Abo
  • IT-Karriere:

Apple: Teure Lederhülle für iPhone X deckt Mikrofon ab

Apple hat für das iPhone das sogenannte Lederfolio im Sortiment, das offenbar die Gesprächsqualität verringert, wenn der Nutzer den Deckel umklappt. Anders kann die Hülle aber kaum genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Lederfolio
Lederfolio (Bild: Apple)

Apples Lederfolio kostet 109 Euro und schützt das iPhone X vor Kratzern. Dank eines Lederdeckels, in den auch Kreditkarten passen, wird auch das Display bei Nichtgebrauch abgedeckt. Doch beim Telefonieren muss der Deckel nach hinten geklappt werden, wenn das Gerät in einer Hand gehalten wird. Dabei wird offenbar ein Mikrofon so ungünstig verdeckt, dass dies die Gesprächsqualität beeinflusst, wie Nutzer in Apples Supportforen beklagen.

Stellenmarkt
  1. HYDRO Systems KG, Biberach
  2. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)

Der Hüllendeckel verdeckt das Mikrofon auf der Rückseite des Smartphones, das wohl dazu genutzt wird, Umgebungsgeräusche aufzunehmen, die von der Elektronik dann aus dem übertragenen Ton herausgefiltert werden können. Klappt dies nicht, ist die Sprachqualität schlechter.

Die Gesprächsqualität wird besser, wenn der Deckel zur Seite geklappt und das Mikro so nicht mehr verdeckt wird. Das dürfte jedoch wenig ergonomisch sein. Technische Abhilfe ist nicht in Sicht. Wer die Hülle online gekauft hat, kann unter Umständen noch von seinem 14-tägigen Rückgaberecht Gebrauch machen oder ein Headset verwenden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10

Antlion90 24. Nov 2017

Hört sich eher nach einer Rate bei dir an, sowie gibt es hier in Deutschland nicht so...

Slapshot 24. Nov 2017

Das haben der Threadersteller und die anderen Kommentierenden wahrscheinlich schon...

mike_kaily 23. Nov 2017

Klar. Das ist absolut richtig Dementsprechend hatte ich auch unter Umgebungsgeräuschen...

Tolomeo 23. Nov 2017

Tatsache. Das "/s" habe ich nicht wahrgenommen. Naja, passiert halt.

Niaxa 23. Nov 2017

Also wenigstens bei so ner völlig überteuerten Schrott Hülle für 100 Öcken darf man den...


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQC probegefahren

Wie schlägt sich der neue EQC von Mercedes im Vergleich mit anderen Elektroautos? Golem.de hat das SUV in der Umgebung von Stuttgart Probe gefahren.

Mercedes EQC probegefahren Video aufrufen
Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    •  /