Abo
  • Services:
Anzeige
Die Telekom zieht das VoLTE-Update für das iPhone wieder zurück.
Die Telekom zieht das VoLTE-Update für das iPhone wieder zurück. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Apple: Telekom zieht VoLTE-Update für iPhone zurück

Die Telekom zieht das VoLTE-Update für das iPhone wieder zurück.
Die Telekom zieht das VoLTE-Update für das iPhone wieder zurück. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Mit einem Zwangs-Update hat die Deutsche Telekom die VoLTE-Einstellungen im iPhone wieder deaktiviert. Einige Tage zuvor hatte es ein Update der Netzbetreibereinstellungen gegeben, mit denen das Telefonieren via LTE ausgewählt werden konnte.

Anzeige

Nun ist sie wieder weg - die VoLTE-Option im iPhone-Menü. Vor einigen Tagen erhielten iPhone-Besitzer und Kunden der Deutschen Telekom ein Netzbetreiber-Update, mit dem eine neue Einstellung für Voice over LTE (VoLTE) dazukam. Zwar ließ sich die Funktion im Netz der Telekom damit noch nicht aktivieren, aber das Update wurde als Indiz dafür gesehen, dass die VoLTE-Funktion bald freigeschaltet wird.

VoLTE-Aktivierung wird noch dauern

Die Freischaltung von VoLTE dürfte aber noch etwas länger dauern, denn das Update für das iPhone wurde erst einmal wieder zurückgezogen. Die VoLTE-Option wurde mit den Netzbetreibereinstellungen der Versionen 19.1 und 20.1 eingeführt. Die Aktualisierung der Netzbetreibereinstellungen konnten Nutzer auch ablehnen.

Diese Option steht mit der aktuellen Version 20.2 nicht bereit, die Netzbetreibereinstellungen werden automatisch aufgespielt. Damit wird wieder der alte Zustand auf den betroffenen iPhones hergestellt. Die Optionen zur Nutzung von VoLTE fehlen wieder. Dafür können Anwender jetzt wieder manuell ins GSM- oder UMTS-Netz wechseln. Mit den VoLTE-Netzbetreibereinstellungen war das nicht mehr möglich. Ob das so gewollt ist oder ob es sich um eine fehlerhafte Einstellung gehandelt hat, ist derzeit nicht bekannt.

VoLTE-Update wurde zu früh verteilt

Angeblich soll die Verteilung der Netzbetreibereinstellungen durch Apple erfolgt sein, ohne dass dies mit der Deutschen Telekom abgestimmt war. Die Telekom wolle VoLTE noch in diesem Jahr in ihrem Netz aktivieren, aber der Start steht wohl nicht unmittelbar bevor.

Die Technik VoLTE (Voice over LTE) erlaubt es, im LTE-Netz zu telefonieren, das ansonsten nur für die mobile Datennutzung verwendet wird. Im Moment schaltet das Mobiltelefon ins UMTS- oder GSM-Netz um, wenn telefoniert wird. Dieses Prozedere wird erst mit der Einführung von VoLTE überflüssig.


eye home zur Startseite
Zebbelin 29. Jun 2015

Vielleicht gibt es einen Zusammenhang mit den Blue Screens in USA? http://www.digitalweek...

waswiewo 29. Jun 2015

Wie sieht es eigentlich mit dem Galaxy S6 im O2 Netz aus? Funktioniert da VoLTE mittlerweile?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. thyssenkrupp AG, Duisburg
  4. Techniklotsen GmbH, Bielefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Gratis-Reparaturprogramm

    Apple repariert Grafikfehler älterer Macbook Pro nicht mehr

  2. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  3. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  4. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  5. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  6. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  7. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  8. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  9. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  10. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Mit DRM?

    MrReset | 07:04

  2. 3000 Mannjahre bei 50000 $/Jahr

    eMvO | 06:55

  3. Re: Frequenzvermüllung

    kazhar | 06:10

  4. Re: Realitätsflucht

    NMN | 06:05

  5. Re: macht Tesla nicht übermäßig viel Miese mit...

    ArcherV | 05:55


  1. 07:15

  2. 00:01

  3. 18:45

  4. 16:35

  5. 16:20

  6. 16:00

  7. 15:37

  8. 15:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel