafür hätten Anfang Januar 2012 Treffen in Asien stattgefunden. Ende Dezember 2011 wurde von der Digitimes berichtet, dass Sharp als Produzent für die Displays ausgewählt wurde.

Der verstorbene Apple-Gründer Steve Jobs hatte mit seinem Biografen Walter Isaacson über Pläne für einen Fernseher gesprochen. Im Dezember 2011 wurde berichtet, dass sich Apple mit Vertretern großer Medienunternehmen getroffen habe, um das Projekt Fernseher zu besprechen. Danach will Apple sein Gerät mit Sprach- und Gestensteuerung ausstatten. Der Fernseher soll mit Tablets und Smartphones kommunizieren können und während des Filmstreamings den Wechsel zu mobilen Endgeräten ermöglichen.


eye home zur Startseite
stillhet 16. Feb 2012

Soviel Ärger über News die eine Sparte der IT-Branche interessiert? Man liest ja in der...

Hassan 15. Feb 2012

Ich kann mir vorstellen, dass der Fernseher vielleicht nur ne Lan Anschluss hat...

gollumm 15. Feb 2012

Die Zeiten in denen ein TV 15 lang gehalten hat (nicht ersetzt wurde) sind schon lange...

0xDEADC0DE 15. Feb 2012

Ja, gabs schon von Samsung... ich bin sogar so frei und geb ne Quelle an: http://www...

AndyGER 15. Feb 2012

Worüber schaust Du DVD's? Meine PS3 skaliert auch alte DVDs ziemlich gut hoch. Andere...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg, Stuttgart
  2. Gemeinde St. Leon-Rot, St. Leon-Rot
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. HORIBA Europe GmbH, Oberursel


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. bei Caseking

Folgen Sie uns
       


  1. Mobiles Betriebssystem

    Apple veröffentlicht überraschend iOS 11.0.1

  2. Banking-App

    Outbank im Insolvenzverfahren

  3. Glasfaser

    Telekom wegen fehlendem FTTH massiv unter Druck

  4. Offene Konsole

    Ataribox entspricht Mittelklasse-PC mit Linux

  5. Autoversicherungen

    HUK-Coburg verlässt "relativ teure Vergleichsportale"

  6. RT-AC86U

    Asus-Router priorisiert Gaming-Pakete und kann 1024QAM

  7. CDN

    Cloudflare bietet lokale TLS-Schlüssel und mehr DDoS-Schutz

  8. Star Trek Discovery angeschaut

    Star Trek - Eine neue Hoffnung

  9. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  10. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apple iOS 11 im Test: Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
Apple iOS 11 im Test
Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Kein App Store mehr iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Es gibt im Wettbewerb kein Vakuum

    Genie | 00:02

  2. Re: Beim Privatkunden zählt meist der...

    nachgefragt | 26.09. 23:59

  3. Re: Ruin durch übertriebene Rendite-Erwartungen

    Deff-Zero | 26.09. 23:58

  4. Re: Zusammenhang Dateisystem und Anwendung

    User_x | 26.09. 23:55

  5. Re: Verstehe ich nicht

    LIGHTSABER96 | 26.09. 23:54


  1. 23:09

  2. 19:13

  3. 18:36

  4. 17:20

  5. 17:00

  6. 16:44

  7. 16:33

  8. 16:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel