Abo
  • Services:

Apple: Touchscreen-Probleme unter iOS 9 aufgetaucht

Meldungen in Apples Supportforen zeigen, dass einige Anwender Probleme mit dem Touchscreen ihres iPhones oder iPads haben, nachdem sie auf iOS 9 aktualisiert haben. Gelegentlich scheint der Touchscreen, der vorher funktionierte, nicht mehr zu reagieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Probleme mit den Touchscreens seit iOS 9
Probleme mit den Touchscreens seit iOS 9 (Bild: Andreas Donath)

Einige Apple-Nutzer bemerken nach dem Update auf iOS 9.x, dass die Touchscreens ihrer Smartphones und Tablets nicht mehr so reagieren wie bei iOS 8. In den Support-Foren gibt es zahlreiche Einträge zu den Problemen. Die Beschreibungen erstrecken sich von nicht mehr bedienbaren Bildschirmen vor allem unmittelbar nach dem Entsperren bis hin zu Pseudoreaktionen des Bildschirms, obwohl dieser nicht berührt wurde.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. DIAMOS AG, Sulzbach am Taunus oder Hof/Saale

Meist verschwinden die Probleme nach einigen Sekunden oder Minuten wieder. Regelmäßig treten sie den Schilderungen zufolge nicht auf, weshalb es den Besitzern der iPhones und iPads schwerfalle, diese Fehler beim Besuch eines Apple Stores vorzuführen.

Mit iOS 9.1 soll sich die Situation nicht gebessert haben, obwohl es sich mit großer Sicherheit um ein Softwareproblem handelt.

Apple hat in einem Supportdokument beschrieben, was die Nutzer tun können, um die Probleme zu minimieren: Hände reinigen und trocknen, die Bildschirme putzen und eventuelle Schutzfolien entfernen. Wenn nichts davon Abhilfe bringt, sollte sich der Kunde an den Service wenden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (PCGH-Note 1,6 - Bestnote!)
  2. (u. a. ROG Rapture GT-AC5300 + Black Ops 4 für 303,20€ + Versand statt 345€ im Vergleich, RT...
  3. 79,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. GTA V für 16,82€ und The Elder Scrolls Online: Morrowind für 8,99€)

Lord Gamma 29. Okt 2015

Wash your hands!

JensM 29. Okt 2015

Nachdem Apple ja spontan behauptet hat, dass das kein Fehler sei und ALLE Handys so...

Trollversteher 29. Okt 2015

Welches Modell?

VerkaufAlles 29. Okt 2015

Oh man und ich dachte das ich zu blöd zum bedienen bin. Das problem hab ich auch und das...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /